1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rabiate Ladendiebe flüchteten/Zeugen gesucht

Medieninformation: 297/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 18.06.2019, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Rabiate Ladendiebe flüchteten/Zeugen gesucht

Zeit:     17.06.2019, 13.45 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2185) In einem Geschäft in der Heinrich-Schütz-Straße beobachtete am Montag ein Detektiv (40) zwei mutmaßliche Ladendiebe, die sich Getränkedosen in den Rucksack steckten. Als sie den Supermarkt dann verlassen wollten, ohne zu bezahlen, sprach er sie an, woraufhin es zur Rangelei kam. Den beiden gelang die Flucht. Der 40-Jährige wurde leicht verletzt. Der Rucksack mit dem Diebesgut im Wert von etwa 25 Euro war bei der Auseinandersetzung zu Boden gefallen und wurde zurückgelassen. Bei den Tätern soll es sich um einen Mann und eine Frau handeln, die Deutsch mit sächsischem Dialekt gesprochen haben und deren Alter auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt wurde. Die etwa 1,60 Meter große, schlanke Frau hat schulterlange braune Haare. Der Mann habe kurze, schwarze, gelockte Haare und trug eine Brille.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zur Identität der beiden Täter machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen. (gö)

 

Wohnungsbrand beschäftigte Einsatzkräfte

Zeit:     18.06.2019, 07.10 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Zentrum

(2186) Ein Passant bemerkte am Morgen dichten Qualm, welcher aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Annenstraße drang. Er wählte den Notruf. Feuerwehr und Polizei kamen daraufhin zum Einsatz. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den gemeldeten Wohnungsbrand im

3. Obergeschoss bestätigt. Das Haus und ein Nachbarhaus wurden daraufhin vorübergehend evakuiert, wobei in der vom Brand betroffenen Wohnung niemand zugegen war. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, bei dem niemand verletzt wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 10.000 Euro. Experten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen. (Ry)

 

Raub einer Fahne

Zeit:     17.06.2019, 20.50 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(2187) In der Brückenstraße war am Montagabend ein 63-Jähriger unterwegs, der zuvor an einer Kundgebung auf dem Neumarkt teilgenommen hatte, als sich plötzlich mehrere Unbekannte von hinten näherten. In der Folge wurde dem Mann gewaltsam eine mitgeführte Fahne abgenommen. Verletzt wurde der 63-Jährige nicht. Die alarmierte Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen. (gö)

 

Fremdenfeindliche Beleidigung/Zeugen gesucht

Zeit:     17.06.2019, 16.55 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2188) Eine 25-Jährige erstatte am Montag Anzeige wegen Beleidigung. Auf einem Spielplatz am Lessingplatz habe ein Unbekannter sie und ihre Begleiter (m/25, w/3, w/5) am Montagnachmittag mit fremdenfeindlichen Äußerungen beschimpft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen. (gö)

 

Renault kollidierten an Ausfahrt

Zeit:     17.06.2019, 14.20 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(2189) Von einem Grundstück auf die Leipziger Straße (B 95) fuhr am Montag die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Renault und kollidierte dabei mit einem auf der Bundesstraße fahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 55). Die 55-jährige Renault-Fahrerin und ihre Beifahrerin (22) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)

 

Mit Schutzplanke kollidiert

Zeit:     17.06.2019, 19.10 Uhr
Ort:      OT Grüna, Bundesautobahn 4, Eisenach – Dresden

(2190) Nach einem Reifenplatzer kollidierte am Montag ein Pkw Opel ungefähr 2,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna mit der Mittelschutzplanke. Dabei wurden die Opel-Fahrerin (29) und ein mitfahrendes, fünfjähriges Mädchen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     17.06.2019, 18.45 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(2191) Auf der Zwickauer Straße fuhr am Montag die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki in Höhe der Ulmenstraße auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi (Fahrer: 62), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Die Suzuki-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Biker nach Zusammenstoß verletzt

Zeit:     17.06.2019, 16.10 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(2192) Im Bereich Bernsdorfer Straße/Wartburgstraße kollidierten am Montag ein Pkw Renault (Fahrer: 28) und ein Krad Yamaha, wobei der Motorradfahrer (53) leicht verletzt wurde. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

 

Radfahrer stürzte nach Bremsmanöver

Zeit:     17.06.2019, 22.50 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(2193) Ein Pkw VW fuhr am Montagabend auf der Zieschestraße aus einer Parklücke aus und wendete gleichzeitig. Um nicht mit dem Auto zu kollidieren, bremste ein Radfahrer, wobei er stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Angaben zum Alter der Beteiligten bzw. zum evtl. entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Zeugen und Beteiligte zu Auseinandersetzung gesucht

Zeit:     10.02.2019, 02.00 Uhr
Ort:      Freiberg

(2194) In der Nacht zu dem genannten Sonntag im Februar dieses Jahres kam es in der Peter-Schmohl-Straße/Ecke Oststraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren, bisher unbekannten Jugendlichen. Auslöser des Streits war ein offenbar alkoholisierter Autofahrer, den die Jugendlichen abhalten wollten, in seinen Pkw Nissan zu steigen und loszufahren. Ob dabei jemand verletzt wurde, ist bislang unklar.

Es werden Zeugen und Beteiligte der Auseinandersetzung gesucht. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 037322 15-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (Kg)

 

Auf Schilderwagen gefahren

Zeit:     17.06.2019, 08.50 Uhr
Ort:      Lichtenau, Bundesautobahn 4, Eisenach – Dresden

(2195) Ungefähr 2,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am Montagmorgen der 41-jährige Fahrer eines Lkw Scania mit Anhänger auf einen im rechten Fahrstreifen stehenden Lkw MAN mit Schilderwagen. Der Fahrer (44) des MAN wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 55.000 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit:     17.06.2019, 17.35 Uhr
Ort:      Penig, OT Niedersteinbach

(2196) Von einem Grundstück auf die K 8256 in Richtung S 51 fuhr am Montag der 45-jährige Fahrer eines VW Multivan. Dabei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Niedersteinbach vorbeifahrenden Pkw BMW (Fahrer: 59). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     17.06.2019, 16.55 Uhr
Ort:      Schlettau

(2197) Von der Scheibenberger Straße nach rechts auf die bevorrechtigte Schwarzenberger Straße (B 101) in Richtung Schlettau fuhr am Montag der 25-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei kollidierte der Ford mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Schlettau fahrenden Lkw Opel (Fahrer: 33). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Nach Gefahrenbremsung Bahn-Fahrgast verletzt/Zeugen gesucht

Zeit:     15.06.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Raschau-Markersbach, OT Langenberg

(2198) Ein blauer VW Caddy mit Annaberger Kennzeichen (ANA-…) befuhr am vergangenen Samstag den Emmlerweg aus Richtung Raschau in Richtung Scheibenberg. Am Bahnübergang Emmlerweg kreuzte der VW die Gleise der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB), offenbar ohne dabei auf die herannahende Bahn zu achten. Der Lokführer (55) leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Dabei wurde ein Fahrgast (w/32) der Bahn leicht verletzt. Der VW fuhr in Richtung Scheibenberg davon. Einen Zusammenstoß zwischen Bahn und VW gab es nicht.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fahrzeugführer des VW machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)

 

Kollision an Einmündung

Zeit:     17.06.2019, 11.50 Uhr
Ort:      Eibenstock

(2199) Von der Karlsbader Straße (S 275) nach links in die Straße Siedlung des Friedens bog am Montagmittag der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Radfahrer (55), der schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Autos kollidierten an Grundstücksausfahrt

Zeit:     17.06.2019, 19.45 Uhr
Ort:      Schönheide

(2200) Beim Auffahren von einem Grundstück auf die Hauptstraße (S 278) kollidierte am Montagabend ein Pkw Volvo (Fahrerin: 47) mit einem in Richtung Eibenstock fahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 19), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Die Volvo-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Beim Ausweichen gegen Wartehaus gefahren

Zeit:     17.06.2019, 06.50 Uhr
Ort:      Olbernhau, OT Haselbach

(2201) Aus Richtung Haselbach auf die B 101 fuhr am Montag die 35-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Gleichzeitig befand sich auf der Bundesstraße ein aus Richtung Forchheim kommender Pkw VW im Überholvorgang. Um nicht mit dem auffahrenden VW zu kollidieren, wich der 21-jährige Fahrer des überholenden VW nach links aus, wobei der Pkw von der Fahrbahn abkam und gegen ein Buswartehaus prallte. Dabei erlitt der 21-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen beiden VW gab es nicht. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand