1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Büromitarbeiterin angegriffen u.a. Meldungen

Medieninformation: 549/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.09.2019, 13:13 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auseinandersetzung an Haltestelle


Zeit:     10.09.2019, 16.55 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am Dienstagnachmittag ist es an der Haltestelle Schweriner Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen.

Ein Straßenbahnfahrer (53, deutscher Staatsangehöriger) der Linie 6 geriet zunächst in einen verbalen Streit mit einem jungen Mann (18, afghanischer Staatsangehöriger). Im weiteren Verlauf entspann sich ein Handgemenge in dessen Folge die beiden leicht verletzt worden.

Gegen die zwei Männer wird wegen Körperverletzung ermittelt. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind Gegenstand der polizeilichen Untersuchungen. (mg)

Renitenter Ladendieb

Zeit:     10.09.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Dresdner Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag einen renitenten Ladendieb (39) festgenommen.

Der 39-Jährige hatte ein Paar Badeschuhe aus der Außenauslage eines  Schuhgeschäfts an der Prager Straße gestohlen. Als er von einem Ladendetektiv (39) angesprochen wurde, schlug er nach diesem und verletzt ihn leicht. Mit Hilfe eines Passanten konnte er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Dieb vorläufig fest. Gegen den slowakischen Staatsangehörigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (sg)

Fiat 500 entwendet

Zeit:     08.09.2019, 20.10 Uhr bis 10.09.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Einen Fiat 500 haben Unbekannte vom Grundstück eines Autohauses an der Dohnaer Straße entwendet. Der noch nicht zugelassene, schwarze Neuwagen hatte einen Wert von etwa 20.000 Euro. (mg)

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:     09.09.2019, 20.00 Uhr bis 10.09.2019, 07.35 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Unbekannte sind in einer Tiefgarage an der Rothhäuserstraße in drei Autos eingebrochen und haben Technik aus diesen gestohlen.

Nach Aufhebeln der Seitenscheiben gelangten die Täter in einen Mitsubishi, einen Skoda und einen VW. Aus dem Mitsubishi stahlen sie ein mobiles Navigationssystem, Dokumente und einen Schlüssel und aus dem Skoda einen Flachbildfernseher im Wert von 500 Euro. Den VW durchsuchten die Unbekannten, entwendeten aber offenbar nichts. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (mg)



Landkreis Meißen

Nach Unfall geflüchtet

Zeit:     10.09.2019, 13.00 Uhr
Ort:      Riesa

Ein Unbekannter fuhr am Dienstag mit einem Kleintransporter auf der Hauptstraße in Höhe eines Eiscafé gegen einen absenkbaren Poller und verließ anschließend die Unfallstelle. Am Poller entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (mg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Büromitarbeiterin angegriffen

Zeit:     10.09.2019, 08.35 Uhr
Ort:      Pirna

Ein 29-Jähriger hat am Dienstagmorgen ein Büro in der Agentur für Arbeit an der Seminarstraße verwüstet und versucht eine Mitarbeiterin (49) zu verletzen.

Der Mann warf mehrere Einrichtungsgegenstände nach der 49-Jährigen ohne sie zu treffen. Beim Eintreffen alarmierter Polizeibeamter hatte der Mann das Haus bereits verlassen. Er wird sich nun wegen Sachbeschädigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. (lr)

Parkplatzrempler - Zeugenaufruf

Zeit:     10.09.2019, 10.25 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am Dienstagvormittag ist ein 19-Jähriger auf der Straße Am Markt mit seinem Suzuki beim Einparken gegen einen unbekannten roten Pkw gestoßen.

Der Suzukifahrer war kurz nach der Kollision zur Unfallstelle zurückgekehrt, um sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zu diesem Zeitpunkt war der Pkw jedoch nicht mehr am Ort. Bei dem Unfall wurde dieser an der rechten hinteren Fahrzeugecke beschädigt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Pkw machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (sg)

Alkoholisiert gefahren

Zeit:     10.09.2019, 19.30 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte aus Sebnitz einen Renaultfahrer (36) auf dem Markt. Dabei fiel ihnen Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der 36-Jährige muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281