1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach Vermisstem

Medieninformation: 5/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 02.01.2019, 16:45 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach Vermisstem

Zeit:     01.01.2019, 15.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Leisnig

(28) Am gestrigen Nachmittag wurde die Polizei über das Verschwinden eines 20-Jährigen informiert. Angehörige hatten den jungen Mann als vermisst gemeldet, nachdem er in der Neujahrsnacht nicht wie vereinbart von einer Feier heimgekehrt war. Letztmalig wurde er von Freunden gegen 03.30 Uhr in der Straße Schloßberg gesehen. Zeugen fanden später gegen 11.30 Uhr u.a. Kleidung und persönliche Dokumente des 20-Jährigen auf der Tragnitzer Muldenbrücke.

Aufgrund dessen konzentrierten sich bereits gestern Nachmittag erste Suchmaßnahmen auf die Mulde sowie die Uferbereiche. Parallel dazu wurden bekannte Anlaufpunkte des jungen Mannes überprüft. Auch ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz. Aufgefunden werden konnte er allerdings nicht. Am Mittwoch unterstützen die Freiwillige Feuerwehr Leisnig sowie Polizeitaucher der sächsischen Bereitschaftspolizei die fortgeführte Suche. Zudem flog ein Polizeihubschrauber mehrfach über das Mulde-Gebiet. Auch ein Personenspürhund (Mantrailer) wurde eingesetzt. Dieser lief im Bereich Schloßberg und Muldenbrücke. Auch am heutigen Tag konnte der 20-Jährige nicht aufgefunden werden. Die Suche nach ihm wird auch morgen weiterhin fortgesetzt. Es ist neben einem Sturz in die Mulde auch nicht ausgeschlossen, dass er sich anderenorts möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet.

Außer der aufgefundenen Bekleidung des 20-Jährigen trug er noch eine schwarze Jeans, eine dunkle Strickjacke, ein grün-blaues Oberteil sowie dunkle Schuhe. Auffällig sind zudem sein Kinnbart sowie die Brille, die der etwa 1,87 Meter große, schlanke und braunhaarige Mann trägt.

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Unterstützung bei der Suche nach dem Vermissten. Wer hat den 20-Jährigen seit der Neujahrsnacht nach 03.30 Uhr gesehen? Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt das zuständige Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 659-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Ry/gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand