1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Computer und Schmuck gestohlen

Medieninformation: 198/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 26.04.2018, 13:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Handy geraubt/Zeugen gesucht

(1484) Mittwochabend (25. April 2018), gegen 21.15 Uhr, wartete ein 28-Jähriger an der Bushaltestelle „Moritzstraße“ in der Zschopauer Straße. Vor einem daneben befindlichen Imbiss hielten sich drei Männer auf. Einer von ihnen ging zu dem Wartenden und fragte zunächst nach dessen Herkunft. Kurz darauf, als der 28-Jährige gerade in den Bus steigen wollte, kam nun das Trio auf ihn zu. Sie schlugen ihn, nahmen ihm dabei sein Mobiltelefon weg und flüchteten.

Zwei der Angreifer waren etwa 1,50 Meter groß und von athletischer Statur. Einer trug dunkle Kleidung und eine weiße Strickmütze. Der zweite trug dunkle Hosen, ein weißes T-Shirt und ebenfalls eine weiße Strickmütze. Der Dritte war etwas größer, etwa 1,75 Meter. Er war zur Tatzeit mit einer blauen Jeans sowie einer schwarzen Jacke bekleidet. Die Männer sprachen untereinander arabisch.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zu den beschriebenen Angreifern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)

 

OT Altendorf – Papier auf Fußboden entzündet

(1485) Donnerstagmorgen, gegen 9.20 Uhr, löste ein Rauchmelder in einem Wohnheim in der Altendorfer Straße aus. Daraufhin begaben sich Mitarbeiter des Heims zu dem betreffenden Zimmer und stellten fest, dass ein Bewohner (19) Papier auf dem Fußboden des Zimmers entzündet hatte. Die Heimmitarbeiter konnten das Feuer schnell löschen. Personen wurden nicht verletzt, am Fußboden war jedoch ein Schaden entstanden. Der 19-Jährige hatte zunächst kurz das Heim verlassen. Bei seiner Rückkehr konnte er von Polizeibeamten gestellt werden. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt. Die polizeilichen Maßnahmen dauern derzeit noch an. (ju)

 

OT Helbersdorf – Toyota gestohlen

(1486) In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen bronzefarbenen Toyota Auris von einem Parkplatz in der Paul-Bertz-Straße. Der Zeitwert des vier Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 18.000 Euro beziffert. Der Besitzer hatte den Wagen am 24. April 2018, gegen 17.30 Uhr, abgestellt und am darauffolgenden Morgen, gegen 9.30 Uhr den Diebstahl bemerkt. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen führt die weiteren Ermittlungen. (ju)

 

OT Kappel/OT Bernsdorf – Computer und Schmuck gestohlen

(1487) Am gestrigen Mittwoch, im Zeitraum von 8 Uhr bis gegen 15.45 Uhr, brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Deulichstraße ein. Die Einbrecher hatten sich Zutritt zum Mehrfamilienhaus verschafft, die Wohnungstür aufgehebelt und anschließend alle Räume durchsucht. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie einen Laptop, Schmuck und etwas Bargeld im Gesamtwert von rund 4 000 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 200 Euro angegeben.

Auch in der Straße Am Bernsdorfer Hang hatten Unbekannte gestern in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür aufgehebelt. Die Einbrecher suchten in den Räumen nach Brauchbarem und entwendeten einen Laptop, ein Tablet sowie Schmuck im Gesamtwert von rund 1 600 Euro. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen noch nicht vor. Der Tatzeitraum in diesem Fall liegt zwischen 9 Uhr und 23.15 Uhr. (ju)

 

OT Sonnenberg – Zurückgelassene Sachen aus Fahrzeugen gestohlen

(1488) Mittwochnachmittag schlugen Unbekannte auf einem Parkplatz in der Straße Planitzwiese Seitenscheiben an drei Pkw (VW, Nissan, Kia) ein und stahlen aus den Fahrzeugen zwei Handtaschen sowie ein Handy. Der Wert des Diebesgutes wurde nicht beziffert. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 900 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 16 Uhr und 18.45 Uhr.

Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe! Lassen Sie auch bei nur kurzer Abwesenheit keine Wertsachen in ihrem Fahrzeug zurück! Diebe benötigen nur wenige Sekunden, um aus einem Auto etwas zu stehlen. (ju)

 

OT Hilbersdorf – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(1489) Ein siebenjähriges Mädchen lief am Donnerstag, gegen 7.20 Uhr, zwischen parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Ludwig-Richter-Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw Nissan (Fahrerin: 50). Die Siebenjährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

 

OT Grüna – Anhänger brach aus und kollidierte mit Entgegenkommenden

(1490) Am Mittwochnachmittag befuhr gegen 16.25 Uhr der 47-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes mit Anhänger die S 242 aus Richtung der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand in Richtung Wüstenbrand. In einer langgezogenen Rechtskurve brach aus bisher unbekannter Ursache der Anhänger aus, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Volvo. Die Volvo-Fahrerin (55) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 35.000 Euro. (Kg)

 

OT Adelsberg – Audi kollidierte mit Stele

(1491) Gegen 10.50 Uhr befuhr am Mittwoch der 80-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Zschopauer Straße stadteinwärts. Nach der Shakespearestraße kam der Audi nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Haltestellenstele. Danach schleuderte der Audi in den Straßengraben. Der Audi-Fahrer wurde nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Brand-Erbisdorf – 40 Kompletträder über Nacht gestohlen/Zeugengesuch

(1492) Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum 26. April 2018 gewaltsam Zutritt in eine Halle einer Firma nahe der Langenauer Straße. Abgesehen hatten sie es auf eingelagerte Lkw-Kompletträder, von denen die Täter nach gegenwärtigem Kenntnisstand insgesamt 40 stahlen. Zum Abtransport der Räder müssen die Diebe mindestens ein größeres Fahrzeug genutzt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls aufgenommen und sucht zudem Zeugen. Wer hat zwischen dem 25. April 2018, gegen 18.15 Uhr, und dem 26. April 2018, gegen 6 Uhr, Beobachtungen gemacht, die mit der geschilderten Tat in Verbindung stehen könnten? Wem sind im benannten Zeitraum in der Langenauer Straße, im Bereich des Abzweigs der Straße Landner Wäsche, ungewöhnliche Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0. (Ry)

 

Großschirma/OT Großvoigtsberg – Feuerwehrfahrzeug überschlug sich

(1493) Ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr (Lkw Iveco) befuhr am Donnerstag früh, gegen 7.15 Uhr, die B 101 aus Richtung Freiberg in Richtung Siebenlehn. Zwischen Großvoigtsberg und Obergruna kam das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der abschüssigen und kurvenreichen Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer (35) und sein Beifahrer (45) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200.000 Euro. Die B 101 war für etwa 1½ Stunden voll gesperrt, danach wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 10.45 Uhr war die Unfallstelle beräumt und wieder frei befahrbar. (Kg)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Burgstädt – Alkoholisierter Radfahrer bei riskantem Fahrmanöver erwischt/Zeuge gesucht

(1494) Die Dr.-Heinrich-Hahn-Straße befuhr am 25. April 2018, gegen 22.50 Uhr, hinter einem weißen VW Polo ein Funkstreifenwagen. Plötzlich bog ein Radfahrer (36) von der Mittweidaer Straße nach rechts auf die Dr.-Heinrich-Hahn-Straße ab, wobei er komplett auf die linke Fahrspur fuhr und erst kurz vor dem Polo sich wieder auf die rechte Fahrspur begab. Der Polo bremste. Die Beamten wendeten daraufhin und fuhren dem Radfahrer wegen dieses Fahrmanövers hinterher. In der Rudolf-Breitscheid-Straße konnten sie ihn stoppen. Er wurde auf sein Verhalten im Straßenverkehr hingewiesen und dass er damit eine Ordnungswidrigkeit beging. Während des Gesprächs bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 36-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Für den Radler folgte eine Blutentnahme.

Gesucht wird der oder die Polo-Fahrer/in, der/die Angaben zur Fahrweise des Radlers machen kann. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg-Buchholz – Sattelzug ausgewichen und dabei verunglückt/Zeugen gesucht

(1495) Am 25. April 2018 befuhr gegen 14.30 Uhr ein bisher unbekannter Sattelzug die S 262 aus Richtung Waldkirchen in Richtung Geyersdorf. Dabei soll der Lastzug fahrbahnmittig gefahren sein, sodass die entgegenkommende Fahrerin (18) eines Pkw VW nach rechts lenkte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch geriet der VW zunächst auf den unbefestigten Randstreifen und danach ins Schleudern. Der Pkw schleuderte quer über die Fahrbahn, streifte einen Leitpfosten und prallte neben der Fahrbahn gegen einen Erdaufwurf. Danach fuhr der VW weiter über eine angrenzende Wiese und blieb dann dort stehen. Die VW-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro. Der unbekannte Sattelzug, zu dem lediglich bekannt ist, dass die Zugmaschine weiß lackiert ist, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Sattelzug und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.

 

Revierbereich Stollberg

 

Lugau/Erzgeb. – Baumaschine weg

(1496) Zwischen Montag, gegen 9 Uhr, und Mittwoch, gegen 6.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter von einer Baustelle in der Oelsnitzer Straße eine Baumaschine im Wert von ca. 1 800 Euro. Die Maschine war mit zwei Schlössern an einem Bauwagen gesichert, die ebenfalls entwendet wurden. Sachschaden entstand keiner. (sb)

 

Landkreis Leipzig

 

Geithain (Bundesautobahn 72) – Dieseldiebe schlugen zu

(1497) In der Nacht zum Mittwoch (25. April 2018) waren Dieseldiebe auf einer Autobahnbaustelle an der Anschlussstelle Geithain (Fahrtrichtung Leipzig) aktiv. Sie öffneten die Tanks an vier Baumaschinen und zapften insgesamt rund 1 200 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 1 500 Euro. Sachschaden entstand nicht. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Dienstag, 16.30 Uhr, bis Mittwoch, 6.30 Uhr. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand