1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handgemenge mit ertappten Ladendieben

Medieninformation: 105/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.02.2017, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Handgemenge mit ertappten Ladendieben


Zeit:     15.02.2017, 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Polizei ermittelt seit gestern gegen zwei junge Männer (19/20) wegen räuberischen Diebstahls.

Gestern Nachmittag begaben sich die beiden in ein Sportgeschäft an der Prager Straße. Sie hatten sich ein Poloshirt aus den Auslagen genommen und sich zur Umkleide begeben. Eine Mitarbeiterin (31) hatte sie dort gesehen und ging auf deren Frage hin, auf die Suche nach einem Shirt in einer anderen Größe. Als sie zurück kam, war das Duo verschwunden. In einer Kabine fand sie das abgerissene Etikett des besagten Poloshirts.

Als die 31-Jährige gegen 18.00 Uhr das Geschäft verließ, bemerkte sie die beiden jungen Männer auf der Trompeterstraße und verständigte den Ladendetektiv (35). Der 35-Jährige sprach daraufhin das Duo an. Unter der Jacke des 20-Jährigen sah er das besagte Poloshirt herausgucken. In der Folge mischte sich auch der 19-Jährige ein. Nach einem Disput kam es zu einem Handgemenge. Letztlich kam ein weiterer Ladendetektiv hinzu und die Beteiligten warteten im Geschäft auf die Polizei.

Das besagte Shirt hatte der 20-Jährige zwischenzeitlich ausgezogen und in einer Tüte auf der Trompeterstraße versteckt. Diese Tüte blieb jedoch nicht unentdeckt. In ihr befand sich neben dem besagten Shirt ein weiteres Shirt. Eine Überprüfung ergab, dass auch dieses in dem Sportgeschäft gestohlen worden war.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer die aus Somalia und Kasachstan stammen entlassen. (ju)

Landkreis Meißen

Auffahrunfall

Zeit:     16.02.2017, 00.35 Uhr
Ort:      Meißen

In der vergangenen Nacht kam es auf der Elbtalbrücke zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer (29) eines Lkw MAN war in Richtung Nossen unterwegs und fuhr an der Ampelkreuzung auf einen VW Golf (Fahrer 32) auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Lack zerkratzt


Zeit:     15.02.2017, 16.30 Uhr festgestellt
Ort:      Coswig

Unbekannte haben den Lack eines Skoda Octavia an der Hermann-Emil-Nacke-Straße zerkratzt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Einbruch in Geschäftshaus


Zeit:     15.02.2017, 18.00 Uhr bis 16.02.2017, 06.45 Uhr
Ort:      Stauchitz

In der Nacht zum Donnerstag öffneten Unbekannte gewaltsam ein Kellerfenster eines Geschäftsgebäudes an der Güterbahnhofstraße und stiegen in das Haus ein. Im Inneren verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang zu einer Bäckerei sowie einer Physiotherapie und durchsuchten die Räumlichkeiten.
Einem ersten Überblick nach stahlen die Einbrecher anschließend diverse Backwaren sowie rund 250 Euro Bargeld. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (ir)

Auf parkenden Kleintransporter aufgefahren

Zeit:     15.02.2017, 08.20 Uhr
Ort:      Zeithain

Mittwochmorgen befuhr ein 49-Jähriger mit einem Hyundai die Bahnhofstraße in Richtung B 98. In der Folge fuhr er auf einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Mercedes Sprinter auf. Der Hyundaifahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro. (ju)

Matratze führte zu Auffahrunfall

Zeit:     15.02.2017, 13.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Nachmittag war der Fahrer (75) eines Mercedes auf der B 101 zwischen Großenhain und Priestewitz unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang Großenhain musste der Mann wegen einer Matratze, die auf der Fahrbahn lag, eine Gefahrenbremsung durchführen. Dies bemerkte der Fahrer (64) eines nachfolgenden Citroen zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. 

Die Polizei geht davon aus, dass die Matratze zuvor von einem unbekannten Fahrzeug gefallen ist. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:     15.02.2017, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Kalkreuth

Gestern Nachmittag führten Beamte des Polizeireviers Großenhain eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Großenhainer Straße durch. Von den 27 gemessenen Fahrzeugen waren sechs zu schnell auf der 50er Strecke unterwegs. Verwarn- und Bußgelder waren die Folge. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kassenautomaten aufgebrochen – Zeugenaufruf

Zeit:     14.02.2017, 14.30 Uhr bis 15.02.2017, 14.00 Uhr
Ort:      Königstein i.Sa.

Unbekannte haben zwei Kassenautomaten in einer öffentlichen Toilette am Reißiger Platz aufgehebelt und das Geld aus den Geräten gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt. Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen.
(ml)

32-Jährige schwer verletzt


Zeit:     15.02.2017, 16.10 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Falkenhain

Gestern Nachmittag befuhr eine 32-Jährige mit einem VW Touareg die Falkenhainer Straße (S 182) in Richtung Schmiedeberg. In einer Linkskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Die 32-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein fünf Monate alter Junge, welcher in einer Babyschale auf dem Beifahrersitz saß, wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. (ju)

Alkoholisierte Radfahrerin gestoppt

Zeit:     15.02.2017, 23.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Beamte des Polizeireviers  Dippoldiswalde stoppten vergangene Nacht eine Radfahrerin auf der Dresdner Straße. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch und führten einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lag bei 1,78 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. (ju)

Peugeot überschlug sich

Zeit:     15.02.2017, gegen 15.45 Uhr
Ort:      Hohnstein, OT Hohburkersdorf

Die Fahrerin (71) eines Peugeot befuhr mit ihrem Fahrzeug die S 161 von Heeselicht in Richtung Stürza. Die tiefstehende Sonne blendete sie. Dadurch kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug in der Folge. Die
71-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281
  • Hinweise zum Mail-Versand