1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Besonders schwerer Landfriedensbruch in Leipzig

BSL
(© Polizei Sachsen)

Am Samstag, 7. Mai 2022, gegen 16:00 Uhr, kam es in Leipzig-Leutzsch zu einem besonders schweren Landfriedensbruch durch unbekannte Tatverdächtige.
Zu diesem Zeitpunkt fand im Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig-Leutzsch ein Fußballspiel zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem 1. FC Lokomotive Leipzig statt. Anstoß des Spiels war um 15:30 Uhr.

Während dieses Stadtderbys in der Fußball-Regionalliga Nordost kam es in beiden Fanblöcken zu verschiedenen Ereignissen, die ein Einschreiten der Polizeikräfte zur Folge hatten. Hiermit waren insbesondere Teile der Anhängerschaft der BSG Chemie Leipzig nicht einverstanden. 

Am Ende der ersten Halbzeit kam es schließlich aus dem Block der Anhänger der BSG Chemie heraus zu gewaltsamen Ausschreitungen in Richtung der im Stadion eingesetzten Polizeibeamten. Aus einer größeren aggressiven und zum Teil vermummten Menschenmenge heraus wurden unter anderem auf einer Baustelle im Stadion gelegene Metallstangen, Bauzäune und Steine sowie Tische und sonstige Einrichtungsgegenstände einer gastronomischen Einrichtung auf die eingesetzten Polizeibeamten geworfen. Durch diese Handlungen wurden mehrere Polizeibeamte verletzt und deren Schutzausrüstung beschädigt. Der massive Bewurf mit den Gegenständen, die Dauer und die Intensität der Angriffe bargen erhebliches Verletzungspotential für die eingesetzten Polizeikräfte.

Durch die Polizei wurden Ermittlungen wegen des Tatvorwurfs des Landfriedensbruchs in einem besonders schweren Fall, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten bisher mehrere Tatverdächtige namentlich bekannt gemacht werden. Zum Zweck der Identifizierung weiterer Tatverdächtiger wenden sich die Leipziger Staatsanwaltschaft und Polizei an die Öffentlichkeit.

 



 

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer kann Hinweise zur Identität der abgebildeten Personen geben?
  • Wer kann sonstige Angaben zum Sachverhalt machen?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666
 

Hinweisportal:  https://sn.hinweisportal.de/



oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.