1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte gingen auf Pärchen los/Zeugen gesucht

Medieninformation: 269/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 02.06.2019, 11:30 Uhr

Chemnitz

Unbekannte gingen auf Pärchen los/Zeugen gesucht

Zeit:     01.06.2019, 00.20 Uhr

Ort:      OT Markersdorf

(1938) Eine 25-Jährige und ein 24-Jähriger liefen in der Nacht die Markersdorfer Straße entlang. An einer Bushaltestelle blieb das Pärchen vor einem NPD-Wahlplakat stehen und sprach darüber, was eine unbekannte Frau auf der anderen Straßenseite mitbekam. Es kam zum Disput, in dessen Folge die Frau mit drei weiteren unbekannten Männern, welche aus einem dortigen Grundstück gelaufen gekommen waren, auf das Pärchen losging. Die Täter schlugen und traten auf die 25-Jährige und den 24-Jährigen ein. Anschließend flüchtete das Quartett in einem roten Pkw vom Tatort. Zur Fluchtrichtung ist nichts bekannt. Die Geschädigten erlitten leichte Verletzungen und konnten drei der vier Täter wie folgt beschrieben:

Die unbekannte Frau ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, ca. 28 bis 35 Jahre alt, schlank und hat schulterlange, dunkelrote bzw. braune Haare. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine rot-weiße Trainingsjacke sowie eine hellblaue Jeans.

Einer der handelnden Männer ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß,

ca. 35 Jahre alt, hat Glatze, ist von muskulöser Gestalt und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem schwarz-grauen T-Shirt und einer blauen Jeans.

Ein weiterer handelnder Mann ist etwa 1,80 Meter groß, ca. 30 bis 35 Jahre alt, schlank und hat braune, kurze Haare. Er trug eine schwarze Jacke und eine blaue Jeans.

Zum dritten unbekannten Mann liegt keine Personenbeschreibung vor.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und prüft zugleich eine politische Motivation der Täter. Zudem werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern, dem roten Pkw und/oder den Geschehnissen in der Markersdorfer Straße geben können. Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch mit dem Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter 0371 5263-0 in Verbindung zu setzen. (Ry)

Maskierte bewarfen Geschäft mit Steinen

Zeit:     01.06.2019, 19.20 Uhr

Ort:      OT Kappel

(1939) Vier maskierte Personen warfen am Abend Ziegelsteine auf den Eingangsbereich eines Geschäftes in der Straße Usti nad Labem und beschädigten dadurch die Verglasung. Ein Zeuge beobachtete die Sachbeschädigung. Alarmierte Polizisten konnten vor Ort und im Nahbereich die Täter jedoch nicht mehr ausfindig machen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf annähernd 1 000 Euro. (Ry)

Ermittlungen nach Raub aufgenommen

Zeit:     01.06.2019, 00.50 Uhr polizeibekannt

Ort:      OT Lutherviertel

(1940) Zwei unbekannte Männer betraten in der Nacht einen Imbiss in der Clausstraße und forderten vom anwesenden Betreiber (38) die Herausgabe von Bargeld. Der 38-Jährige verneinte dies, wurde daraufhin von einem Täter geschlagen und festgehalten. Der andere Unbekannte griff in die Kasse und entwendete mehrere hundert Euro. In der weiteren Folge kam es zum Gerangel, wobei auch die Inneneinrichtung des Imbisses beschädigt wurde. Mit samt der Beute gelang den Tätern schließlich die Flucht in unbekannte Richtung. Nach Angaben des unverletzt gebliebenen Geschädigten ereignete sich die Tat am Samstag, zwischen 00.05 Uhr und 00.30 Uhr. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung der mit zeitlichem Verzug verständigten Polizisten konnten keine Feststellungen gemacht werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1 000 Euro. Die Ermittlungen zur Täterschaft dauern an. (Ry)

Ertappter Ladendieb gab Diebesgut nicht wieder her

Zeit:     31.05.2019, 14.10 Uhr

Ort:      OT Morgenleite

(1941) In einem Geschäft in der Wladimir-Sagorski-Straße fiel Angestellten ein Mann auf, der zwei Paar Sportschuhe im Gesamtwert von ca. 130 Euro in seinem Rucksack verschwinden ließ. Als der Unbekannte den Kassenbereich passierte, ohne die Schuhe zu bezahlen, wurde er vom Personal angesprochen und festgehalten. Der Ladendieb riss sich jedoch los und rannte mit dem Diebesgut davon. Keiner der Angestellten wurde verletzt. Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls wurden indes aufgenommen. (Ry)

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:       31.05.2019, 14.45 Uhr

Ort:        OT Zentrum

(1942) Die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Seat hatte die Absicht, aus der Tiefgarage am Friedensplatz auf die Bahnhofstraße aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden 39-jährigen Fahrradfahrer, welcher auf dem Fußweg unterwegs war. Infolge der Kollision wurde der 39-Jährige schwer verletzt. Am Pkw entstand geringer Sachschaden. (Sch)

Fahrradfahrer übersehen?

Zeit:       31.05.2019, 21.05 Uhr

Ort:        OT Altchemnitz

(1943) Der 82-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Erfenschlager Straße aus Richtung Einsiedel in Richtung Annaberger Straße. An der Annaberger Straße hatte er die Absicht bei Lichtzeichen „Grün“ nach links in selbige Straße einzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Erfenschlager Straße entgegenkommenden Fahrradfahrer (15). Der 15-Jährige wurde leicht verletzt. Am Fahrrad sowie am Pkw entstand Sachschaden, der sich jeweils auf ca. 2.000 Euro beläuft. (Sch)

Landkreis Mittelsachsen

Gartenlaube brannte nieder

Zeit:     01.06.2019, 02.40 Uhr

Ort:      Döbeln

(1944) Aus zunächst unklarer Ursache war in der Nacht eine Gartenlaube in einer Schreberanlage in der Feldstraße in Brand geraten. Kameraden der örtlichen Feuerwehr löschten die Flammen. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass die Laube bis auf das Fundament niederbrannte. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Ermittlungen zum Brandgeschehen haben Experten der Kriminalpolizei Spuren gesichert, die darauf schließen lassen, dass unbekannte Täter die Laube angezündet hatten. Konkrete Angaben zum entstandenen Schaden liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen werden fortgeführt. (Ry)

Container angezündet

Zeit:     31.05.2019, 20.35 Uhr polizeibekannt

Ort:      Döbeln

(1945) Polizei und Feuerwehr kamen am Abend wegen eines Brandes in der Bayerischen Straße zum Einsatz. Unbekannte hatten eine Papiertonne angezündet, wodurch zwei weitere Müllbehältnisse in Mitleidenschaft gezogen wurden und ebenfalls abbrannten. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang noch nicht vor. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Ry)

Motorrad von Schloss-Parkplatz entwendet

Zeit:     01.06.2019, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ort:      Augustusburg

(1946) Während der Besitzer einer Kawasaki VN 900 bei einem Rundgang Schloss Augustuburg erkundete, entwendeten unbekannte Täter den auf dem Parkplatz in der Straße Schloß abgestellten Chopper. Der Zeitwert des erstmals 2011 zugelassenen schwarzen Krades beläuft sich auf ca. 8 500 Euro. (Ry)

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Zeit:       31.05.2019, 09.20 Uhr

Ort:        Freiberg

(1947) Die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai befuhr die Berthelsdorfer Straße in Richtung Stadtzentrum. An der Ampelkreuzung Schönlebestraße/Lange Straße fuhr sie bei Lichtzeichen „Rot“ in die Kreuzung ein. Dabei stieß sie mit einem Pkw Volvo zusammen, dessen 56-jährige Fahrerin die Kreuzung von der Schönlebestraße in Richtung Lange Straße bei Lichtzeichen „Grün“ befuhr. Beide Fahrerinnen, zwei Insassen im Hyundai (w/59, m/59) sowie eine 15-jährige Insassin im Volvo wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamtrund 30.000 Euro. (Sch)

Biker wurde bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:       01.06.2019, 16.15 Uhr

Ort:        Halsbrücke, OT Hetzdorf

(1948) Der 78-jährige Fahrer eines Krades Suzuki befuhr die B 173 von Hetzdorf kommend in Richtung Niederschöna. Der 40-jährige Fahrer eins Kleintransporters VW befuhr die B 173 im Gegenverkehr mit der Absicht, nach links in die Haidaer Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtberechtigten Kradfahrer, der dabei schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten den Biker in ein Krankenhaus. Der Sachschaden summiert sich auf rund 5 000 Euro.

Junger Motorradfahrer erlag seinen Verletzungen

Zeit:     30.05.2019, 21.45 Uhr

Ort:      Brand-Erbisdorf

(1949) In der Medieninformation Nr. 266 vom 31.05.2019, Meldung 1929, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen folgeschweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Opel (Fahrer: 38) und einem 17-jährigen KTM-Fahrer. Am gestrigen Tag verstarb der Jugendliche in einem Krankenhaus infolge der erlittenen Verletzungen. (Ry)

Erzgebirgskreis

Hakenkreuze auf Waldweg und Bäume gesprüht

Zeit:     31.05.2019, 17.45 Uhr polizeibekannt

Ort:      Niederwürschnitz

(1950) Ein Zeuge verständigte die Polizei, nachdem er beim Joggen mehrere Hakenkreuze im Steegenwald festgestellt hatte. Eingesetzte Beamte fanden die Mitteilung des Zeugen bestätigt. Mit blauer Farbe hatten Unbekannte entlang des Hauptweges zwischen Lugau und der Bundesautobahn 4 die verfassungswidrigen und verbotenen Zeichen (jeweils ca. 40 Zentimeter mal 40 Zentimeter groß) an zwei Bäume sowie auf dem Waldweg angebracht. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (Ry)

Zusammenstoß auf Staatstraße endete schmerzhaft

Zeit:       31.05.2019, 12.30 Uhr

Ort:        Mildenau

(1951) Die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Staatsstraße 218 aus Richtung Arnsfeld in Richtung Mildenau. Auf Höhe einer Kuppe kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Pkw Nissan im Gegenverkehr. Dessen 76-jährige Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils etwa 1 000 Euro Sachschaden.

Biker rutschte gegen VW und zog sich Verletzungen zu

Zeit:       01.06.2019, 12.15 Uhr

Ort:        Schlettau

(1952) Der 53-jährige Fahrer einer Harley-Davidson befuhr die Bucholzer Straße in Richtung Annaberg-Buchholz. Kurz nach dem Ortsausgang Schlettau geriet er infolge eines Fahrfehlers auf die Gegenfahrbahn, stürzte und rutschte seitlich gegen einen VW. Dabei verletzte er sich leicht. Die 32-jährige Fahrerin des VW blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro, am Krad wurde ein Sachschaden in Höhe von rund 2 000 Euro festgestellt. (Sch)

Motorradfahrer verlor Kontrolle und landete letztlich im Wald

Zeit:       01.06.2019, 14.50 Uhr

Ort:        Eibenstock

(1953) Der 65-jährige Fahrer eines Krades BMW befuhr die B 283 von Schönheide kommend in Richtung Aue. Auf einer kurvigen Gefällestrecke überholte er verbotswidrig einen Pkw. Anschließend kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er stieß mehrfach gegen die linke Leitplanke und fuhr an dieser weiter entlang, bis er gegen einen entgegenkommenden Pkw Mitsubishi (Fahrer: 48) prallte. In der weiteren Folge wurde der Biker über die Leitplanke hinweg in einen angrenzenden Wald geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde umgehend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 16.000 Euro. (Sch)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand