1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geschultes Auge der Polizisten – Täter gestellt

Verantwortlich: Madeleine Urban (mu), Katharina Korch (kk)
Stand: 07.02.2018, 13:00 Uhr

 

Geschultes Auge der Polizisten – Täter gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz
07.02.2018, 02:40 Uhr

BAB 4, Dresden - Görlitz, bei Görlitz
07.02.2018, 09:30 Uhr

Einsatzkräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei (GFG Bautzen) nahmen am Mittwochmorgen auf der BAB 4 an der Rastanlage Oberlausitz und der Anschlussstelle Görlitz jeweils einen Autofahrer fest. Beide fuhren zuvor mit gestohlenen Autos in Richtung Görlitz.

Bei der Kontrolle eines Volkswagens mit amtlichen Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Halle/Saale fiel den Polizisten auf, dass das Schloss an der Fahrertür beschädigt war. Der 41-jährige Lenker räumte den Diebstahl ein. Dem Eigentümer blieb die Wegnahme des zwölf Jahre alten Autos bis zu diesem Zeitpunkt wohl  unbemerkt. In Fahndung stand der Wagen noch nicht. Die Prüfung durch die Beamten in Sachsen-Anhalt bestätigte den Verdacht.

Am Vormittag bewiesen die Polizisten erneut ein wachsames Auge, als sie einen Ford mit einem Berliner Kennzeichen kontrollierten. Die Tafeln gehörten ursprünglich an einen Mercedes. Der Kuga war bereits Mitte Januar in Schweinfurt gestohlen worden. Der 27-Jährige lenkte nicht nur den entwendeten Wagen, sondern stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Ein Test verriet den Beamten, dass er wohl Betäubungsmittel vor Fahrtantritt genommen hatte. Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Bei den beiden polnischen Tätern klickten die Handschellen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Abschleppwagen nahmen die zwei Autos an den Haken. Die weiteren Ermittlungen hat die Soko Kfz übernommen. (mu)

Anlage: zwei Lichtbilder des sichergestellten VW Golf und des Ford Kuga

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Bei Unfall schwer verletzt

BAB 4, Görlitz - Dresden, bei Ottendorf-Okrilla
06.02.2018, 14:35 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurden zwei Insassen eines Pkw auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla in Richtung Dresden verletzt. Der 73-jährige Lenker kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. In der weiteren Folge driftete er nach rechts, stieß gegen eine Betonwand und wurde durch den Aufprall zurück in Richtung Schutzplanke geschleudert. Dort kam er mit dem Jaguar zum Stillstand. Bei dem Verkehrsunfall werden eine 23-Jährige schwer und eine 49-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Klinikum. Der Sachschaden betrug etwa 20.000 Euro. Die linke Fahrspur in Fahrtrichtung Dresden war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt. (mu)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Busse kontrolliert

Bischofswerda, Kirchstraße
06.02.2018, 07:30 Uhr

Am Dienstagmorgen kontrollierten Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion gemeinsam mit Verantwortlichen des Landkreises Bautzen den Schüler- und Personenverkehr an der Kirchstraße in Bischofswerda. Insgesamt neun Linien- und Schulbusse prüften die Einsatzkräfte. Einmal beanstandeten sie, dass ein Fahrer kein Erste-Hilfe-Material vorzeigen konnte. (mu)

 

Zweimal die Alkoholfahne gerochen

Sohland a. d. Spree, OT Wehrsdorf
06.02.2018, 23:55 Uhr

Bautzen, Mozartstraße
06.02.2018, 23:00 Uhr

Kurz vor Mitternacht kontrollierten Beamte des Reviers Bautzen am Dienstag einen BMW in Wehrsdorf. Die Polizisten bewiesen einen guten Riecher. Der 25-jährige Fahrer roch offenbar nach Alkohol. Ein Test ließ keine Zweifel mehr zu. Er zeigte einen Wert von umgerechnet 1,08 Promille. Damit hatte der junge Mann noch Glück. Nahe an der 1,1 Promille-Grenze hätte er sonst Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Allerdings dürfte der Bußgeldbescheid vom Landkreis Bautzen nicht weniger mild ausfallen. Ihm drohen wenigstens 500 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot. (mu)

An der Mozartstraße in Bautzen fiel einer Streife des örtlichen Reviers ein Renault Clio auf. Der 29-jährige Lenker hatte vor Fahrtantritt wohl Alkohol getrunken. Auf jeden Fall verriet der Geruch den Beamten, genauer zu prüfen. Ein Test bestätigte den Verdacht. Dieser zeigte einen Wert von umgerechnet 0,52 Promille. Auch in diesem Fall erwartet den Mann ein Bußgeldbescheid des Landkreises Bautzen. (mu)

 

Gestohlener Radlader sichergestellt

Ohorn, Poststraße
06.02.2018, 15:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat die Polizei Kamenz einen gestohlenen Radlader in Ohorn sichergestellt und wieder an seinen Eigentümer zurückgegeben. So gingen die Beamten Hinweisen zum Standort der Atlas-Maschine nach und wurden in einem Gebäude an der Poststraße fündig. Die Diebe entwendeten das Gerät, dessen Zeitwert etwa 73.000 Euro betrug, Ende November vergangenen Jahres in Radeberg an der Pillnitzer Straße. Kriminaltechniker sicherten Spuren, mit deren Auswertung sich die bereits mit dem Fall betrauten Ermittler des Kriminaldienstes von Kamenz befassen werden. Außerdem wird sich der Nutzer des Hauses dazu erklären müssen, wie die Baumaschine dorthin gekommen ist. (kk)

 

Langfinger wandert ins Gefängnis

Kamenz, Willy-Muhle Straße
06.02.2018, 11:30 Uhr

Ein Langfinger ist am Dienstagmittag in Kamenz nach seinem vorerst letzten Beutezug im Gefängnis gelandet. Ein Detektiv ertappte den 36-Jährigen beim Stehlen von Druckerpatronen im Wert von etwa 480 Euro in einem Einkaufsmarkt an der Willy-Muhle Straße. Die hinzugerufenen Polizisten stellten fest, dass der Mann nicht zum ersten Mal diesbezüglich aufgefallen war und gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Da er einen Strafbefehl von 300 Euro nicht zahlen konnte, sitzt er seine Strafe in Haft ab. Wegen des wiederholten Diebstahls wird er sich ebenso vor der Justiz verantworten müssen. (kk)

 

Kein jugendlicher Leichtsinn mehr

Pulsnitz, Schillerstraße
05.02.2018, 11:00 Uhr

Am Montagvormittag verletzten zwei 14-Jährige in Pulsnitz ihre 16 Jahre alte Mitschülerin mit einer ätzenden Flüssigkeit. Die Jungen warfen auf einem Hof an der Schillerstraße eine Flasche in Richtung des Mädchens. Auf Grund ihres Inhalts explodierte die Flasche und die heraus spritzende Mischung führte zu Verätzungen der Haut bei der jungen Frau, welche ärztlich behandelt wurden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die beiden Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (kk)

 

Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße
06.02.2018, 10:05 Uhr

Eine 74-Jährige wurde am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Hoyerswerda auf der Heinrich-Heine-Straße leicht verletzt. Die Seniorin querte an der Kreuzung die Gerhart-Hauptmann-Straße, als sie ein 31-Jähriger mit seinem Ford erfasste. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Escort entstand Sachschaden, welcher nicht näher beziffert werden kann. (kk)

 

Aufgefahren

06.02.2018, 16:55 Uhr
Lauta, Straße der Freundschaft

Zwei verletzte Fahrerinnen und 9.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls am Dienstagnachmittag in Lauta gewesen. Eine 21-Jährige war mit ihrem BMW auf der Straße der Freundschaft unterwegs und übersah vermutlich den vor ihr haltenden Volkswagen mit seiner 53-jährigen Lenkerin. Bei beiden Frauen machte sich auf Grund ihrer Verletzungen eine ambulante medizinische Behandlung nötig. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mercedes zerkratzt

Görlitz, Gewerbering
03.02.2018, 11:45 Uhr - 05.02.2018, 09:00 Uhr

Ein Transporter geriet im Zeitraum von Samstagmittag bis Montagmorgen im Gewerbering in Görlitz offenbar ins Visier von unbekannten Tätern. Sie zerstachen zwei Reifen und zerkratzten die Motorhaube sowie die rechte Fahrzeugseite. Der Gesamtschaden schlug mit zirka 2.000 Euro zu Buche. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mu)

 

Werkzeuge nach Einbruch gestohlen

Neißeaue, OT Deschka, Auenstraße
05.02.2018, 20:00 Uhr - 06.02.2018, 09:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag brachen Unbekannte an der Auenstraße in Deschka in eine Garage ein. Diebe entwendeten Werkzeuge. Der Wert konnte noch nicht näher beziffert werden. Der Sachschaden betrug etwa 150 Euro. Polizisten sicherten Spuren, dessen Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (mu)

 

Zu spät gebremst

Görlitz, Lutherstraße
06.02.2018, 08:50 Uhr

Am Dienstagmorgen hat eine Autofahrerin in Görlitz zu spät bemerkt, dass zwei Fahrzeuge vor ihr verkehrsbedingt hielten. So fuhr die 48-Jährige mit ihrem Polo auf der Lutherstraße in Richtung Brautwiesenplatz auf den vor ihr stehenden Daihatsu und schob diesen damit gegen einen Mazda. Die 21-jährige Lenkerin des Daihatsu zog sich dabei leichte Verletzungen zu, welche einer ambulanten Behandlung bedurften. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. (kk)

 

Zäune und Fahrräder entwendet

Großschönau, Hauptstraße
29.01.2018 - 06.02.2018

Großschönau, Gabelsberger Straße
02.02.2018, 16:00 Uhr - 05.02.2018, 17:55 Uhr

Innerhalb der vergangenen Woche drangen Unbekannte in ein Grundstück an der Hauptstraße in Großschönau ein. Die Täter entwendeten zwei historische Zaunfelder sowie vier stählerne Abdeckplatten. Der Wert der Gegenstände lag bei etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen zu dem Diebstahl.

An der Gabelsbergerstraße in Großschönau brachen Unbekannte am vergangenen Wochenende gewaltsam in einen Schuppen ein. Drei Fahrräder nahmen die Täter im Gesamtwert von rund 1.000 Euro mit. Ein hellgrünes Mountainbike der Marke Winora, ein schwarz-weißes Mountainbike von Ghost sowie ein graues Trekkingrad fehlten, als die Besitzer den Einbruch bemerkten. Außerdem nahmen die Diebe noch Werkzeuge mit. Hierzu lagen noch keine Angaben zum Stehlwert vor. Polizisten sicherten Spuren und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Gutes Türschloss hält Stand

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Oswald-Schmidt-Straße
06.02.2018, 16:00 Uhr - 23:30 Uhr

In dem Zeitraum von Dienstagnachmittag bis kurz vor Mitternacht drangen Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung an der Oswald-Schmidt-Straße in Neugersdorf ein. Die Einbrecher scheiterten vermutlich an einem hochwertigen Schloss und brachen ihr Vorhaben ab. Der Schaden betrug etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

 

Frontal zusammengestoßen

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
06.02.2018, 15:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag stießen an der Berliner Straße in Weißwasser ein Linienbus und ein Pkw frontal zusammen. Die 40-jährige Autofahrerin kam aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte die junge Frau in ein Krankenhaus. Der 52-jährige Lenker des Busses blieb unverletzt. Fahrgäste befanden sich nicht darin. Angaben zum Sachschaden gab es nicht. Mit den Untersuchungen zum Hergang befasst sich der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz. (mu)

 

Trunkenheitsfahrt

Boxberg/O.L., OT Klitten
06.02.2018, 23:00 Uhr

Am Dienstagabend kontrollierte eine Streife des Reviers Weißwasser bei Klitten einen Radfahrer. Der 38-Jährige hatte offenbar Alkohol getrunken. Eine „Fahne wehte“ den Beamten entgegen. Ein Test zeigte einen Wert von umgerechnet 2,78 Promille an. Das war auch für den Zweiradfahrer zu viel. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt befassen. (mu)

 

VW gestohlen

Weißkeißel, Drosselweg
06.02.2018, 17:00 Uhr - 07.02.2018, 08:00 Uhr          

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch am Drosselweg in Weißkeißel einen schwarzen Volkswagen. Nach dem knapp ein Jahr alten Golf mit den amtlichen Kennzeichen WSW FK 24 wird international gefahndet. Der Wagen hatte einen Zeitwert von etwa 35.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

          


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
sichergestellter VW Golf

Download: Download-IconVW.jpg
Dateigröße: 1629.01 KBytes
Pressefoto
sichergestellter Ford Kuga

Download: Download-IconFord-636536053227456771.jpg
Dateigröße: 1782.35 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen