1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Altstadt zerstörte Reihenhaus – Bewohnerin wird vermisst

Medieninformation: 80/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 10.02.2019, 10:00 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

Brand in Altstadt zerstörte Reihenhaus – Bewohnerin wird vermisst

Zeit:     10.02.2019, 02.45 Uhr

Ort:      Freiberg

(476) Anwohner verständigten Polizei und Feuerwehr in der Nacht wegen des Brandes eines Reihenhauses in der Akademiestraße. Als die Einsatzkräfte wenig später vor Ort eintrafen, stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Vollbrand. Sieben Bewohner eines Nachbarhauses wurden daraufhin in Sicherheit gebracht. Die einzige Bewohnerin (74) des Brandobjekts wird seither vermisst. Trotz des sofortigen Löscheinsatzes konnten die mehr als 70 Kameraden der Feuerwehr nicht verhindern, dass der Dachstuhl durch die Flammen komplett zerstört wurde. Zudem stürzten immer wieder Mauerteile auf die Straße. Die Akademiestraße und die Burgstraße wurden gesperrt. Gegen 05.00 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Doch noch immer dauern die Löscharbeiten an, da mehrere Glutnester im Brandobjekt lokalisiert wurden. Eine Nachsuche der Einsatzkräfte nach der Vermissten im Haus ist derzeit nicht gefahrenlos möglich. Es drohen weiterhin Gebäudeteile des Altstadt-Reihenhauses einzustürzen. Das Deutsche Rote Kreuz hat indes am Morgen ein Versorgungszelt am Einsatzort errichtet, in dem die in Sicherheit gebrachten Bewohner des Nachbarhauses, welches durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurde, und auch Einsatzkräfte versorgt werden. Es wird zu gegebener Zeit nachberichtet. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand