1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Festnahme zweier Langfinger

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 29.05.2019, 15:50 Uhr

 

Festnahme zweier Langfinger

Görlitz, Rothenburger Straße
29.05.2019, 01:15 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs haben eine 24-Jährige und ihr 19 Jahre alter Komplize an der Rothenburger Straße in Görlitz versucht, in verschiedene Gebäude zu gelangen. Eine aufmerksame Anwohnerin beobachtete das Duo, als es die Klinken mehrerer Haustüren hinunterdrückte, und alarmierte die Polizei. Hinzueilende Beamte machten das Pärchen wenige Augenblicke später ausfindig. Es schob zwei Fahrräder durch die nächtlichen Straßen.

Zur selben Zeit begutachteten Polizeibeamte die umliegenden Gebäudeeingänge. Sie stießen schließlich in einem Hinterhof auf den leeren Rahmen einer Schuppentür. Sein Inneres war offenbar gewaltsam herausgerissen und achtlos auf dem Boden zurückgelassen worden.

Die Ordnungshüter stellten anschließend die beiden Zweiräder, die vermutlich aus dem offenen Abstellraum stammten, sicher. Ferner fanden die Beamten in der Kleidung des jungen Mannes Utensilien, die in der Regel der Einnahme von Rauschgiften dienen. Drogenschnelltests deuteten außerdem darauf hin, die beiden könnten unter dem Einfluss von Amphetaminen durch die Nacht gezogen sein.

Die Polizisten nahmen das Paar vorläufig fest. Es besteht der Verdacht eines Diebstahls unter erschwerenden Umständen sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (pm)

 

Mehrfach erwischt

Löbau, Blumenstraße
29.05.2019, 03:20 Uhr

Der Versuch eines Fahrradfahrers sich einer Polizeikontrolle zu entziehen ist in der Nacht zu Mittwoch in mehrfacher Hinsicht gescheitert. Der 36-Jährige floh entlang der Blumenstraße in Löbau und kollidierte schließlich mit einem dort geparkten Opel Meriva. Der Mann kam zu Fall, verletzte sich jedoch nicht. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Die Gründe für seine Flucht kamen nun nacheinander ans Licht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,42 Promille. Ein Drogentest wies darüber hinaus auf den Konsum von Amphetaminen und Methamphetaminen hin. Dem nicht genug, fanden die Beamten bei dem Verdächtigen mutmaßliche Einbruchswerkzeuge, eine kristalline Substanz, bei welcher es sich vermutlich um Crystal handelte, ein Messer und eine Schreckschusspistole mit vollem Magazin.

Die Polizisten stellten sämtliche Gegenstände sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Es folgte eine vorläufige Festnahme des 36-Jährigen. Ihn erwarten nun diverse Anzeigen aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- sowie des Waffengesetzes. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Böses Erwachen für einen Lkw-Fahrer - Zeugen gesucht

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Rödertal
28.05.2019, 07:00 Uhr

Im Rahmen der Streife kontrollierte am Dienstagmorgen die Autobahnpolizei den Parkplatz Rödertal in Richtung Dresden. Dabei fiel den Beamten an einem Kühl-Auflieger eine Manipulation im Bereich des Tanks auf. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass unbekannte Täter den Tank aufgebrochen und circa 30 Liter Diesel „abgezapft“ hatten. Die Beamten weckten den Fahrer in seiner Schlafkabine. Dieser schlummerte offenbar so fest, dass er von dem Diebstahl gar nichts mitbekommen hatte. Der Schaden belief sich auf circa 50 Euro.

Kraftfahrer, die in der Nacht vom 27. zum 28. Mai 2019 etwas Verdächtiges, wie Personen oder Fahrzeuge, auf dem Parkplatz Rödertal in Richtung Dresden bemerkt haben, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Liegengebliebener Reisebus mit 48 Schülern

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Uhyst
28.05.2019, 11:15 Uhr

Für 48 Schüler in einem Reisebus gab es Dienstagmittag eine unfreiwillige Pause. Auf dem Einfädelstreifen der Anschlussstelle Uhyst in Richtung Dresden blieb der Bus aufgrund eines Motorschadens stehen. Erst nach anderthalb Stunden gelang es dem Service-Dienst das Fahrzeug wieder flott zu machen. Gegen 13:00 Uhr setzte der Bus mit den Schülern schließlich seine Fahrt fort. Es kam zu keinen nennenswerten Behinderungen. Die Autobahnpolizei sicherte die Unglücksstelle ab. (al)

 

Transporter-Gespann überladen und ohne Bremswirkung

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
28.05.2019, 18:25 Uhr

Der 23-jährige Fahrer eines Peugeot Boxer-Pritschenwagens mit Anhänger wusste sehr wohl was auf ihn zukam, als ihn am Dienstagabend an der Anschlussstelle Kodersdorf eine Streife der Autobahnpolizei anhielt. Auf seinem Gespann hatte er sowohl einen Pkw als auch einen Transporter Fiat Ducato geladen. Eine Wägung schaffte sofort Klarheit, denn statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage 4.560 Kilogramm an. Dies entsprach einer Überladung von 31 Prozent. Doch damit nicht genug. Der auflaufgebremste Lafetten-Anhänger zeigte keinerlei Bremswirkung. Damit war die Fahrt für dieses Gespann zu Ende und der 23-Jährige sieht nun entsprechenden Anzeigen entgegen. (al)

 

Geschwindigkeit am Tunnel kontrolliert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunneleingang Königshainer Berge
28.05.2019, 20:45 Uhr - 29.05.2019, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat der Verkehrsüberwachungsdienst die Einhaltung des Tempolimits von 80 km/h auf der BAB 4 im Bereich des Tunneleingangs Königshainer Berge, diesmal in Richtung Dresden, kontrolliert. Während der über fünfstündigen Kontrolle durchfuhren rund 1.300 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei waren 31 Überschreitungen zu verzeichnen. In 19 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Zwölf Fahrzeugführer überschritten das Tempolimit jedoch zum Teil drastisch. Schnellster war ein Mercedes mit Schweizer Kennzeichen, welcher mit 141 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Der Fahrer darf sich auf 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot einstellen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Renault auf Abwegen

Bautzen, Löbauer Straße
28.05.2019, 10:15 Uhr - 18:00 Uhr

Im Laufe des Dienstags haben Unbekannte einen Renault Laguna an der Löbauer Straße in Bautzen gestohlen. Die Diebe verschafften sich Zugang zum Fahrzeug im Wert von circa 9.000 Euro und verschwanden unentdeckt. Die Soko Kfz hat Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach dem grauen Auto mit dem amtlichen Kennzeichen BZ KK 340. (pm)

 

Gefährliche Kursänderung

Bautzen, Hegelstraße, Löbauer Straße
28.05.2019, 18:50 Uhr

Ein 41-jähriger Kia-Fahrer hat am frühen Dienstagabend versehentlich für leichte Verletzungen einer 46 Jahre alten Dame gesorgt. Der Mann war im Begriff, mit seinem Auto aus der Hegelstraße in Bautzen nach links auf die Löbauer Straße einzubiegen. Allein dies war bereits unrechtmäßig. Ein am Rande der Straße stehendes Verkehrsschild erlaubte lediglich das Rechtsabbiegen. Doch damit nicht genug. Der Mann übersah zudem den in Richtung der Innenstadt herannahenden VW der 46-Jährigen und kollidierte anschließend mit ihm. Rettungskräfte nahmen die verwundete Dame kurz darauf in ihre Obhut und brachten sie in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 3.000 Euro. (pm)

 

Bargeldfund im Netto Königsbrück - Zeugenaufruf

Königsbrück, Weißbacher Straße, Netto Markendiscount
13.05.2019, 10:10 Uhr

Ein Mitarbeiter des Netto Markendiscounts an der Weißbacher Straße in Königsbrück hat am 13. Mai 2019 einen größeren Bargeldbetrag im Markt gefunden. Der ehrliche Finder meldete dies der Polizei. Bisher hat sich noch kein Geschädigter gemeldet.

Deshalb fragt die Polizei nun: Wer hat am besagten Tag Bargeld in dem Einkaufsmarkt verloren bzw. wer kann Angaben zu dem möglichen Eigentümer machen? Hinweisgeber werden gebeten sich im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 zu melden. (al)

 

Reifen in Lagerhalle in Brand gesetzt

Kamenz, Macherstraße
28.05.2019, 17:40 Uhr

Am Dienstagabend haben Unbekannte offenbar einen Reifen in einer Lagerhalle an der Macherstraße in Kamenz angezündet. Die Freiwillige Feuerwehr Bernbruch rückte mit neun Kameraden an und löschte die Flammen restlos. Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund des Verdachtes der Brandstiftung. (al)

 

Begehrtes Metall

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße
24.05.2019, 15:00 Uhr - 28.05.2019, 13:00 Uhr

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte auf einer Baustelle an der Konrad-Zuse-Straße in Hoyerswerda Kupferkabel mit einer Gesamtlänge von ungefähr 120 Metern gestohlen. Der Vermögensverlust betrug ungefähr 1.400 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (pm)


Vorübergehendes Verschwinden

Hoyerswerda, Am Waldfriedhof
27.05.2019, 14:40 Uhr - 28.05.2019, 18:40 Uhr

Unbekannte sind zwischen dem Nachmittag des Montags und dem frühen Dienstagabend in eine Doppelgarage Am Waldfriedhof in Hoyerswerda eingedrungen, um ein Quad im Wert von circa 7.000 Euro zu stehlen. Das Fahrzeug wurde noch am selben Abend unweit der Lagerräume gefunden. Die Diebe hatten ihm lediglich seine Batterie genommen, um es inmitten eines Wohngebietes zurückzulassen. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Doppelter Einbruch

Hoyerswerda, Ackerstraße
27.05.2019, 15:50 Uhr - 28.05.2019, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte an der Ackerstraße in Hoyerswerda gewaltsam in die Gebäude zweier Unternehmen eingedrungen. Die Diebe entwendeten in einem der Büroräume eine Geldkassette. Der Vermögensverlust betrug ungefähr 200 Euro, während sich der Sachschaden auf insgesamt circa 11.000 Euro belief. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Schokoladendieben auf der Spur

Hoyerswerda, Cottbuser Tor
28.05.2019, 19:20 Uhr

Zwei Ladendiebe haben am frühen Dienstagabend in einem Supermarkt am Cottbuser Tor in Hoyerswerda die Aufmerksamkeit eines Mitarbeiters erregt. Der Angestellte beobachtete das Duo, das seine Taschen soeben mit zwei Schokoladentafeln aus dem Sortiment des Geschäfts füllte. Er trat den beiden hierauf entgegen und alarmierte die Polizei. Noch während des Wartens auf die Beamten sahen der 23-Jährige und sein 21 Jahre alter Kumpan nicht davon ab, ihren Entdecker rufend und gestikulierend zu bedrohen. Ferner beleidigten sie den Mann. Hinzueilende Polizisten identifizierten die Diebe wenig später und eröffneten Ermittlungsverfahren. Die Schokolade kehrte indes unversehrt in das Regal zurück, aus dem die Langfinger sie erbeutet hatten. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kunststoffpaletten erbeutet

Niesky, Muskauer Straße
28.05.2019, 02:00 Uhr - 03:00 Uhr

An der Muskauer Straße in Niesky sind Unbekannte am frühen Dienstagmorgen gewaltsam auf das Gelände eines Betriebes vorgedrungen, um ungefähr 30 Kunststoffpaletten zu stehlen. Der Vermögensverlust betrug circa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Unfall fordert Verletzte

Görlitz, Promenadenstraße, Geschwister-Scholl-Straße
28.05.2019, 16:40 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein Verkehrsunfall im Görlitzer Stadtteil Biesnitz für Verletzungen gesorgt. Ein der Geschwister-Scholl-Straße folgender, 71-jähriger VW-Caddy-Fahrer war im Begriff, die Kreuzung mit der Promenadenstraße zu überqueren. Hierbei übersah er jedoch versehentlich einen von links herannahenden, vorfahrtberechtigten VW Golf. Die anschließend nicht mehr vermeidbare Kollision verwundete sowohl den Pensionär als auch die 59-jährige Golf-Fahrerin. Rettungskräfte nahmen die beiden kurz darauf in ihre Obhut und brachten sie in Krankenhäuser.

Ein Atemtest legte unterdessen die Vermutung nahe, der 71-Jährige könnte zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes alkoholisiert gewesen sein. Umgerechnet 0,74 Promille sorgten für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Beide Fahrzeuge konnten sich nicht mehr aus eigener Kraft in Bewegung setzen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 18.000 Euro. (pm)

 

Katzenfamilie befreit

Görlitz, OT Schlauroth, Görlitzer Straße
28.05.2019, 19:00 Uhr

Eine besorgte „Katzenmama“ hat sich am Dienstagabend verzweifelt bei der Polizei in Görlitz gemeldet. Sie gab an, dass ihr Katze Junge bekommen hatte und diese sich in der Garage des Nachbarn an der Görlitzer Straße in Schlauroth befanden. Das Muttertier stand außerhalb des Autounterstandes. Da die Nachbarn der Anruferin jedoch verreist und nicht zu erreichen waren, wusste sie sich nicht anders zu helfen, als den Notruf zu wählen. Beamten des Polizeireviers Görlitz gelang es schließlich die kleinen Tiere zu befreien und die Katzenfamilie wieder zu vereinen. (al)

 

In die Flucht geschlagen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Sachsenstraße
28.05.2019, 09:40 Uhr

Am Dienstagmorgen hat ein aufmerksamer Bürger einen Einbrecher in die Flucht geschlagen. Der Zeuge beobachtete einen Unbekannten dabei, wie er mit Hilfe eines Bolzenschneiders das Schloss eines E-Bikes durchtrennen wollte. Der Täter hatte sich zuvor gewaltsam Zugang zu einem Keller eines Mehrfamilienhauses verschafft und das Zweirad daraus mitgenommen.

Der Passant sprach den Dieb auf seine Tat an, woraufhin dieser das Weite suchte. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann blieb leider erfolglos. Jedoch konnte das E-Bike seiner 66-jährigen Besitzerin zurückgegeben werden. Die Polizei bedankt sich bei dem beherzten Zeugen für sein Eingreifen. (al)

 

Übersehen

Zittau, Äußere Weberstraße
28.05.2019, 09:30 Uhr

Am Dienstagmorgen hat sich in Zittau ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad ereignet. Eine 43 Jahre alte VW-Fahrerin beabsichtigte auf die Äußere Weberstraße aufzufahren. Dabei übersah sie offenbar eine auf dem Fußweg fahrende 42-jährige Radlerin. Bei dem nachfolgenden Zusammenstoß zog sich die Radfahrerin leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden betrug rund 650 Euro. (al)

 

Transporter und Geschäft aufgebrochen

Ostritz, Bahnhofstraße, August-Bebel-Straße
29.05.2019, gegen 05:00 Uhr

Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch in Ostritz ihr Unwesen getrieben. Die Täter griffen zuerst einen Transporter an der Bahnhofstraße an. Sie bohrten den Tank auf und zapften Diesel ab. Außerdem gelangten sie gewaltsam in das Innere des Kleinlastwagens und entwendeten zwei Batterien. Es entstand ein Sach- und Stehlschaden von insgesamt rund 900 Euro.

Ein weiteres Ziel der Einbrecher war ein Geschäft an der August-Bebel-Straße. Sie verschafften sich auch hier gewaltsam Zugang und stahlen diverse Elektrogeräte im Wert von circa 400 Euro. Die Langfinger hinterließen zusätzlich einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Spezialisten sicherten umfassend Spuren an den beiden Tatorten. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Kleines Missgeschick

Krauschwitz, Görlitzer Straße
28.05.2019, 14:15 Uhr

Ein 85-jähriger Ford-Fahrer ist am Dienstagnachmittag auf der Görlitzer Straße in Krauschwitz versehentlich mit einem Bus zusammengestoßen. Der Pensionär war im Begriff, aus einer Parklücke auf die Straße zu fahren, als er den herannahenden Riesen übersah und die Kollision anschließend nicht mehr vermeiden konnte. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 3.500 Euro. (pm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen