1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin betrogen

uTV
(© Polizei Sachsen)

Unbekannte haben Mitte Juni 2021 eine 81-jährige Frau um 60.000 Euro betrogen.
Am Montag, 14 Juni 2021 meldete sich gegen Mittag ein Mann telefonisch bei der Meißner Seniorin und stellte sich als Anwalt vor, der ihren Sohn vertreten würde. Dieser hätte einen schweren Unfall verursacht und befände sich nun bei der Polizei. Gegen eine Kaution käme er wieder auf freien Fuß.

Die 81-Jährige ließ sich darauf ein, 60.000 Euro an einen vermeintlichen Mitarbeiter des Anwalts zu übergeben.

Als sie später den Sohn erreichte, bemerkte sie den Betrug und alarmierte die Polizei.

 



   
 
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der


Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7 in 01067 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 483-2233


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.