1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahndung nach falschen Dachdeckern

unbekannte TV
(© Polizei Sachsen)

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen zweifachem gemeinschaftlichen Betruges (davon einmal im Versuch) am 21. Mai 2019 in Dommitzsch und Torgau.
Am 21. Mai 2019 klingelten zwei unbekannte Männer bei einer älteren Dame (84) in Dommitzsch und gaben sich als Dachdecker einer örtlichen Dachdecker-Firma aus. Angeblich hätten sie gesehen, dass am Hausdach Schäden zu sehen seien. Sie erklärten, dass sie den Defekt für die Zahlung von 4.000 Euro beheben würden. Die 84-Jährige begab sich daraufhin zu einer Bank, um den geforderten Betrag bezahlen zu können. Zum Glück wurde sie durch eine aufmerksame Bankmitarbeiterin darauf hingewiesen, dass es sich hierbei höchstwahrscheinlich um einen Betrug handeln könnte. Die Mitarbeiterin informierte daraufhin die Polizei, sodass es zu keiner Geldübergabe kam.

Weniger Glück hatte später ein Mann (41) in Torgau, bei dem genau dieselben angeblichen Dachdecker klingelten. In Torgau erklärten die Pseudo-Handwerker unumwunden, dass sie das Dach der Familie für 2.900 Euro unter der Hand reparieren würden. Mit dem Gedanken, hier ein Schnäppchen zu ergattern, lief der 41-Jährige zur Bank, hob den angesprochenen Betrag ab und übergab ihn den beiden unbekannten Männern. Daraufhin gaben die Fremden wiederum an, dass sie zur Stabilisierung des Daches weiteres Material bräuchten. Dieses war zuvor nicht bedacht worden, weshalb die Materialkosten um weitere 4.800 Euro ansteigen würden. Auch diese Kosten betrachtete der 41-Jährige als unbedenklich und begab sich zur Bank, um das Geld abzuheben. Er übergab das Bargeld den so genannten Handwerkern, woraufhin diese bekräftigten, das Material besorgen zu wollen. Wiedergekommen sind sie jedoch nicht.
 

Abbildungen (Phantombilder) der zwei unbekannten Tatverdächtigen:



 

Beschreibung der Tatverdächtigen:

1. Täter (wird als Geselle bezeichnet- siehe Abb.)

2. Täter (wird als „Chef“ bezeichnet - siehe Abb.)
 

  • ca. 50 Jahre alt
  • ca. 170 cm
  • blondes, welliges Haar
  • schlanke Gestalt
  • Raucher
  • sprach mit anhaltinischem Dialekt


trug

  • ein weißes T-Shirt und
  • eine schwarze Zimmermannshose



     
  • ca. 50 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • gestutzter, grauer Vollbart
  • vollschlanke Gestalt
  • blonde Haare

 

trug

  • eine silberfarbene Sonnenbrille (Pilotenbrille)
  • eine gelbliche Hose
  • einen grauen Pullover
  • eine dunkle Weste und
  • ein geflochtenes Lederarmband am rechten Handgelenk

 


Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer erkennt die beiden Männer anhand der Beschreibung und der Phantombilder?
  • An welchen Orten sind die Täter ebenfalls aufgetaucht und haben versucht, ihre handwerklichen Fähigkeiten anzubieten?


Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim


Polizeirevier Torgau
Husarenpark 21 in 04860 Torgau
Telefon: +49 (0) 3421 756-100


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.