1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Radfahrer verstarben nach Stürzen in Kliniken

Medieninformation: 293/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 16.06.2019, 10:40 Uhr

Chemnitz

 

Mehrere Sachbeschädigungen auf Sportplatz festgestellt

Zeit:     15.06.2019, 20.00 Uhr bis 16.06.2019, 08.30 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(2155) Verantwortliche eines Fußballvereins mussten am Morgen feststellen, dass Unbekannte über Nacht mehrere Sachbeschädigungen im Stadion in der Beyerstraße begangen hatten. So wurden die Auswechselbank der Gästemannschaft umgerissen sowie zwei Eckfahnen und ein Mülleimer zerstört. Außerdem hinterließen die Täter einen etwa 60 Zentimeter großen Riss auf dem Kunstrasenspielfeld. Der Gesamtschaden wird gegenwärtig auf rund 6 000 Euro beziffert. (Ry)

 

Einbrecher stiegen in Vereinsgebäude ein

Zeit:     14.06.2019, 18.00 Uhr bis 15.06.2019, 06.30 Uhr
Ort:      OT Hutholz

(2156) Durch ein aufgebrochenes Fenster gelangten unbekannte Täter zunächst in einen Vorraum eines Vereinsgebäudes in der Johannes-Dick-Straße und in der weiteren Folge in zwei Büros, die sie ebenfalls gewaltsam öffneten. Auf der Suche nach Brauchbarem und Wertsachen stellten die Einbrecher beide Räume auf den Kopf. Aus einem Schrank entwendeten sie schließlich mehrere hundert Euro Bargeld. Angaben zum einbruchsbedingten Sachschaden liegen bislang noch nicht vor. (Ry)

 

Radfahrer verstarben nach Stürzen in Kliniken

Zeit:     15.06.2019, 09.00 Uhr und 17.30 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf und OT Borna-Heinersdorf

(2157) Am Samstagmorgen fanden Passaten im Stadtpark nahe der Scheffelstraße einen gestürzten Radfahrer auf dem Geh- und Radweg. Der 78-Jährige lag leblos am Boden und musste durch Ersthelfer sowie hinzugerufene Rettungskräfte wiederbelebt werden. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Radfahrer alleinbeteiligt zu Sturz kam.

Am späten Nachmittag wurden Rettungsdienst und Polizei auf den Chemnitztalradweg an die Autobahnunterführung gerufen. Hier war ebenfalls ein Radfahrer zu Sturz gekommen. Der 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen, an denen er kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Auf Grund von Zeugenaussagen können gesundheitliche Probleme des Radfahrers als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. Schadensangaben an den Fahrrädern liegen in beiden Fällen nicht vor. (Ar)

 

Landkreis Mittelsachsen

Audi stieß mit Lkw zusammen

Zeit:     15.06.2019, 16.50 Uhr
Ort:      Großschirma, OT Obergruna

(2158) Der 22-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr die B 101 in Richtung Siebenlehn. Nach einer Rechtkurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn, wo ihm zu diesem Zeitpunkt ein Lkw entgegenkam. Beide Fahrzeugführer versuchten noch auszuweichen, konnten einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden. Bei dem Unfall wurden der Audi-Fahrer schwer und der

30-jährige Lkw-Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Ar)

 

Erzgebirgskreis

Polizisten ergriffen Sprayer auf frischer Tat

Zeit:     16.06.2019, 00.30 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz

(2159) Nach einem Hinweis durch eine Anwohnerin stellten Polizisten in der Nacht einen 60-jährigen Mann fest, der kurz zuvor eine Hauswand im Wohngebiet Adam Ries mit einer Buchstabenkombination besprüht hatte. Der Tatverdächtige hielt beim Eintreffen der Beamten noch eine Spraydose in der Hand. Zudem wurden zwei weitere Spraydosen aus seinem Besitz sichergestellt. Das zur Rede stehende Graffito ist 2,60 Meter mal 1,20 Meter groß. Die Kosten für die Beseitigung der Schmiererei werden sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Gegen den 60-Jährigen wird indes wegen Sachbeschädigung ermittelt. (Ry)

 

Im Auto zurückgelassene Geldbörse weckte Begehrlichkeiten

Zeit:     14.06.2019, 17.30 Uhr bis 15.06.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz, OT Kleinrückerswalde

(2160) Mit einem Stein schlugen unbekannte Täter bei einem in der Erbgerichtsstraße abgestellten Pkw VW eine Scheibe ein und entwendeten aus dem Innenraum eine Geldbörse. In dieser befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch eine dreistellige Summe Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf annähernd 1 000 Euro. (Ry)

 

Betrunken mit Motorrad in den Straßengraben gestürzt

Zeit:     16.06.2019, 03.15 Uhr
Ort:      Ehrenfriedersdorf

(2161) Während einer Streifenfahrt stellten Beamte auf der B 95, zwischen Ehrenfriedersdorf und Thum, einen verunfallten Motorradfahrer fest. Der 43-Jährige war mit seiner Yamaha nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gestürzt. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorradfahrer zum Unfallzeitpunkt unter Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sein Führerschein wurde zudem eingezogen. (Ar)

 

Technischer Defekt ursächlich für Verkehrsunfall?

Zeit:     15.06.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Schneeberg

(2162) In den Abendstunden befuhr ein 80-jähriger VW-Fahrer den Neudörfler Weg in Richtung Kobaltstraße. Laut Aussage des Fahrzeugführers haben auf der abschüssigen Strecke die Bremsen seines Pkw versagt, sodass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, gegen einen Bordstein in der Kobaltstraße fuhr und erst auf einer angrenzenden Grünfläche zum Stehen kam. Bei dem Unfallgeschehen erlitten der VW-Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 5 000 Euro. (Ar)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand