1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auf den zweiten Blick

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 25.06.2019, 15:00 Uhr

 

Auf den zweiten Blick

Hoyerswerda, Schubertallee
24.06.2019, 14:40 Uhr

Der im Licht der Nachmittagssonne schimmernde Inhalt eines Fahrradanhängers hat am Montag das Interesse zweier Streifenpolizisten an der Schubertallee in Hoyerswerda erweckt. Der junge Mann, der den Wagen über den Gehweg zog, gestand kurz darauf ein, die kupfernen Kabel gestohlen zu haben. Ferner fanden die Beamten in den Kleidungsstücken des 19 Jahre alten Syrers ein Cliptütchen. Dessen kristallartiger Inhalt entpuppte sich später als Rauschgift.

Anschließend durchkämmten die Polizisten die Wohnung des Verdächtigen. Dabei stießen sie nicht nur auf weitere Cliptütchen, verschiedene Fahrradrahmen und Teile von Spielautomaten. Der Anblick mehrerer hundert Gramm Marihuanas, einer Federdruckwaffe und einer großkalibrigen Patrone veranlasste die Ordnungshüter, den 19-Jährigen vorläufig festzunehmen.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann steht unter Anderem im Verdacht, gestohlen, unerlaubt Betäubungsmittel besessen und gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Reifenplatzer auf der BAB 4

Gerade in den Sommermonaten und bei diesen hohen Temperaturen werden die Reifen, insbesondere des Lkw-Verkehrs, extrem belastet und leisten Schwerstarbeit. Da ist vor Fahrtantritt eine Abfahrtskontrolle besonders wichtig. Dazu gehört auch, die Reifen auf Beschädigungen zu kontrollieren. Ein Blick auf die sogenannte DOT-Nummer zeigt an, wie alt der Reifen ist. Erfahrungsgemäß sollte ein Reifen nach spätestens sieben Jahren gewechselt werden, da dann die Gummimischung so porös wird, dass der Reifen bei Belastung platzen kann. Nicht zu vergessen ist der richtige Reifendruck, welcher regelmäßig überprüft werden sollte.

Am Montag registrierten die Beamten der Autobahnpolizei insgesamt drei Reifenplatzer auf der BAB 4 in Richtung Dresden an einem Bus und zwei Lkw.

  • Um 10:55 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Kodersdorf und Weißenberg, platzte der Reifen an einem Lkw auf der linken Seite und die Polizei sicherte den Reifenwechsel ab.
  • Um 14:40 Uhr traf es eine Sattelzugsmaschine vorn links zwischen Weißenberg und Bautzen-Ost. Hier sicherte die Autobahnmeisterei den Unglücksort, da dieser sich in einem Kurvenbereich befand.
  • Zwischen Bautzen-West und Salzenforst, gegen 17:25 Uhr, platzte der Reifen hinten links an einem Bus. Ein Pkw fuhr über die Karkasse und beschädigte sich sein Fahrzeug. Da sich die Beteiligten mit Personalienaustausch einigten, war eine Unfallaufnahme nicht notwendig. Die Beamten begleiteten den Bus zu einer Rastanlage, wo dann der Reifenwechsel gefahrlos vorgenommen werden konnte. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Großdubrau, OT Sdier, B 156, in beide Richtungen
24.06.2019, 07:15 Uhr - 12:15 Uhr

Innerhalb der Ortschaft Sdier, auf der B 156, dürfen maximal 50 km/h gefahren werden. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben am Montagvormittag eine fünfstündige Überwachung durchgeführt und rund 950 Fahrzeuge gemessen. Dabei waren 81 Überschreitungen zu verzeichnen. 72 Fahrzeugführer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Allerdings hatten neun Fahrer einen „besonders schweren rechten Fuß“, denn ihre Überschreitungen waren erheblich. Der Fahrer eines VW mit Görlitzer Kennzeichen durchfuhr die Lichtschranke mit 90 km/h. Er darf sich auf 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und einen Monat Fahrverbot einstellen. (al)

 

Schwerwiegender Disput

Bezug: 1. Medieninformation vom 24. Juni 2019

Bautzen, Wendische Straße, Buttermarkt
24.06.2019, 12:30 Uhr

Bereits am Montag berichtete die Polizeidirektion Görlitz von einem Disput zweier Männer, währenddessen ein 33-Jähriger durch mehrere Messerstiche verletzt wurde, ohne dadurch anschließend in Lebensgefahr zu schweben.

Die Untersuchungen der Kriminalpolizei haben nunmehr ergeben, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen seit längerer Zeit Bekannten des Opfers gehandelt haben könnte. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Berauschte Fahrt

Bautzen, Gartenstraße
24.06.2019, 20:00 Uhr

Am Montagabend ist ein 37-jähriger Autofahrer an der Gartenstraße in Bautzen ins Visier zweier Streifenpolizisten geraten. Ein Atemtest legte den Verdacht nahe, der junge Mann könnte berauscht durch die Abenddämmerung gefahren sein. Umgerechnet 1,2 Promille sorgten für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens, die Anordnung einer Blutentnahme und ein jähes Ende der abendlichen Fahrt. (pm)

 

Kind nach Unfall verletzt - Verursacher flüchtet

Hochkirch, Karl-Marx-Straße
24.06.2019, 18:00 Uhr

Am Montagabend hat sich in Hochkirch ein Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Pkw ereignet. Ein silbergraues Auto, offenbar ein Citroen mit Bautzener Kennzeichen, war im Begriff, einen Parkplatz an der Karl-Marx-Straße zu verlassen, als er mit dem Zweirad eines 11-Jährigen kollidierte. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher setzte zurück und fuhr dabei offenbar unbeabsichtigt auf das Bike des Jungen. Im Anschluss stieg der ältere Herr aus und fragte, ob alles in Ordnung sei. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich weiter um das Geschehene zu kümmern. Der Sachschaden betrug circa 300 Euro.

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer Angaben zu dem Unfall, dem Verursacher oder dessen Fahrzeug machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Kollision fordert Verletzungen

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße/Stolpener Straße
24.06.2019, 16:25 Uhr

In Radeberg ist eine 14-jährige Radlerin am späten Montagnachmittag mit einem Auto zusammengestoßen. Die Jugendliche fuhr die Dr.-Albert-Dietze-Straße entlang und versuchte soeben die Stolpener Straße zu überqueren, als das herannahende, vorfahrtberechtigte Auto sie erfasste. Rettungskräfte nahmen das verletzte Mädchen kurz darauf in ihre Obhut und brachten es in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 550 Euro. (pm)

 

Rutschiges Dilemma

Ottendorf-Okrilla, OT Mendingen, Hauptstraße, S 177
24.06.2019, 21:45 Uhr

Eine weitreichende Ölspur ist am späten Montagabend einem 40-jährigen Motorradfahrer auf der S 177 in Mendingen zum Verhängnis geworden. In einer ansteigenden Linkskurve glitten die Räder des Kraftrades auf der feuchten Oberfläche des Asphalts aus. Der Fahrer stürzte und verletzte sich. Rettungskräfte brachten ihn wenig später in ein Krankenhaus.

Die sich über insgesamt circa fünf Kilometer erstreckende Öllache war zuvor offenbar durch ein die Straße entlangfahrendes Gefährt verursacht worden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Einbruch in Geschäft

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
21.06.2019, 15.30 Uhr - 24.06.2019, 06:15 Uhr

Ein Geschäft an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda war am vergangenen Wochenende das Ziel von Einbrechern. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Laden und verursachten dadurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. Sie stahlen mehrere hundert Euro Bargeld und verschwanden unerkannt. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Geschwindigkeit überprüft

Lohsa, S 108, in beide Richtungen
24.06.2019, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der S 108 in Lohsa beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Der Verkehrsüberwachungsdienst kontrollierte die Einhaltung des Tempolimits am Montagvormittag fünf Stunden lang. Circa 1.500 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke, darunter registrierte das System 70 Überschreitungen. In 64 Fällen bleibt es bei einer Verwarnung in Form eines Verwarngeldes. Sechs Fahrzeugführer waren jedoch deutlich schneller unterwegs und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Ford mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 95 km/h geblitzt wurde. Ihm drohen 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Das Polizeirevier Hoyerswerda unterstützte die Aktion durch eine Anhaltekontrolle. (al)

 

Verletzende Kollision

Lauta, Weststrandgraben, B 96
24.06.2019, 14:35 Uhr

Am Montagnachmittag hat der Zusammenstoß zweier Pkw an der Einmündung Westrandgraben auf der B 96 in der Nähe Lautas für Verletzungen gesorgt. Eine 41-jährige Autofahrerin war im Begriff, aus der Einmündung auf die Bundesstraße einzubiegen, als sie aus bislang noch unklarer Ursache ein auf der Vorfahrtstraße herannahendes Auto übersah. Durch die Kollision verletzte sich die 41-Jährige. Rettungskräfte nahmen sie kurz darauf in ihre Obhut und brachten sie in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 15.000 Euro. Kameraden der Feuerwehr beseitigten indes Betriebsflüssigkeiten, die die Fahrbahn in Folge des Unfalls benetzt hatten. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unbemerkter Beutezug

Markersdorf, Am Schöps
18.06.2019 - 22.06.2019
24.06.2019, 09:30 Uhr polizeibekannt

Bereits während der vergangenen Woche sind Unbekannte in das Büro eines landwirtschaftlichen Betriebes Am Schöps in Markersdorf eingedrungen, um eine gefüllte Geldkassette zu stehlen. In dieser befand sich ein vierstelliger Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Rollator gestohlen

Görlitz, Etkar-Andre-Straße
22.06.2019, 18:00 Uhr - 23.06.2019, 20:00 Uhr

Eine Gehhilfe hat am vergangenen Wochenende die Aufmerksamkeit von Dieben erregt. Die unbekannten Täter stahlen den Rollator, welcher im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses an der Etkar-Andre-Straße in Görlitz stand. Der schwarze Gehwagen mit Metallkorb hatte einen Wert von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (al)

 

Begehrtes Hilfsmittel

Görlitz, Kamenzer Straße
24.06.2019, 13:45 Uhr - 14:20 Uhr

Innerhalb kürzester Zeit haben Unbekannte am Montagnachmittag einen Rasenmähroboter in einem Garten an der Kamenzer Straße in Görlitz gestohlen. Das autonome Stutzwerkzeug hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Dieseldiebstahl

Kottmar, OT Ottenhain
21.06.2019, 15:30 Uhr - 24.06.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte Langfinger haben sich in den vergangenen Tagen unbefugt auf ein Betriebsgelände in Ottenhain begeben. Dort zapften sie aus einer Kettenraupe circa 20 Liter Dieselkraftstoff ab. Der Stehlschaden betrug rund 40 Euro. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Vorfahrt genommen

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
24.06.2019, 14:25 Uhr

Am Montagnachmittag ist es in Eibau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Kleinkraftrad gekommen. Der 30-jährige Busfahrer bog von der Obercunnersdorfer Straße nach links auf die Hauptstraße ab. Dabei beachtete er offenbar einen vorfahrtsberechtigten 85-jährigen Kradfahrer nicht. Dieser bremste stark ab und stürzte. Zu einer Kollision kam es nicht. Durch den Sturz verletzte sich der Senior leicht. Rettungssanitäter nahmen sich seiner an und brachten ihn zur Versorgung in ein Krankenhaus. An dem Motorroller entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 400 Euro. (al)

 

Zu spät gesehen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg
24.06.2019, 15:45 Uhr

Ein 13-Jähriger hat am Montagnachmittag auf seinem Fahrrad ein Grundstück in Eckartsberg verlassen. Eine 39-jährige Opel-Fahrerin sah den Jungen offenbar zu spät und erfasste ihn. Das Kind erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten es in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. (al)

 

Zeugenaufruf: Geschädigter nach Unfallflucht gesucht

Weißwasser/O.L., Sachsendamm, Parkplatz Einkaufsmarkt
22.06.2019, 08:00 Uhr
24.06.2019, 08:15 Uhr polizeilich bekannt

Am Montagmorgen ist ein 80-Jähriger im Polizeirevier Weißwasser zur Selbstanzeige des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erschienen. Er gab an, am Samstag, den 22. Juni 2019 gegen 8:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Sachsendamm beim Einparken gegen einen grau-braunen Mazda gefahren zu sein. Dabei entstand ein Sachschaden von ungefähr 300 Euro.

Der geschädigte Fahrzeughalter beziehungsweise Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Unfall durch verlorenen Kunststoff-Deckel - Verursacher und Zeugen gesucht

Weißkeißel, S 126
24.06.2019, 16:15 Uhr

Mit dem Schrecken und einem Schaden von 3.000 Euro ist am Montagnachmittag eine 62-Jährige bei einem Unfall auf der S 126 in Weißkeißel „davongekommen“. Die Frau befuhr mit ihrem Mazda die Staatsstraße in Richtung Weißwasser. Zwischen dem Bahnübergang und der Ortseinfahrt kam ihr ein vermutlich schwarzer Van oder eine "Pritsche" mit Anhänger entgegen. Von diesem löste sich ein schwarzer Kunststoffdeckel mit einem Durchmesser von circa 60 - 80 Zentimetern. Vermutlich stammte er von einer transportierten Zisterne. Die Fahrerin konnte dem Deckel nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne weiteres vom Unfallort. Ein nachfolgender unbekannter schwarzer Seat bremste ebenfalls ab.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen