1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Muldenhammer, OT Tannenbergsthal: Unfallverursacher flieht nach Frontalzusammenstoß

Medieninformation: 483/2021
Verantwortlich: Karolin Hemp, Annekatrin Liebisch, Ralph Köhler
Stand: 04.11.2021, 14:06 Uhr

Ausgewählte Meldung

 

Unfallverursacher flieht nach Frontalzusammenstoß

Zeit:     03.11.2021, 11:10 Uhr
Ort:      Muldenhammer, OT Tannenbergsthal

Bei einem Unfall auf der B 283 wurden drei Menschen verletzt.

Ein 61-Jähriger befuhr Mittwochmittag mit seinem Seat die Klingenthaler Straße / B 283 in Richtung Klingenthal-Mühleithen, als plötzlich ein Skoda aus dem Gegenverkehr auf seine Spur geriet. Beim Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden der Fahrer des Seats schwer und seine 61-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Der bislang unbekannte Fahrer des Skoda stieg nach dem Unfall, bei dem 30.000 Euro Sachschaden entstanden, aus seinem Fahrzeug, holte einen E-Scooter aus dem Kofferraum und suchte das Weite. Sein 49-jähriger Beifahrer flüchtete zu Fuß, konnte aber von Einsatzkräften in der Nähe gestellt werden. Auch er hatte bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen davongetragen. Nach dem Unfallverursacher wird weiterhin gefahndet.

Im Zuge der Unfallaufnahme und Beräumung des Unfallortes war die B 283 für vier Stunden gesperrt.  

Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03765 500 bei der Verkehrspolizei zu melden. (al)

 

Vogtlandkreis

 

Vorfahrt missachtet

Zeit:     03.11.2021, 06:25 Uhr
Ort:      Adorf

Nach einem Unfall waren zwei Autos am Mittwochmorgen abschleppreif.

Eine 47-Jährige fuhr mit ihrem Skoda die S 309 in Richtung Adorf entlang. An der Einmündung Bergen wurde ihr die Vorfahrt von einem 40 Jahre alten Suzuki-Fahrer genommen, der nach links in die Straße einbog. Nach der Kollision mussten beide Autos abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 11.000 Euro. (al)

 

Heckscheibe eingeschlagen

Zeit:     03.11.2021, 07:45 Uhr bis 16:35 Uhr
Ort:      Plauen

Ein Pkw wurde in der Bahnhofsvorstadt mutwillig beschädigt.

Am Mittwochmorgen parkte eine junge Frau ihren roten Suzuki Swift auf einem Parkplatz an der Schenkendorfstraße gegenüber dem Hausgrundstück  14. Als sie am Nachmittag zu ihrem Auto zurückkehrte, musste sie feststellen, dass Unbekannte die Heckscheibe ihres Wagens eingeschlagen hatten. Zudem fanden sich Kratzer am rechten vorderen Kotflügel. Die Reparatur dürfte etwa 600 Euro kosten.

Haben Sie beobachtet, wer den Schaden verursacht hat oder können Sie andere sachdienliche Hinweise geben? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen. (al)

 

Zusammenstoß auf dem Parkplatz

Zeit:     03.11.2021, 12:15 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Beim Ausparken übersah ein Autofahrer einen anderen.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Äußeren Reichenbacher Straße stießen Mittwochmittag zwei Fahrzeuge zusammen. Bei seinem Vorhaben, aus einer Parklücke auszuparken, hatte ein 56-Jähriger VW-Fahrer einen 86-Jährigen in seinem Opel nicht bemerkt. An den beiden Autos entstand durch die Kollision ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. (al)

 

Diebstahl eines Seat Ibiza

Zeit:     03.11.2021, gegen 20:00 Uhr
Ort:      Falkenstein

Unbekannte nutzten die Gunst der Stunde aus und stahlen ein Lieferfahrzeug.

Vor einem Geschäft an der Ellefelder Straße stieg ein Unbekannter in einen abgestellten Seat und fuhr blitzschnell davon. Die Fahrerin, eine 23-Jährige, war nur kurz in dem Imbiss, um auslieferbereite Bestellungen einzuladen. Das Fahrzeug ist grau und trägt das amtliche Kennzeichen V-SN 772. Auf beiden Seiten steht der Schriftzug „Was guckst du“ sowie der Schriftzug „lieferando.de“. Der Wert des Seat wird mit zirka 2.000 Euro angegeben. Eine Zeugin beschrieb den unbekannten Täter als etwa 30 bis 40 Jahre alt mit südländischem Phänotyp. Er war groß und von schlanker Gestalt.  

Wer hat das beschriebene Fahrzeug gesehen oder kann zu dessen Verbleib Angaben machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Zwickau zu melden: 0375 428 4480. (rko)

 

Tatverdächtige nach Einbruch gestellt

Zeit:     03.11.2021, 22:30 Uhr
Ort:      Falkenstein

Beamten des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal konnten zwei Tatverdächtige auf frischer Tat stellen.

Mittwochnacht bemerkte ein 48-Jähriger im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße verdächtige Aktivitäten und rief die Polizei. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte zwei junge Männer fest, die gerade im Begriff waren, eine Kiste Bier, mehrere Schnapsflaschen, eine Werkzeugkiste und drei paar Schuhe aus dem Haus zu tragen. Die Sachen im Wert von insgesamt rund 300 Euro hatten die beiden aus einem Abstellraum und dem Hausflur entwendet.

Die beiden Tatverdächtigen rannten davon, konnten von den Beamten jedoch nach einigen Metern gestellt werden. Die beiden Slowaken im Alter von 18 und 27 Jahren müssen sich nun wegen besonders schweren Diebstahls verantworten. (al)

 

Schweißarbeiten verursachen Brand einer Werkstatt

Zeit:     03.11.2021, 13:55 Uhr
Ort:      Lengenfeld, OT Waldkirchen

Am Mittwochnachmittag geriet eine Werkstatt auf einem Vierseitenhof am Friedhofsweg in Brand.

Der 65-jährige deutsche Hauseigentümer führte in seiner Werkstatt Schweißarbeiten durch. Dabei kam es zum Brandausbruch und die Werkstatt fing Feuer. Der Hauseigentümer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt 25.000 Euro. Die Feuerwehren Waldkirchen und Lengenfeld kamen zum Einsatz. (vr/al)

 

Landkreis Zwickau

 

Unfall mit einem verletzten Kleinkraftfahrer

Zeit:     03.11.2021, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein Simson-Fahrer wurde am Mittwochabend schwer verletzt.

Der 17-Jährige befuhr die Werdauer Straße stadteinwärts. Eine 67-jährige deutsche VW-Fahrerin übersah den Jugendlichen, als sie von einer Nebenstraße auf die Werdauer Straße einbiegen wollte. Der Simson-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, die VW-Fahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 5.000 Euro. Die Werdauer Straße musste für die Dauer von etwa einer Stunde voll gesperrt werden. Die Berufsfeuerwehr Zwickau kam zum Einsatz. (vr/kh)

 

Motorrad entwendet

Zeit:       03.11.2021, 08:00 Uhr bis 08:45 Uhr
Ort:        Zwickau, OT Eckersbach

Unbekannte entwendeten in Eckersbach ein Motorrad.

Für eine Dauer von nur 45 Minuten parkte ein Mann sein Motorrad am Mittwochmorgen auf einem Parkplatz zwischen Sternenstraße / Marx-Planck-Straße und Otto-Lilienthal-Weg. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, musste er den Diebstahl seines Zweirades feststellen. Bei dem Motorrad handelt es sich um eine orange-schwarze KTM 390 Duke mit dem amtlichen Kennzeichen Z-D 390. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von rund 5.000 Euro.

Sind Ihnen in diesem Zeitraum verdächtige Personen auf dem Parkplatz aufgefallen oder haben Sie das Motorrad nach der Tatzeit irgendwo gesehen? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Zwickau unter 0375 44580. (kh)
 

Unfall mit Verletzten und Sachschaden

Zeit:       03.11.2021, 19:50 Uhr
Ort:        Hirschfeld

Ein immenser Sachschaden und zwei Leichtverletzte sind das Resultat eines Verkehrsunfalls in Hirschfeld.

Ein 82-jähriger Deutscher befuhr am Mittwochabend mit seinem Mercedes die S 282 aus Fahrtrichtung Kirchberg kommend in Richtung Zwickau. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er kurz vor der Einmündung zur Rottmannsdorfer Straße auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Renault-Transporter eines 67-Jährigen zusammen. In der Folge fuhr er wieder auf die rechte Fahrspur und touchierte dort den VW einer 53-Jährigen am Heck. Der Mercedes schleuderte daraufhin in die rechte Schutzplanke und geriet erneut auf die Gegenfahrbahn, wo er schließlich an der Schutzplanke zum Stehen kam.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Suzuki die S 282 aus Richtung Zwickau kommend. Sie konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit dem stehenden Mercedes zusammen. Sie und ihre 51-jährige Beifahrerin wurden durch die Wucht des Aufpralls verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 42.000 Euro. (kh)    

 

Gullydeckel ausgehoben – Zeugen gesucht

Zeit:       03.11.2021
Ort:        Crimmitschau

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Am Roten Turm und auf der Fabrikstraße wurden am Mittwoch mehrere Gullydeckel aus der Straße ausgehoben, teilweise entwendet und in die Pleiße geworfen. Ein umsichtiger Zeuge platzierte einen Deckel wieder an Ort und Stelle, um Schäden für Personen und Sachgüter zu vermeiden. Anschließend informierte er die Polizei. Die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen.

Nun werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu Personen geben können, die an der Straße unterwegs waren und mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise erbittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

 

Räder von Pkw entwendet

Zeit:       03.11.2021, 18:00 Uhr, bis 04.11.2021, 08:20 Uhr
Ort:        Limbach-Oberfrohna

Ziemlich dreist schraubten Diebe die Räder mehrerer Pkw ab.

Unbekannte begaben sich zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen auf das Gelände eines Autohauses an der Burgstädter Straße. Von insgesamt drei Neufahrzeugen schraubten sie die Kompletträder inklusive hochwertiger Leichtmetallfelgen ab und stellten die Fahrzeuge anschließend auf den Bremsscheiben ab, sodass die Schweller beschädigt wurden. Der Sachwert des Diebesguts liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 13.000 Euro geschätzt.

Sind Ihnen nach der Öffnungszeit Personen aufgefallen, die sich auf dem Gelände des Autohauses aufhielten und an den Fahrzeugen zu schaffen machten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)  

 

Zeugen gesucht

Zeit:       03.11.2021, 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:        Meerane

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht in Meerane.

Am Mittwochabend waren ein Zwölfjähriger mit seinem Fahrrad und eine 23-Jährige mit einem Kinderwagen am Straßenrand Am Rotenburg unterwegs. Beide wurden durch einen unbekannten Pkw-Fahrer überholt, der lautstark  hupte. Das Fahrzeug bremste anschließend neben dem Jungen und touchierte ihn. Er kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Auch sein Fahrrad wurde dabei beschädigt, doch der Unbekannte setzte seine Fahrt im dunklen Pkw anschließend fort, ohne seine Pflichten nachzukommen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Unfall beziehungsweise dem unbekannten Verursacher machen können. Insbesondere wird eine Frau, die dem Jungen zu Hilfe kam, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Zeugentelefon Revier Glauchau: 03763 640. (kh)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

PP Lutz Rodig

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt