1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeuge beobachtet Einbrecher - Festnahme auf frischer Tat

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 02.07.2021, 13:00 Uhr

 

Zeuge beobachtet Einbrecher – Festnahme auf frischer Tat

Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf, Hauptstraße
01.07.2021, 22:00 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Donnerstagabend an der Hauptstraße in Nieder Seifersdorf drei Einbrecher beobachtet und die Polizei alarmiert. Kurz darauf klickten die Handschellen – die Uniformierten nahmen drei Tatverdächtige auf frischer Tat fest.

Was war geschehen?

Der Hinweisgeber beobachtete einen Transporter, wie er vor einem leerstehenden Gebäude hielt und zwei Personen mit Rucksäcken aus dem Fahrzeug stiegen. Kurz darauf vernahm er das Geräusch einer zu Bruch gehenden Scheibe.

Mehrere Streifen des örtlichen Reviers fuhren unverzüglich zum Einsatzort und stellten kurze Zeit später drei Tatverdächtige im Alter von 34, 46 und 49 Jahren. Die drei Deutschen hatten bereits eine Halle aufgebrochen. Im Rucksack des Jüngsten fanden die Beamten etwa fünf Gramm einer drogenähnlichen Substanz und stellten diese sicher. Auch bei dem Ältesten und im Fiat Ducato wurden die Ordnungshüter fündig. Mehrere kleine Cliptüten mit kristallinen Substanzen, Tabletten, zwei Joints, Marihuana, Reagenzgläser und eine antike Geldkassette behielten sie als Beweismittel ein. Am Gebäude hatten sich die Langfinger bereits Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt. Mehrere Türklinken und Messinggriffe waren in Tüten deponiert.

Ein Test bei dem 49-jährigen Fahrer des Transporters verlief positiv auf Amphetamine. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten ihm die Weiterfahrt. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 100 Euro, der Sachschaden auf 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Drogeneinwirkung. 

Hinweis der Polizei:

Bei der Tatbegehung trug der Mittlere ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Polizei“. Möglicherweise tat er dies bewusst, um potentielle Zeugen in den Glauben zu versetzen, dass die Polizei im Einsatz wäre und alles seine Richtigkeit hat. Der Zeuge ließ sich davon offenbar nicht beeindrucken und verständigte umgehend den Notruf. Die Polizei bedankt sich für das umsichtige Handeln. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogen und mit Stahlrute

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
01.07.2021, 23:30 Uhr

Am späten Donnerstagabend haben Autobahnpolizisten bei einer Kontrolle an der Anschlussstelle Bautzen-West auf der A 4 eine Drogenfahrt beendet und eine Stahlrute sichergestellt. Die Beamten  stoppten kurz vor Mitternacht einen Fahrer eines Toyota Celicia. Der 35-jährige Pole hatte, wie ein Test zeigte, Cannabis konsumiert. Im Fahrzeug fanden die Polizisten außerdem den verbotenen Gegenstand. Der Fahrer kam zur Blutentnahme. Die Weiterfahrt war damit erledigt. Die Beamten fertigten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Fahren unter Drogeneinfluss. (ks) 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe unterwegs

Wilthen, Dresdener Straße
30.06.2021, 20:00 Uhr - 01.07.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zu Donnerstag an der Dresdener Straße in Wilthen unterwegs gewesen. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und prüft nun Zusammenhänge zwischen den zwei Taten.

Zuerst entwendeten die Langfinger einen gelben Pkw-Anhänger des Herstellers Boeckmann samt Ladung. Der Trailer und die Fracht hatten einen Wert von knapp 6.000 Euro.

Den Anhänger nutzten die Unbekannten dann offenbar als Transportmittel bei ihrem nächsten Bruch in unmittelbarer Nähe. Gewaltsam drangen sie in ein Privatgelände ein und gelangten in zwei Lagercontainer. Dort entwendeten sie einen Aufsitzrasenmäher von Husqvarna, zwei Motorsensen des gleichen Herstellers und eine Motorsense von Stihl. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 1.500 Euro. Außerdem blieb ein Sachschaden von circa 150 Euro zurück. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Bautzen, Schilleranlagen
01.07.2021, 09:45 Uhr - 10:45 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Donnerstagvormittag die Geschwindigkeit an den Schilleranlagen kontrolliert. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h durchfuhren 54 Fahrzeuge die Messstelle. Zwei Fahrzeugführer waren zu schnell, der Schnellste lag bei 54 km/h. Die Ordnungshüter ahndeten die Verstöße. (ks)

 

Radfahrerin schwer verletzt

Bautzen, Am Stadtwall/Maria-Grollmuß-Straße
02.07.2021, 06:30 Uhr

Eine Radfahrerin ist am frühen Freitagmorgen Am Stadtwall in Bautzen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die 57-jährige beabsichtigte offenbar die Hauptstraße geradesaus in Richtung Schützenplatz zu verlassen. Ein 34-VW-Lenker tat es der Frau gleich. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es beim Verlassen der Hauptstraße zur Kollision. Die Radfahrerin erlitt dabei schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Am Passat und dem Zweirad entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache. (ks) 

 

Unter Alkohol erwischt

Haselbachtal OT Häslich, Hauptstraße
01.07.2021, 11:15 Uhr

Kamenz, Weinbergstraße
01.07.2021, 19:00 Uhr

Bei Kontrollen im Revierbereich haben Beamte am Donnerstag zwei Fahrer unter Alkohol erwischt. An der Hauptstraße in Häslich ergab am Vormittag der Test bei einem 58-jährigen Fiat-Fahrer umgerechnet 0,94 Promille. An der Weinbergstraße in Kamenz zeigte der Test am Abend bei einem 42-jährigen Mercedes-Fahrer ein Ergebnis von umgerechnet 0,64 Promille. In beiden Fällen folgten eine Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt. Die Betroffenen bekommen demnächst Post von der Bußgeldstelle. (ks)

 

KTM gestohlen

Ottendorf-Okrilla, OT Grünberg, Ottendorfer Straße
01.07.2021, 05:30 Uhr - 01.07.2021, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstag eine KTM an der Ottendorfer Straße in Grünberg gestohlen. Das Motorrad des Typs 690 SMTR hatte einen Wert von etwa 6.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Zweirad. (ks)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Lohsa, OT Friedersdorf, Steinitzer Straße
01.07.2021, 11:00 - 16:00 Uhr

Am Donnerstag haben Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes die Geschwindigkeit auf der Steinitzer Straße in Friedersdorf bei Lohsa kontrolliert. In der fünfstündigen Kontrolle blitzte es 63 Mal. In Richtung Steinitz waren 43 von 321 Fahrzeugen schneller als die zulässigen 50 km/h, in der Gegenrichtung 20 von 279 Fahrzeugen. 46 Verwarn- und 17 Bußgeldverfahren stehen den ertappten Verkehrssündern nun bevor. Vor allem für den Fahrer eines Pkw Ford mit Bautzener Kennzeichen wird es empfindlich. Er war mit 89 km/h unterwegs. Der Bußgeldkatalog sieht dafür zwei Punkte, 160 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot vor. (ks)

 

Haftbefehl vollstreckt

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße F
01.07.2021, 21:50 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Donnerstagabend einen Haftbefehl an der Straße F in Zeißig vollstreckt. Ein gesuchter 45-jähriger ging den Ordnungshütern auf ihrer Streifenfahrt ins Netz. Da der Deutsche seine offene Geldstrafe von 120 Euro nicht begleichen konnte, nahmen die Uniformierten den Mann fest und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (ks)

 

Person im Gleisbett – Lebensgefahr

Hoyerswerda, Am Gondelteich, Bahnstrecke
01.07.2021, 22:15 Uhr

Am späten Donnerstagabend hat ein offenbar lebensmüder Mann für Aufregung und einen Polizeieinsatz gesorgt. Ein Zugführer teilte der Bundespolizei eine Person im Gleisbett auf der Bahnstrecke Am Gondelteich mit. Er gab auch an, irgendetwas überfahren zu haben. Beamte prüften die Bahnstrecke und stellten ein überrolltes Fahrrad auf den Gleisen fest. 

Kurze Zeit später erschien dann ein 37-Jähriger im Polizeirevier und gab an, dass er die Person auf den Gleisen gewesen sei. Der Deutsche stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen, wie ein Test zeigte. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Mann einem Arzt vor. Zu seiner eigenen Sicherheit verblieb dieser in einem Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr führt die Bundespolizei. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Lagerfeuer nicht abgelöscht – Zeugen gesucht

Görlitz, An der Landskronbrauerei
20.06.2021, 20:00 Uhr

Am Sonntagabend, den 20. Juni 2021, hat es in einem Waldstück An der Landskronbrauerei in Görlitz gebrannt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Zeugen riefen kurz nach 20 Uhr Polizei und Feuerwehr zum Einsatzort. In einem Waldstück zwischen der Landskronbrauerei und dem Neißeradweg hatten unbekannte Personen offenbar ein Lagerfeuer entzündet und dieses vor dem Verlassen nicht richtig abgelöscht. Daraufhin entzündete sich der Waldboden auf etwa zwei Quadratmeter. Die Kameraden der örtlichen Berufsfeuerwehr löschten die Flammen.

Der Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Fahrkartenautomaten zerstört

Görlitz, Reichenbacher Straße/Rosa-Luxemburg-Straße
28.06.21, 07:15 Uhr - 01.07.2021,06:30 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Montag und Donnerstag einen Fahrkartenautomaten der örtlichen Verkehrsbetriebe an einer Haltestelle an der Reichenbacher Ecke Rosa-Luxemburg Straße in Görlitz zerstört. Die Vandalen schlugen eine Scheibe ein und hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (ks)

 

Den Straßenverkehr gefährdet – Zeugen gesucht

Zittau, Stadtring
25.06.2021, 19:15 Uhr

Am Freitagabend, den 25. Juni 2021, ist es auf dem Stadtring in Zittau zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die brenzlige Situation ereignete sich gegen 19:15 Uhr auf der Höhe der dortigen Parkschule. Ein bisher unbekannter Lenker eines  türkis/blauen Oldtimermotorrades befuhr die Rechte der beiden Fahrspuren. Plötzlich überholten ihn sowohl links als auch rechts auf der Busspur zwei dunkle Fahrzeuge, eines vermutlich ein Audi. Offenbar lieferten sich beide Fahrzeugführer ein illegales Rennen. Wie Zeugen beobachteten, kam es fast zu einer Kollision mit dem Motorrad, als der Audi nach rechts die Spur wechselte. Vermutlich die schnelle Reaktion des Zweiradfahrers verhinderte einen Unfall.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des örtlichen Reviers übernahm die weiteren Ermittlungen und sucht nun insbesondere nach dem Motorradfahrer und weiteren Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Diebe scheitern an Skoda

Zittau, Görlitzer Straße
29.06.2021, 23:00 Uhr - 01.07.2021, 13:00 Uhr

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zu Donnerstag bei dem Versuch einen Skoda zu stehlen gescheitert. Das gewaltsame Eindringen in den Octavia misslang offenbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Soko Argus übernahm die Ermittlungen. (ks)

 

Transporter weg – Zeugenaufruf

Löbau, Weißenberger Straße
30.06.2021, 19:00 Uhr - 01.07.2021, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen weißen Transporter an der Weißenberger Straße in Löbau gestohlen. Der drei Jahre alte Mercedes Benz hatte einen Wert von etwa 19.000 Euro.

Die Soko Argus übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Wagen. Hierzu suchen die Kriminalisten nun Zeugen: Wem sind von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Weißenberger Straße in Löbau aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder den noch flüchtigen Tätern geben? Wer kann Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen? Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie der E-Mail-Adresse soko.argus@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Baum brennt – Wildbienen verlieren ihr zu Hause

Bernstadt a. d. Eigen, OT Kunnersdorf a. d. Eigen, Am Kirchwehr
01.07.2021, 20:45 Uhr

Am Donnerstagabend hat ein Baum Am Kirchwehr in Kunnersdorf gebrannt. Nach bisherigen Ermittlungen hatten Unbekannte die Erle im Bereich des Ufers der Pließnitz in Flammen gesetzt. Kameraden der Feuerwehr mussten den etwa zwölf Meter hohen Baum zum Löschen fällen. Das Feuer zerstörte auch einen im Stamm befindlichen Wildbienenstock. Ein Imker fing die Insekten ein. Die Höhe des Sachschadens belief sich auf etwa 3.000 Euro. Ob das Feuer den Immen galt, ist nun Gegenstand der Untersuchungen. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. (ks)

 

Unfall mit Totalschaden

Boxberg/O.L., OT Uhyst, B 156
01.07.2021, 16:00 Uhr

Ein Unfall auf der B 156 bei Uhyst hat am Donnerstagnachmittag für einen Totalschaden an zwei Fahrzeugen gesorgt. Ein 64-jähriger Ford-Lenker fuhr auf der B156 in Richtung Lieske. Am Abzweig zum Klittener Strand am Bärwalder See beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dies erkannte ein 89-jähriger Seat-Fahrer offenbar zu spät und fuhr auf den Mondeo auf. Am Ford und am Ibiza entstand nach ersten Schätzungen wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrer blieben unverletzt. (ks)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106