1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unsichere Lkw aus dem Verkehr gezogen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Katharina Korch (kk), Maren Steudner (ms)
Stand: 04.04.2018, 15:15 Uhr

 

 

Unsichere Lkw aus dem Verkehr gezogen

 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
03.04.2018, 11:40 Uhr
 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
03.04.2018, 12:15 Uhr
 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
03.04.2018, 13:00 Uhr

 

Die Autobahnpolizei hat bei ihrer Streife auf der BAB 4 am Dienstag drei unsichere Lkw aus dem Verkehr gezogen, weil sie eine Gefahr darstellten.

Am späten Vormittag offenbarte die Kontrolle eines Sattelzuges an der Anschlussstelle Kodersdorf erhebliche technische Mängel. Der 26 Jahre alte Fahrer zeigte sich ahnungslos darüber, dass am Auflieger neben gerissenen Bremsscheiben auch die Stoßdämpfer an einer Achse mangelhaft waren.

Mit gerissenen Bremsscheiben war auch ein Lkw samt Anhänger am Mittag an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf unterwegs. Zudem fanden die Ordnungshüter die Ladung des 27-jährigen Lenkers komplett ungesichert vor.

Der 58-jährige Fahrer eines 23-Tonners ohne funktionstüchtige Bremsen war sich am Nachmittag keiner Schuld bewusst, als ihn Beamte auf dem Parkplatz Am Wacheberg kontrollierten.

In allen Fällen stufte ein Sachverständiger die Fahrzeuge als verkehrsunsicher ein. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Post dazu werden sowohl die Halter als auch die Lenker der Nutzfahrzeuge in den nächsten Wochen von der zentralen Bußgeldstelle der Landesdirektion erhalten. (kk)
 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Durch Drängler erschreckt: Unfallzeugen gesucht

BAB 4, Görlitz - Dresden, nahe der Anschlussstelle Burkau
03.04.2018, 14:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag erschreckte sich eine VW-Fahrerin auf der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Burkau in Richtung Dresden so sehr, dass sie auf die rechte Spur zog und dort mit einem unbekannten Fahrzeug zusammenstieß. Auslöser des Schrecks war nach Angaben der 55-Jährigen ein Lkw, der sehr dicht von hinten auffuhr und Lichthupe gab. Sowohl der Lkw-Lenker, als auch der Fahrer des unbekannten Wagens verließen die Unfallstelle, ohne anzuhalten und sich der Folgen zu vergewissern. Am Polo entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Autobahnpolizei sucht Zeugen zu der Unfallflucht. Fahrzeugführer, welche die Kollision beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zu dem Lkw oder dem zweiten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)
 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Garage aufgebrochen

Sohland an der Spree, Schluckenauer Straße
02.04.2018, 19:00 Uhr - 03.04.2018, 07:30 Uhr

In Sohland an der Spree sind Diebe in der Nacht zu Dienstag in eine Garage an der Schluckenauer Straße eingedrungen und haben einen Satz Sommerreifen auf Alufelgen gestohlen. Aus dem in der Garage abgestellten Fahrzeug nahmen die Täter ein mobiles Navigationsgerät mit. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 1.200 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)
 

Container in Brand gesetzt

Bautzen, OT Kleinwelka, Großdubrauer Straße
04.04.2018, 02:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Kleinwelka den Inhalt von drei Containern mit Altpapier und Pappe in Brand gesetzt. Das Feuer an der Großdubrauer Straße löschten 13 Kameraden der Berufsfeuerwehr Bautzen und der Freiwilligen Wehr des Ortes. Ein Sachschaden von etwa 300 Euro entstand. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (kk)
 

Radtour mit mehr als drei Promille

Bautzen, Löbauer Straße
03.04.2018, 18:30 Uhr

Das schöne Wetter hat eine 47-Jährige am Dienstag in Bautzen nicht nur zu einer Radtour, sondern auch zum Genuss von reichlich Alkohol eingeladen. Einer Streife fiel die Frau auf Grund ihrer unsicheren Fahrweise auf der Löbauer Straße auf. Ein Test wies umgerechnet 3,04 Promille in ihrer Atemluft aus. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Verantworten muss sich die Beschuldigte wegen der Trunkenheit im Verkehr vor der Staatsanwaltschaft. (kk)
 

Tragischer Todesfall war auf technischen Defekt zurückzuführen

Bezug: 1. Medieninformation vom 3. April 2018

Ottendorf-Okrilla, OT Hermsdorf, Dresdener Straße
03.04.2018, gegen 07:00 Uhr

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Tod einer 88-jährigen Frau in Hermsdorf sind abgeschlossen. Anhaltspunkte für eine Straftat oder ein Fremdverschulden ergaben sich bei den genauen Untersuchungen nicht. Ein Brandursachenermittler hatte noch am Dienstag festgestellt, dass ein technischer Defekt an einem Motor des erst wenige Wochen alten Bettes der Seniorin das Feuer in dem Zimmer der Frau ausgelöst hatte. Sie lebte in einer Pension ihrer Familie an der Dresdener Straße. Die Flammen erloschen von allein, doch die 88-Jährige hatte es nicht geschafft, sich aus ihrem Raum zu retten. Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass sie wahrscheinlich an den Folgen einer Rauchgasvergiftung verstorben war. (tk)
 

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
30.03.2018, 23:30 Uhr - 02.04.2018, 16:00 Uhr

Das lange Osterwochenende haben Unbekannte in Großröhrsdorf genutzt, um zu versuchen, in ein Haus an der Radeberger Straße einzubrechen. Mit ihrem Vorhaben scheiterten sie und hinterließen knapp 50 Euro Sachschaden. Mit den am Tatort gesicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht, und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)
 

Betrunken gefahren…

Königsbrück, B 97
03.04.2018, 18:25 Uhr

…ist am Dienstagabend ein 55-Jähriger in Königsbrück. Der BMW-Lenker war auf der B 97 unterwegs, als ihn eine Streife des Reviers Kamenz kontrollierte. Die Polizisten zweifelten an der Fahrtauglichkeit des Mannes und rochen eine starke Alkoholfahne. Ein Test zeigte umgerechnet 2,42 Promille an. Eine Blutentnahme ordneten die Ordnungshüter an und untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt. Außerdem behielten sie seinen Führerschein ein, der nun zur weiteren Entscheidung einem Staatsanwalt vorgelegt wird. (kk)
 

Dem Ball hinterher gerannt

Kamenz, Macherstraße
03.04.2018, 17:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat sich ein Neunjähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Macherstraße in Kamenz verletzt. Der Junge lief einem Ball hinterher und rannte dabei auf die Straße. Eine 39-Jährige Twingo-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen. Ihr Wagen erfasste das Kind. Ein Rettungshubschrauber brachte es zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. (kk)
 

Auseinandersetzung vor der Disco: Zeugen gesucht

Ralbitz-Rosenthal, OT Schönau, Fabrikstraße
02.04.2018, gegen 03:30 Uhr

Unschön endete Montagnacht für einen 19-Jährigen der Discobesuch in einer Gaststätte an der Fabrikstraße in Schönau. Der junge Mann geriet nach seinen Angaben auf dem Weg zum Parkplatz in die Fänge eines ihm Unbekannten, der unvermittelt aus einem parkenden Pkw ausstieg und auf ihn einschlug. Er erlitt dadurch eine Verletzung im Gesicht und begab sich in ärztliche Behandlung. Der Angreifer, welcher bereits im Vorfeld anderen Partygästen mit beleidigenden Äußerungen aufgefallen war, wurde als etwa 1,85 Meter groß, kräftig sowie sportlich-muskulös beschrieben. Seine Haare waren kurz, dunkel und glatt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen zum Vorfall. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)
 

E-Bike gestohlen

Hoyerswerda, Spremberger Straße
03.04.2018, 14:45 Uhr - 16:45 Uhr

Unbekannte entwendeten Dienstagnachmittag in Hoyerswerda ein schwarzes E-Bike mit Mittelmotor. Es verschwand aus einem Hof an der Spremberger Straße. Das Elektrofahrrad der Marke Herkules hatte einen Wert von etwa 2.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Zweirad mit der Rahmennummer AA50916040. (ms)
 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Pkw aufgebrochen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
29.03.2018, 18:30 Uhr - 03.04.2018, 07:45 Uhr

Über die Osterfeiertage sind in Görlitz Unbekannte in einen Pkw eingebrochen. Der Renault Kangoo stand an der Carl-von-Ossietzky-Straße. Aus dem Laderaum verschwanden diverse Werkzeuge im Wert von etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)
 

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Hohendubrau, OT Gebelzig, Dorfstraße
02.04.2018, 20:00 Uhr - 03.04.2018, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Gebelzig Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Dorfstraße eingedrungen. Während die Eigentümerin in der oberen Etage schlief, stahlen die Täter aus den Räumlichkeiten im Untergeschoss Bargeld in dreistelliger Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)
 

VW T 6 hielt stand

Görlitz, Finstertorstraße
29.03.2018, 17:00 Uhr - 03.04.2018, 16:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag rief der Eigentümer eines VW T 6 die Polizei in Görlitz zur Finstertorstraße. Unbekannte hatten in den vergangenen Tagen versucht, in das Auto einzudringen. Die Tat misslang. Der Schaden n der Tür bezifferte sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)
 

Ödland brannte 

Reichenbach/O.L., Nieskyer Straße
03.04.2018, 18:45 Uhr

Die Reichenbacher Feuerwehr rückte Dienstagabend zur Nieskyer Straße in Reichenbach aus. Auf einer Fläche von etwa zwölf Quadratmetern brannte Ödland. Die Kameraden löschten die Flammen. Es entstand kein Sachschaden. (ms)
 

In Schuppen eingebrochen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Bergstraße
31.03.2018, 19:00 Uhr - 01.04.2018, 17:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Diebe in einen Schuppen an der Bergstraße in Eckartsberg eingedrungen. Aus diesem entwendeten sie einen Laubbläser, eine elektrische Säge, einen Rasenkantenschneider und eine Tauchpumpe. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)
 

Wohnungseinbrecher scheiterten

Löbau, Altmarkt
01.04.2018, 12:00 Uhr - 03.04.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter versuchten zwischen Ostersonntag und Dienstagvormittag vergeblich, in ein Wohn- und Geschäftshaus am Altmarkt in Löbau einzudringen. Dabei verursachten sie Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Löbau, Birkenweg
03.04.2018, 11:30 Uhr - 13:00 Uhr

Als eine Bewohnerin am Dienstag gegen Mittag in Löbau nach getaner Arbeit zurück in ihre Wohnung am Birkenweg kam, stellte sie fest, dass Unbekannte versucht hatten, die Wohnungstür zu öffnen. Ein Eindringen gelang auch hier nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro.

In beiden Fällen führt die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen zu den versuchten Einbrüchen. (ms)
 

Einbruch in Wohnhaus

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Karlstraße
31.03.2018 - 03.04.2018, 16:00 Uhr

Zwischen Karsamstag und Dienstagnachmittag sind Unbekannte ein Wohnhaus an der Karlstraße in Neugersdorf eingedrungen. Die Täter stahlen aus dem im Umbau befindlichen Haus mehrere Elektrogeräte und Werkzeuge. Der Wert des Diebesguts und die Höhe des Sachschadens sind aktuell noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen. (ms)
 

Autodiebe aktiv

Bad Muskau, Gablenzer Straße
03.04.2018, 06:15 Uhr - 14:50 Uhr

Am Dienstag haben Diebe in Bad Muskau einen hellbraunen Ford Mondeo gestohlen. Das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen K PY 1494 parkte an der Gablenzer Straße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des drei Jahre alten Pkw mit etwa 14.000 Euro.

Bad Muskau, August-Bebel-Straße
03.04.2018, 23:00 Uhr  04.04.2018, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bad Muskau zudem einen Audi A 6 gestohlen. Das weiße Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen NOL JJ 67 stand auf einem Grundstück an der August-Bebel-Straße. Den Zeitwert des vier Jahre alten Pkw bezifferte der Eigentümer mit rund 30.000 Euro.

Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach den Autos. (ms)
 

Kupferkabel durchtrennt und entwendet

Tagebau Nochten
03.04.2018, 10:30 Uhr polizeilich bekannt

Am Dienstagvormittag wurde der Polizei ein Diebstahl im Tagebau Nochten bekannt. Bislang unbekannte Täter entwendeten von einem Betriebsgelände zirka 50 Meter Kupferkabel. Der Schaden der gekappten Leitung wurde bislang noch nicht beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Fall aufgenommen. (ms)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen