1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsatz 9. Oktober 2019

Einsatz auf sächsischen Straßen
(© Polizei Sachsen)

Einsatzgeschehen um den 9. Oktober 2019 - Angriff in Halle und Auswirkungen auf polizeiliche Maßnahmen in Leipzig und Sachsen.
Bürgertelefon: Leipzig: 0341 2553400 ............ Anrufer aus Halle: 0345 115

Latest News

Das Hinweistelefon in Leipzig wird mit Stand 18:30 Uhr in Leipzig abgestellt.

Sukzessive wird der Einsatz der Polizeidirektion Leipzig nach und nach zurückgefahren.

Das Einsatzgeschehen wird - mit erhöhter Aufmerksamkeit - auf der Basis des Sicherkeitskonzepts des Lichtfestes fortgeführt.
 

Hinweisportal BKA

Das BKA hat ein Hinweisportal freigeschaltet.

Fotos, Videos und sonstige Hinweise könne dort direkt hochgeladen werden:
 

Hinweisportal zum Schusswechsel in Halle 
 

Die Polizei bittet ausdrücklich darum, keine Hinweisfotos oder Videos in den Sozialen Medien zu veröffentlichen und zu teilen. Bitte nutzen Sie dafür das Hinweisportal des BKA!
 


Bürgertelefon Leipzig und Halle

Mit dem Stand 15:30 Uhr wurde das Bürger- und Hinweistelefon in der PD Leipzig in Betrieb genommen. Zeitgleich befindet sich auch ein Bürgertelefon in Halle im Einsatz.

Sämtliche Anfragen zum Geschehen, dazu gehören Sicherheitsanfragen und dergleichen, können über folgende Telefonnummer gestellt werden:
 

Leipzig:
0341 2553400

Halle:
0345 2241712
0345 2241719
0345 2241443
0345 2241708

Bitte nutzen Sie für Ihre Anfragen NICHT den Notruf 110 - dieser ist für Notrufe freizuhalten.
 


KEINE Täter im Stadtgebiet

  • Bisher befinden sich KEINE Täter im Stadtgebiet Leipzig oder dem unmittelbaren Umfeld.
     
  • Der Polizei liegen keine Hinweise auf Tatfortsetzung im Bereich Liepzig vor.
     
  • Die polizeiliche Präsenz ist enorm hoch - insbesondere an jüdischen Einrichtungen.
    Eine Kräfteaufstockung ist erfolgt.
     
  • Das Lichtfest findet statt.
    Das umfängliche Sicherheitskonzept ist auch auf Geschehnisse wie aktuell in Halle vorbereitet.
     
  • Das Sicherheitskonzept der Polizei steht.
     

Hinweis an Medienvertreter

Hiermit ergeht ein Sicherheitshinweis an alle Medienvertreter, die sich im Raumzwischen Halle und Leipzig aufhalten und der Polizei für ihre Berichterstattung folgen:
 

Bitte behindern sie unsere Arbeit nicht!
Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr!
Es laufen weitere Fahndungsmaßnahmen!


Vielen Dank.
 


Oberschule Markranstädt

Die Oberschule in Markranstädt hat im Zuge der Geschehnisse in Halle zum Schutz ihrer Schüler einen AMOK-Alarm ausgelöst. Das hat die Polizei natürlich geprüft.
Es gibt KEINEN ernsthaften Hintergrund! Es handelt sich lediglich um eine Schutzmaßnahme

In diesem Zusammenhang haben viele Schulen frühzeitig den Betrieb geschlossen und die Kinder von ihren Eltern abholen lassen. Auch hierbei handelte es sich um eine Schutzmaßnahme OHNE konkreten Hintergrund einer Gefährdung der jeweiligen Schule.
 

Marginalspalte

Leiter

Torsten Schultze

Polizeipräsident
Torsten Schultze