1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtige bei Kellereinbruch gestellt

Medieninformation: 587/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 25.11.2018, 10:00 Uhr

Chemnitz

Tatverdächtige bei Kellereinbruch gestellt

Zeit:     24.11.2018 polizeibekannt

Ort:      OT Sonnenberg, OT Schloßchemnitz, OT Kaßberg, OT Zentrum

(4796) Eine Hausbewohnerin verständigte am Samstagmorgen die Polizei, weil in mehrere Keller des Wohnhauses am Theodor-Körner-Platz eingebrochen worden war und sie eine unbekannte Frau im Haus angetroffen hat. Die alarmierten Beamten stellten daraufhin im Kellerbereich eine 32-jährige Frau, die neben Einbruchswerkzeug auch drei Tütchen mit Betäubungsmitteln, augenscheinlich Cannabis, dabei hatte. Ob die 32-Jährige die Keller aufgebrochen hat und ob daraus etwas entwendet wurde, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Auch in der Ludwigstraße, der Salzstraße und der Franz-Mehring-Straße erstatteten am Samstag Hausbewohner Anzeige wegen Kellereinbrüchen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind dabei Werkzeuge und ein Kupferblech entwendet worden.

In der Promenadenstraße ertappte am Samstagabend, gegen 23.40 Uhr, ein Hausbewohner (71) offenbar zwei mutmaßliche Einbrecher im Keller. Sie hatten einen Korb mit alkoholischen Getränken dabei, als sie vom Mieter angesprochen worden sind. Daraufhin flüchteten die beiden. Wie sich herausstellte, war ein Keller aufgebrochen. Das Duo war etwa 40 Jahre alt und schlank. Einer habe dunkle, längere, gewellte Haare und trug eine dunkle Softshelljacke sowie schwarze Hosen. Der andere hatte sehr kurzes Haar und war ebenfalls dunkel bekleidet.

Angaben zum Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (gö)

 

Bedroht und Geld gefordert

Zeit:     24.11.2018, 18.55 Uhr

Ort:      OT Zentrum

(4797) In der Reitbahnstraße, an der Haltestelle Annenstraße, ist am Samstagabend ein 32-Jähriger von einem Unbekannten angesprochen und bedroht worden. Der unbekannte Mann soll ihn dabei am Arm gepackt und Bargeld gefordert haben, woraufhin der 32-Jährige etwas Kleingeld übergab. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Stadtzentrum. Er wurde als schlank beschrieben, hat kurze blonde Haare, trug eine schwarze Jacke und eine blaue Jeans. Der 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Unvermittelt angegriffen

Zeit:     24.11.2018, 19.00 Uhr

Ort:      OT Hutholz

(4798) Als eine 20-Jährige am Samstagabend ihr Haus in der Wolgograder Allee verließ, wurde sie ihren Angaben zufolge von einem unbekannten Mann von hinten körperlich angegriffen. Danach sei der Angreifer weggerannt. Die Frau stieg dann an der Haltestelle Wolgograder Allee/Ernst-Wabra-Straße in einen Bus und bat den Fahrer um Hilfe. Daraufhin wurde die Polizei verständigt. Die 20-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zu den Umständen der Tat dauern an. (gö)

 

Abfallcontainer in Brand

Zeit:     25.11.2018, 01.30 Uhr

Ort:      OT Markersdorf

(4799) In der Nacht zu Sonntag kamen Polizei und Feuerwehr in der Faleska-Meinig-Straße zum Einsatz. Unbekannte hatten dort offenbar mehrere Abfallcontainer in Brand gesetzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sind zwei Papiermülltonnen zerstört und eine weitere beschädigt worden. Der Schaden wird auf rund 1 300 Euro geschätzt. (gö)

 

Zigarettenautomat aufgebrochen

Zeit:     25.11.2018, 07.17 Uhr

Ort:      OT Hutholz

(4800) In der Johannes-Dick-Straße ist offenbar ein Zigarettenautomat mit Pyrotechnik aufgesprengt worden. Ob Waren oder Bargeld daraus entwendet worden sind, ist bislang nicht bekannt. Ein Anwohner hatte einen Knall gehört und die Polizei verständigt. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Beute in Wohnhaus gemacht

Zeit:     24.11.2018, 13.15 Uhr polizeibekannt

Ort:      Großweitzschen

(4801) Ein Wohnhaus nahe der Westewitzer Straße ist von Einbrechern heimgesucht worden. Innerhalb der vergangenen zwei Wochen sind eine Tür aufgebrochen und die Räume durchsucht worden. Nach bisherigen Erkenntnissen sind unter anderem Bilder und Schmuck verschwunden. Der Gesamtschaden summiert sich auf mindestens 2 000 Euro. (gö)

 

Morgens alkoholisiert unterwegs

Zeit:     25.11.2018, 07.23 Uhr

Ort:      Döbeln

(4802) In der Külzstraße kontrollierten Polizeibeamte am Sonntagmorgen einen Dacia-Fahrer (34). Dabei nahmen sie Atemalkoholgeruch bei dem 34-Jährigen wahr. Ein Vortest ergab 1,28 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheins. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (gö)

 

Mit gestohlenem Fahrzeug gegen Baum geprallt

Zeit:     23.11.2018, 19.00 Uhr, bis 24.11.2018, 07.00 Uhr

Ort:      Frankenberg, Chemnitz

(4803) In der Nacht zu Samstag suchten Einbrecher zwei Wohnhäuser in der Straße Am Sachsenpark heim. In einem der Häuser hatten die Eindringlinge zwei Keller aufgebrochen und unter anderem alkoholische Getränke gestohlen. Weiterhin verschafften sich die Unbekannten, wie auch in einem anderen Haus in derselben Straße, Zugang zu einer Wohnung und ließen Fahrzeugschlüssel mitgehen. In der Folge machten sie sich offenbar unter Nutzung eines gestohlenen Schlüssels mit einem Pkw BMW davon. Das Fahrzeug stellten Polizeibeamte in der Nacht, kurz vor 05.00 Uhr, in Chemnitz in der Bodelschwinghstraße fest. Es war dort verunfallt und gegen einen Baum geprallt. Der unbekannte Fahrer war fußläufig geflüchtet. Zeugen hatten ihn noch bis zu der Gartenanlage Am Laubengang verfolgt und beschrieben ihn als etwa 30-jährigen Mann, der mit einer hellen Jacke und dunklen Hose bekleidet gewesen war. Das Fahrzeug, in dem sich unter anderem auch mehrere möglicherweise gestohlene Fahrräder befanden, wurde sichergestellt. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Bargeld, Bekleidung, Unterhaltungselektronik und Schmuck erbeutet

Zeit:     24.11.2018, 17.10 Uhr

Ort:      Frankenberg

(4804) Im Friedenspark sind am Samstag mehrere Jugendliche aneinandergeraten. Drei Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahren, die sich dort aufgehalten haben, sind offenbar von anderen Jugendlichen angesprochen und bedroht worden. In der Folge übergaben sie Bargeld, Bekleidung, Unterhaltungselektronik und Schmuck im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Verletzt wurde offenbar niemand. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Supermarkt heimgesucht

Zeit:     24.11.2018, 08.20 Uhr

Ort:      Rossau

(4805) Einen Supermarkt in der Hainichener Straße haben am Samstagvormittag, kurz nach Ladenöffnung, rund zehn junge Männer betreten. Während einige von ihnen ihre Einkäufe bezahlten, haben offenbar andere eine Tasche mit Waren gefüllt und in der weiteren Folge versucht, das Geschäft ohne zu bezahlen zu verlassen. Die Mitarbeiterin (57), der die Männer aufgefallen waren, rief sie daraufhin laut an. Die Männer ließen die Tasche zurück und verschwanden in einem weißen Transporter. In der zurückgelassenen Tasche befanden sich Lebensmittel im Wert von knapp 100 Euro. (gö)

 

Erzgebirgskreis

25-Jähriger schwer verletzt

Zeit:     25.11.2018, 03.53 Uhr

Ort:      Stollberg

(4806) Die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia befuhr die Auer Straße in Richtung Hohensteiner Straße, als es nahe der Straße Am Birkenwäldchen zum Zusammenstoß mit einem 25-Jährigen kam, der sich offenbar auf der Straße befand. Der 25-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die 35-Jährige ging es ebenfalls ins Krankenhaus – zur Blutentnahme. Ein Drogenvortest bei ihr war positiv verlaufen. Der Sachschaden am Auto wird auf etwa 4 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. (gö)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand