1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei stellt vier junge Täter auf frischer Tat

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al), Philipp Marko (pm), Katharina Korch (kk)
Stand: 09.09.2019, 13:15 Uhr

 

Polizei stellt vier junge Täter auf frischer Tat

Görlitz, Rothenburger Straße
07.08.2019, 09:30 Uhr - 15:00 Uhr

Am Samstag hat die Görlitzer Polizei vier junge Diebe auf frischer Tat gestellt. Zuvor hatten sich die drei Fünfzehnjährigen und ihr 12-jähriger Komplize Zutritt zu zwei Häusern an der Rothenburger Straße verschafft. Dort suchten sie in den Räumlichkeiten nach Beute. Als die Vier dabei von einem Eigentümer ertappt wurden, suchten sie das Weite.

Sofort nach Eingang des Notrufs eilten Streifen zum Tatort und fahndeten im Umfeld nach den Tätern. Dank der guten Personenbeschreibung der Geschädigten, war die Nachsuche der Beamten erfolgreich. Sie stellten die Bande nahe der Altstadtbrücke samt Diebesgut. Die Ordnungshüter sicherten Spuren und stellten Alkoholflaschen sowie ein Cuttermesser sicher.

Später übergaben die Polizisten die zwei deutschen und zwei syrischen Minderjährigen ihren Erziehungsberechtigten. Der Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro, die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht abschließend beziffert. Mit den weiteren Ermittlungen in beiden Fällen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Tag der Polizei in Liberec

Tschechien, Liberec, Präventionseinsatz
07.09.2019, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr

Anlässlich des Tages der Polizei im tschechischen Liberec haben Vertreter der sächsischen Polizei am Samstag unserem Nachbarland einen Besuch abgestattet. Beamte aus der Verkehrspolizeiinspektion Bautzen sowie dem Polizeirevier Zittau stellten nicht nur entsprechende Technik, wie ein Kontrollfahrzeug und ein Motorrad aus, sondern gaben auch allgemeine Hinweise zur Prävention.

Dies nahmen die Gäste des Tages der Polizei mit Begeisterung an. Alle Beteiligten sprachen von einem großen Erfolg und waren voll des Lobes bezüglich der guten Zusammenarbeit beider Polizeien.

Anlage: Ein Foto der Veranstaltung (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Drogenfahrt beendet und Betäubungsmittel sichergestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
08.09.2019, 07:00 Uhr

Ein 34-jähriger Renault-Master-Lenker befuhr am Sonntagmorgen die BAB 4 in Richtung Görlitz. Einer Streife der Autobahnpolizei fiel der Fahrer auf und daher lotste sie das Fahrzeug zur Kontrolle an der Anschlussstelle Weißenberg von der Autobahn. Der Verdacht der Beamten sollte sich bestätigen, denn ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetaminen. Außerdem fanden die Polizisten weitere verdächtige Substanzen in dem Fahrzeug und stellten diese sicher. Für den 34-jährigen, polnischen Kleintransporter-Fahrer war damit die Fahrt zu Ende. Es folgte eine Blutentnahme sowie die entsprechenden Anzeigen. (al)

 

Handynutzung während der Fahrt und mehr

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
08.09.2019, 10:55 Uhr

Da ein 26-Jähriger während der Fahrt mit seinem Kleintransporter Renault Master eifrig mit seinem Handy telefonierte, hielt ihn eine Streife der Autobahnpolizei auf den Parkplatz Löbauer Wasser an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Ukrainer seine Lenk- und Ruhezeiten nicht nachweisen konnte, da er kein Tageskontrollblatt mit sich führte. Neben einer intensiven Belehrung, nahmen die Beamten auch die Daten für die entsprechenden Anzeigen auf. (al)

 

Verbotenes Rechts-Überholen auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
08.09.2019, 15:10 Uhr

Dem 29-jährigen Fahrer eines Alfa Romeo ist der Verkehr auf der BAB 4 am Sonntagnachmittag in Richtung Dresden offenbar viel zu langsam unterwegs gewesen. Er entschloss sich andere Verkehrsteilnehmer rechts zu überholen. Dumm nur, dass die Polizei dies mitbekam. Nachdem die Beamten den Alfa-Fahrer stellten, belehrten sie den deutschen Staatsangehörigen eindringlich. Da sie von Vorsatz ausgehen konnten, informierten die Ordnungshüter zusätzlich die Fahrerlaubnisbehörde, um die Fahreignung überprüfen zu lassen. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mountainbike entwendet

Doberschau-Gaußig, OT Gnaschwitz, Auenweg
07.09.2019, 20:30 Uhr - 08.09.2019, 12:30 Uhr

Der Besitzer eines Mountainbikes der Marke Specialized Rockhopper Sport hat am Sonntagmittag festgestellt, dass Unbekannte sein Rad entwendet hatten. Das gelb-schwarz glänzende Fahrrad stand zuletzt am Auenweg in Gnaschwitz. Der Wert des Zweirades ist indes noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei nahm sich des Diebstahls an und fahndet nach dem Bike. (al)

 

Radfahrer mit Drogen gestellt

Kamenz, Hoyerswerdaer Straße/Töpferstraße
09.09.2019, gegen 02:00 Uhr

Am Montagmorgen geriet ein 34-jähriger Radfahrer in den Fokus einer Streife des Kamenzer Reviers. Der junge Mann war mit seinem unbeleuchteten Bike auf der Hoyerswerdaer Straße unterwegs und hatte zunächst nicht die Absicht den Weisungen und Haltezeichen der Polizisten zu folgen. Nach kurzer Flucht stoppten die Beamten das Zweirad schließlich an der Kreuzung zur Töpferstraße.

Bei der Kontrolle fanden die Ordnungshüter in den Taschen des Kamenzers etwa 20 Gramm Crystal und ein paar Gramm Cannabis sowie mehrere hundert Euro Bargeld. Nun klickten die Handschellen und der 34-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird über die weiteren Maßnahmen entscheiden. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an. (tj)

 

Handy in der Hand und angetrunken

Neukirch, Schwepnitzer Straße
08.09.2019, 23:00 Uhr

Die Nutzung des Mobiltelefons wurde einem 20-Jährigen am Sonntagabend zum Verhängnis. Der Fahrer eines Seat fuhr in Neukirch auf der Schwepnitzer Straße, als ihn eine Streife des Kamenzer Reviers mit dem Handy in der Hand entdeckte. Die Beamten stoppten den Wagen und ahndeten den Verstoß. Dabei bemerkten die Polizisten, dass der Autofahrer unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Test zeigte einen Wert von umgerechnet 0,88 Promille. Dieser lag somit deutlich über der 0,5 Promillegrenze. Nun wird sich der Betroffene für die Nutzung des Mobiltelefons und der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen. Ihn erwarten Bußgelder von 100 Euro für das Handy verbunden mit einem Punkt in Flensburg sowie 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot für die Fahrt unter Alkohol. (tj)

 

Vorfahrtsfehler - Fahrer leicht verletzt

Hoyerswerda, Elsterstraße/Alte Berliner Straße
08.09.2019, 09:10 Uhr

Am Sonntagvormittag kam es in Hoyerswerda im Bereich der Kreuzung Elsterstraße/Alte Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leichte Verletzungen erlitt. Der 72-jährige Fahrer eines Mercedes war auf der Elsterstraße aus Richtung Kamenzer Bogen kommend unterwegs, als er an der genannten Kreuzung von dem aus der untergeordneten Alten Berliner Straße kommenden 30-jährigen Fahrer eines Renaults übersehen wurde. Der Twingo-Fahrer beachtete die Vorfahrt nicht und fuhr seitlich in den Mercedes des Rentners. Der junge Mann verletzte sich dabei leicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro. (tj)

 

Kradfahrer gestürzt

Wittichenau, S 95, zwischen Dörgenhausen und Keula
08.09.2019, gegen 13:30 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache verunfallte am Sonntagmittag ein 33-jähriger Kradfahrer zwischen Dörgenhausen und Keula. Der Mann fuhr mit seiner Kawasaki auf der S 95, als er ausgangs einer Rechtskurve plötzlich von der Fahrbahn abkam. Das Zweirad landete im Straßengraben und der Biker stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu und kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Motorrad wird auf zirka 200 Euro geschätzt. (tj)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Polizei ertappte betrunkenen Anzeigenerstatter

B 99, Ortsausgang Görlitz Richtung Hagenwerder
05.09.2019, 15:00 Uhr - 08.09.2019, 10:30 Uhr

Zwischen Donnerstag und Sonntag sind Unbekannte in zwei Bauwagen in Görlitz eingedrungen. Sie waren an der B 99 nahe des Ortsausgangs Richtung Hagenwerder abgestellt. Die Täter entwendeten Schutz- und Schneidevorrichtungen der Marke Stihl im Wert von etwa 1.500 Euro. Der Sachschaden belief sich auf knapp 1.000 Euro. Die Beamten suchten nach Spuren und nahmen eine Strafanzeige auf. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei.

B 99, Ortsausgang Görlitz Richtung Hagenwerder
08.09.2019, 11:30 Uhr

Doch nicht nur der Diebstahl beschäftigte die Ordnungshüter. Im Gespräch mit dem Anzeigenerstatter bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 63-Jährigen. Da der Mann selbst mit dem Pkw an den Tatort gefahren kam, überprüften sie seinen Atemalkohol. Der Test ergab umgerechnet 0,68 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. Auf den Betroffenen kommen 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zu. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich damit befassen. (kk)

 

Begehrtes Gefährt

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
08.09.2019, 01:30 Uhr - 13:15 Uhr

Während der sonntäglichen Morgenstunden haben Unbekannte einen roten Audi A 3 von einem Parkplatz an der Carl-von-Ossietzky-Straße in Görlitz gestohlen. Nach dem 14 Jahre alten Auto, das einen Wert von circa 3.500 Euro hatte, fahndet die Soko Kfz. Das ingolstädtische Fabrikat trug indes das amtliche Kennzeichen GR SR 1611. (pm)

 

Frevelhafter Beutezug

Mittelherwigsdorf, Zittauer Straße
07.09.2019, 13:00 Uhr - 22:30 Uhr

Während des vergangenen Sonnabends sind Unbekannte gewaltsam in eines der Gebäude einer religiösen Gemeinschaft am Rande der Zittauer Straße in Mittelherwigsdorf eingedrungen, um mehrere hundert Euro Bargeld zu stehlen. Der Sachschaden belief sich derweil auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Verschwundener Skoda 

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
07.09.2019, 23:00 Uhr - 08.09.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Skoda Superb an der Hauptstraße in Eibau auf bislang noch unklare Weise an sich genommen, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Das neun Jahre alte, graue Automobil verfügte über einen Wert in Höhe von circa 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat Untersuchungen eingeleitet und fahndet international nach dem tschechischen Fabrikat mit dem amtlichen Kennzeichen LÖB CL 614. (pm)

 

Garageneinbruch

Löbau, Lessingstraße
25.08.2019 - 08.09.2019, 08:30 Uhr

Während der zurückliegenden Wochen haben Unbekannte eine Garage am Rande der Lessingstraße in Löbau um Verschiedenes erleichtert, nachdem sie sich gewaltsam Zugang zu ihr verschafft hatten. Eine Angelausrüstung, einen Reifenkomplettsatz und einen Pavillon mit sich nehmend, verschwanden sie anschließend unentdeckt. Der Vermögensverlust betrug circa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Motorisierte Gefährten entwendet

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
07.09.2019, 22:30 Uhr - 08.09.2019, 02:50 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte ein Motorrad des Typs BMW R 1200 am Rande der Hauptstraße in Waltersdorf gestohlen. Das in grauer sowie schwarzer Farbe gehaltene Zweirad war vor nunmehr acht Jahren vom Fließband gerollt und hatte einen Wert in Höhe von circa 14.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und fahndet international nach dem verschwundenen Gefährt mit dem amtlichen  Kennzeichen BZ MS 14.

Großschönau, Jonsdorfer Straße
08.09.2019, 01:30 Uhr - 13:15 Uhr

Am Sonntagmorgen haben Diebe sich einen zehn Jahre alten VW T 5 in Großschönau zu eigen gemacht. Der weiße, am Rande der Jonsdorfer Straße parkende Kleinbus hatte einen Wert in Höhe von circa 45.000 Euro. Die Soko Kfz untersucht die Umstände, die zum Verschwinden des Busses geführt haben könnten, und fahndet international nach dem wolfsburger Fabrikat mit dem amtlichen Kennzeichen GR AE 200. (pm)

 

Einbruch in Gartenlaube

Weißwasser/O.L., Halbendorfer Weg
26.08.2019 - 08.09.2019

Gartenbesitzer haben am Sonntag festgestellt, dass sich Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen an ihrem Hab und Gut am Halbendorfer Weg in Weißwasser zu schaffen gemacht hatten. Die Täter brachen in ihre Gartenlaube ein und stahlen unter anderem einen Feuerofen und verschiedene Werkzeuge. Das Diebesgut hatte einen Wert von insgesamt rund 500 Euro. Auch ein Sachschaden von circa 50 Euro verursachten die Langfinge. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Außer Kontrolle geraten

Weißwasser/O.L., Feldstraße
08.09.2019, 15:15 Uhr

Vermutlich aufgrund von Unvorsichtigkeit ist am Sonntagnachmittag an der Feldstraße in Weißwasser ein Wiesenbrand ausgebrochen. Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen, gelang es den Anwohnern nicht mehr, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Dies übernahm die Feuerwehr.

Die Flammen erstreckten sich zwischenzeitlich auf eine Wiese und Sträucher in einer Länge von ungefähr 50 Metern. Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden ein Telefonmast sowie eine Leitung. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Die Ermittlungen aufgrund des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung führt die Kriminalpolizei. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Tag der Polizei in Liberec

Download: Download-IconTagXderXPolizeiXinXLiberec.jpg
Dateigröße: 152.07 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen