1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsdurchsuchungen in Görlitz - 32-Jähriger vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Michael Verch (mv), Torsten Jahn (tj) und Anja Leuschner (al)
Stand: 25.01.2019, 15:30 Uhr

 

Wohnungsdurchsuchungen in Görlitz - 32-Jähriger vorläufig festgenommen

Görlitz, Sattigstraße und Emmerichstraße
24.01.2019, 23:45 Uhr - 25.01.2019, gegen 11:30 Uhr

Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen der Polizeidirektion Görlitz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität im Stadtgebiet waren in den vergangenen Nächten der Einsatzzug der Direktion und Beamte der Bereitschaftspolizei Sachsen präsent.

Einige Erfolge wurden an den zurückliegenden Tagen bereits durch die Polizei vermeldet. Am späten Donnerstagabend stellten Beamte des Einsatzzuges einen 32-jährigen Görlitzer an der Sattigstraße fest. Die polizeilichen Maßnahmen führten in der Folge zu einer Wohnungsdurchsuchung des Verdächtigen. Dort fanden die Ordnungshüter unter anderem mehrere Anscheins- und Schreckschuss-Waffen sowie eine verbotene Reichskriegsflagge. Alle Gegenstände stellten die Polizisten sicher und fertigten Strafanzeigen.

Im Rahmen dieser Maßnahmen rückte ein weiterer 32-Jähriger in den Fokus der Ermittlungen. Gegen diesen Görlitzer bestand der Verdacht auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. So setzen die Beamten ihre Arbeit an der Emmerichstraße fort. Bei dieser Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten Betäubungsmittel, verschiedene Utensilien, diverse Messer und mutmaßliches Diebesgut, wie Fahrräder und Fahrradteile. Die Ermittler stellten alle Gegenstände sicher. Beim 32-jährigen Bewohner klickten die Handschellen, er wurde vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den zwei Fällen dauern an. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gefährliche Ersatzrad-Montage

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
24.01.2019, gegen 10:30 Uhr

Auch wenn Not erfinderisch machen soll - so geht es nicht. Der 38-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN hatte auf seiner Fahrt in Richtung Görlitz auf der Autobahn einen Reifen-Platzer. Da der Fahrer kein passendes Ersatzrad dabei hatte, borgte er sich von einem anderen Lkw-Fahrer eines und schraubte es an seinem Auflieger fest. Die Felge hatte jedoch nicht die passende Größe. Deshalb drehte er dieses kurzerhand herum. Jetzt stimmte die Felgeneinpresstiefe aber nicht mehr und das Rad ragte 16 Zentimeter über alle anderen Räder heraus.

Auf diese Weise fuhr er an kontrollierenden Polizeibeamten am Rastplatz Löbauer Wasser vorbei, hielt kurz an, „begutachtete“ seine Konstruktion und setzte die Fahrt fort, obwohl er Blickkontakt mit den Polizeibeamten hatte. Diese verfolgten nun den Sattelzug und lotsten ihn an der Ausfahrt Nieder Seifersdorf von der BAB 4. Dieser erhebliche Mangel führte selbstverständlich zur Untersagung der Weiterfahrt. Da der Halter der Kombination telefonischen Kontakt mit dem Lenker hatte und die Weiterfahrt anordnete, bekommen nun beide eine entsprechende Bußgeldanzeige. (al)

Anlage: Foto der Konstruktion

 

Drogenfahrt gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
25.01.2019, 03:45 Uhr

Eine leicht unsichere Fahrweise genügte den erfahrenen Beamten der Autobahnpolizei am Freitagmorgen, um einen Ford Focus anzuhalten und zu kontrollieren. Der 23-jährige Lenker war auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs und wurde an der Ausfahrt Bautzen-Ost gestoppt. Bei dem Fahrer wurde, auf Grund fehlender Pupillenreaktion, ein Drogentest durchgeführt, welcher positiv auf die Einnahme von Amphetaminen anschlug. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Der Drogenfahrer erhält eine Bußgeldanzeige. Ihn erwarten 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Holzspalter gestohlen

Malschwitz, OT Neudorf/Spree, Fabrikstraße
22.01.2019, 17:30 Uhr - 24.01.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte haben in den zurückliegenden Tagen einen Holzspalter aus einem Schuppen an der Fabrikstraße in Neudorf gestohlen. Die Täter brachen dazu gewaltsam die Schuppentür auf und nahmen das Gerät im Wert von rund 800 Euro mit. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Nissan gestohlen

Bautzen, Dresdener Straße
24.01.2019, 09:00 Uhr - 25.01.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Donnerstag- und Freitagmorgen an der Dresdener Straße in Bautzen einen weißen Nissan gestohlen. Nach dem Wagen mit den amtlichen Kennzeichen BZ DD 777 wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz ermittelt. Der Stehlschaden ist noch nicht beziffert. (mv)

 

Trunkenheitsfahrt

Hochkirch, OT Rodewitz
24.01.2019, 18:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Donnerstagabend im Hochkircher Ortsteil Rodewitz einen 41-jährigen Lkw-Fahrer angehalten. Im Rahmen der Kontrolle führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von umgerechnet 1,18 Promille ergab. Der Brummilenker musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und zogen seinen Führerschein ein. Der Mann wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (al)

 

Reifensätze entwendet

Steinigtwolmsdorf, Zittauer Straße
23.01.2019, 19:00 Uhr - 24.01.2019, 08:45 Uhr

Unbekannte begaben sich vermutlich in der Nacht zu Donnerstag auf das Gelände eines Autohauses an der Zittauer Straße in Steinigtwolmsdorf. Dort entwendeten die Täter von einem Seat Arona alle vier Räder sowie von einem Mercedes A-Klasse alle vier Winterräder. Der Gesamtwert des Diebesgutes beziffert sich auf

etwa 1.600 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 200

Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Gullydeckel auf Fahrbahn - Zeugen gesucht

Großröhrsdorf, OT Bretnig, Bischofswerdaer Straße
24.01.2019, 17:00 Uhr - 19:40 Uhr

Ein Sattelzug hat am Donnerstagabend an der Bischofswerdaer Straße in Bretnig durch das Überfahren einen Gullydeckel aus der Bodenfassung gedrückt. Es wird vermutet, dass sich die Abdeckung auf Grund von Frost angehoben hatte. Das Gewicht des Lkw schleuderte die Kanalabdeckung in der Folge heraus. Der schwere Gussdeckel blieb auf der Fahrbahn liegen. Drei Fahrzeuge bemerkten die Öffnung in der Straße zu spät. Beim Durchfahren des Schachtes wurden die Autos beschädigt. Der Lkw fuhr ohne Anzuhalten weiter. Die Schadenshöhe belief sich auf insgesamt etwa 3.000 Euro.

Die Polizei in Kamenz sucht Zeugen, welche Angaben über den Lkw oder den Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mv)

 

Inhaftiert

Kamenz, Körnerstraße
24.01.2019, 15:50 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz haben am Donnerstagnachmittag zu Hause an der Körnerstraße in Kamenz einen 41-Jährigen aufgesucht und festgenommen. Gegen den Gesuchten bestand ein Haftbefehl. Ihn erwarten acht Monate Freiheitsstrafe. Die Option der Zahlung einer Geldstrafe gab es in diesem Fall nicht. Die Streife brachte den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. (mv)

 

Von der Fahrbahn abgekommen

Wittichenau, OT Maukendorf, B 96
24.01.2019, 17:20 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei ein Unfall auf der B 96 zwischen Maukendorf und Groß Särchen gemeldet. Hier war ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer, vermutlich aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse, ins Schleudern geraten und dann von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug prallte erst gegen einen Bauzaun und kollidierte anschließend mit einem Baum. Glücklicherweise kam der Fahrzeugführer mit dem Schrecken davon. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. (al)

 

Fahndungstreffer

Hoyerswerda, Schloßplatz
25.01.2019, 00:15 Uhr

Hoyerswerdaer Streifenbeamte beobachteten Freitagfrüh etwas Ungewöhnliches in einer Bankfiliale am Schloßplatz. Durch die Fensterscheiben sahen sie, mitten in der Nacht, ein Fahrrad stehen. Die Polizisten entschlossen sich der Sache auf den Grund zu gehen. In der Filiale trafen sie auf einen 28-Jährigen, welcher zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Sie nahmen den Mann daher zur Klärung mit auf das Polizeirevier. Der junge Mann hatte sich im vergangenen Jahr eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz schuldig gemacht, war aber dann nicht mehr auffindbar. Die Staatsanwaltschaft ließ ihn deshalb zur Personenfahndung ausschreiben, welche nunmehr erledigt werden konnte. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Brand in Wohnhaus

Görlitz, Hugo-Eberle-Straße
24.01.2019, 12:50 Uhr - 13:10 Uhr

Am Donnerstagmittag kam es in einem Einfamilienhaus an der Hugo-Eberle-Straße in Görlitz zu einem Brand im ersten Obergeschoss. Ein 79-Jähriger hatte einen Modeleisenbahn-Akku zur Ladung an den Strom geklemmt. Wenig später nahm der Mann von einem Nebenraum aus einen Knall war. Vermutlich wegen eines Defektes geriet der Akku in Brand. Das Feuer griff sogleich auf das Bett im Schlafzimmer über. Der Versuch die Flammen selbst zu löschen misslang. Die Feuerwehr sowie Rettungswagen kamen zum Einsatz. Sanitäter brachten den Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Zurück blieb ein geschätzter Schaden im unteren fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (mv)

 

Kia wieder aufgetaucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 24. Januar 2019

Polnische Republik, Zgorzelec
Görlitz, Augustastraße
24.01.2019

Der in der Nacht zu Donnerstag entwendete Kia Sportage konnte im Laufe des selben Tages durch die polnische Polizei in Zgorzelec wieder aufgefunden werden. Nach Abschluss der Maßnahmen erhielt der Eigentümer seinen Wagen zurück. (tj)

 

Handrad entwendet

Görlitz, Zittauer Straße
24.01.2019, 11:30 Uhr - 24.01.2019, 15:00 Uhr

Unbekannte drangen im Laufe des Donnerstages in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Zittauer Straße in Görlitz ein und entwendeten dort ein mittels Wegfahrsperre gesichertes Handbike. Das Gerät aus Stahl für Rollstuhlfahrer in der Farbe Schwarz- Silber hatte einen Wert von mindestens 7.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Zwei Haftbefehle realisiert

Görlitz, Reichenbacher Straße
24.01.2019, 21:35 Uhr

Ein 41-Jähriger bekam am Donnerstagabend Besuch von Beamten des Polizeireviers Görlitz. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Der Mann wurde in seiner Wohnung an der Reichenbacher Straße angetroffen und von den Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (al)

Görlitz, Sechsstädteplatz
25.01.2019,  04:15 Uhr

Am frühen Freitagmorgen kontrollierte eine Streife einen 23-Jährigen am Sechsstädteplatz in Görlitz. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Der Gesuchte konnte die Summe von rund 600 Euro, die zur Abwendung seiner Haftstrafe notwendig gewesen wäre, nicht aufbringen. Die Beamten lieferten ihn daher in eine Justizvollzugsanstalt ein. (al)

 

Oldtimer entwendet

Kottmar, OT Kottmarsdorf, Löbauer Straße
18.01.2019, 17:00 Uhr - 24.01.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in den vergangenen Tagen einen Volkswagen Golf I Cabriolet aus dem Jahr 1983. Der weiße Oldtimer mit den amtlichen Kennzeichen FÜ ZJ 25H hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 9.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Großschweidnitz, S 148, in beide Fahrtrichtungen
24.01.2019, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Ein Mess-Team kontrollierte am Donnerstagvormittag fünf Stunden lang die Einhaltung der vorgeschriebenen 50 km/h an der S 148 in Großschweidnitz. Rund 2.100 Fahrzeuge passierten die Kontrolle, darunter waren 46 zu schnell unterwegs. Bei 38 handelt es sich um Überschreitungen im Verwarngeldbereich. Acht Raser müssen sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. Den „Spitzenwert“ lieferte der Fahrer eines Mercedes Sprinter. Er wurde mit 87 km/h geblitzt. Dafür drohen ihm 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

E-Bike gestohlen

Zittau, Lindenstraße
24.01.2019, 16:00 Uhr - 16:20 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag in Zittau ein E-Bike gestohlen. Der 30-jährige Besitzer hatte dieses in einem Vorraum eines Mehrfamilienhauses an der Lindenstraße abgestellt. Der Stehlschaden belief sich auf geschätzte 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Eine neue Runde, (k)ein neues Glück

Bad Muskau, Görlitzer Straße
24.01.2019, 19:50 Uhr

Offenbar wenig Glück hatte am Donnerstagabend ein 22-Jähriger an der Görlitzer Straße in Bad Muskau. Der Mann war Gast in einem Casino als er vorsätzlich ein Glas Wasser über einen Spielautomaten schüttete. Das Gerät gab daraufhin seinen Geist auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Den „schlechten Verlierer“ erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (al)

 

Mülltonnen in Brand

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Rumburger Straße
24.01.2019, 22:00 Uhr - 22:55 Uhr

Am Donnerstagabend rückten die Freiwilligen Feuerwehren Neugersdorf und Ebersbach zu einem Brand an der Rumburger Straße in Ebersbach aus. Zwei Mülltonnen und ein Container standen in Flammen. Auch ein dazugehöriger Unterstand fing Feuer. Den Kameraden gelang es den Brand zu löschen. Gefahr für Personen oder andere Gebäude bestand nicht. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 3.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren, ein Brandursachenermittler inspizierte den Ort des Geschehens. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Audi gestohlen

Krauschwitz, Hammerstraße
20.01.2019, 21:15 Uhr - 25.01.2019, 06:30 Uhr

Unbekannte haben in den zurückliegenden Tagen in Krauschwitz einen roten Audi A 6 gestohlen. Der etwa drei Jahre alte Wagen parkte an der Hammerstraße. Nach dem Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen NOL S 403 wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Bearbeitung übernommen. Der Zeitwert des Audis war bislang nicht beziffert. (mv)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Falscher Reifen

Download: Download-IconFalscherXReifen.jpg
Dateigröße: 1269.98 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen