1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht nach den Eigentümern von sichergestelltem Schmuck

rosenförmiger Anhänger
(© Polizei Sachsen)

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde verschiedenster Schmuck sichergestellt, der mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Einbrüchen in verschiedenen Leipziger Stadtgebieten, zwischen Oktober und Dezember 2018, stammt.
Bereits seit 2017 ermittelte die Kriminalpolizei in einer gehäuft auftretenden Fallzahl von Wohnungseinbrüchen in mehreren Stadtgebieten von Leipzig. Auffällig dabei war, dass sich die Täter vor allem im Leipziger Westen für ihre „Streifzüge" aufhielten.

Die Kriminalpolizei ermittelt mittlerweile gegen mehrere rumänische Staatsbürger (41, 42, 47, 63) wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls. So konnten in Zusammenarbeit mit mehreren polizeilichen Dienststellen am 12. Dezember 2018 zwei rumänische Tatverdächtige (41, 42) nach einem Einbruch in eine Erdgeschosswohnung im Stadtteil Leipzig-Großzschocher auf frischer Tat gestellt werden. Die Verdächtigen befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.

In unterschiedlicher Tatbeteiligung werden ihnen mindestens 32 Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser seit Oktober 2017 in den Stadtteilen
  • Böhlitz-Ehrenberg,
  • Großzschocher,
  • Schleußig,
  • Rückmarsdorf und in
  • Grünau-Siedlung

vorgeworfen.

Bisher konnten bereits mehrere Schmuckstücke durch geschädigte Personen identifiziert werden. Dennoch sucht die Polizei nach weiteren Eigentümern; einerseits, um den Schmuck zurückgeben, andererseits aber auch, um den Verdächtigen weitere Taten nachweisen zu können.
 


Die Bilder des sichergestellten Schmucks können Sie im PDF-Dokument einsehen:



 

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:


Zeugen und Hinweisgeber, die ihren Schmuck erkennen oder wissen, wem dieser gestohlen worden sein könnte, werden gebeten,

sich bei der Kriminalpolizei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.