1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrüche in mehrere Keller

Medieninformation: 572/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 16.11.2018, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

Einbrüche in mehrere Keller

Zeit:     15.11.2018 polizeibekannt
Ort:      Stadtgebiet

(4673) Unbekannte verschafften sich Zutritt zu mehreren Kellerabteilen im Stadtgebiet.

In der Straße Usti nad Labem gelangten die Täter auf bisher unbekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus und von da aus in den Keller. Dort öffneten die Eindringlinge gewaltsam ein Kellerabteil und entwendeten unter anderem eine Spielekonsole sowie Fahrzeugteile und Sportgeräte. Der Stehlschaden beziffert sich auf ca. 1 700 Euro.

Auch in der Barbarossastraße gelang es Unbekannten, in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses einzudringen. In der Folge wurden insgesamt fünf Keller aufgebrochen. Aus einem der Keller entwendeten die Diebe Baumaschinen und Werkzeugzubehör. Der entstandene Stehlschaden liegt bei rund 2 500 Euro.

Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Uferstraße stahlen unbekannte Täter ein Fahrrad der Marke „Cube“, nachdem sowohl die Hauseingangstür als auch drei weitere Türen aufgebrochen wurden. In dem Fall beträgt der entstandene Diebstahlschaden ca. 700 Euro.

In allen Fällen liegen der Pressestelle derzeit noch keine Angaben zur Höhe des Sachschadens vor. (mg)

 

Graffiti-Sprayer auf frischer Tat erwischt

Zeit:     15.11.2018, 14.30 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4674) Einer Zivilstreife der Polizei fiel am Nachmittag ein Mann auf, welcher gerade die Fassade eines Hauses in der Mühlenstraße besprühte. Im Zuge erster Ermittlungen wurde bekannt, dass der 32-Jährige auch eine Telefonzelle und einen Elektroverteilerkasten am Brühl und Zöllnerplatz mit linksgerichteten Symbolen beschmiert hatte. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien belaufen sich auf ca. 1 000 Euro. (mg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Polizei stellte mutmaßliche Buntmetalldiebe

Zeit:     15.11.2018, 23.10 Uhr
Ort:      Waldheim

(4675) Eine Anwohnerin hatte in der vergangenen Nacht in einem leerstehenden Haus in der Breitscheidstraße den Schein von Taschenlampen bemerkt und die Polizei verständigt. Im Keller des Hauses stellten die Beamten schließlich zwei mutmaßliche Buntmetalldiebe (w/26, m/39) auf frischer Tat. Sie hatten bereits einige Rohre abgeschraubt, um diese offenbar zu entwenden. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen gegen das Duo dauern an. (gö)

 

Zigarettenautomat durch Detonation beschädigt

Zeit:     15.11.2018, 19.45 Uhr polizeibekannt
Ort:      Döbeln

(4676) Ein Polizeibeamter, der sich nicht im Dienst befand, stellte am Abend am Niedermarkt einen beschädigten Zigarettenautomaten fest. Die Prüfung eines Kriminaltechnikers vor Ort ergab, dass der Automat mit unbekannten Sprengmitteln zur Detonation gebracht wurde. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. Unklar ist bislang, wann der Automat beschädigt wurde und ob die Täter an Ware bzw. Bargeld gekommen sind. Schadensangaben liegen demnach ebenfalls noch nicht vor. (Ry)

 

VW-Transporter gestohlen

Zeit:     15.11.2018, 16.30 Uhr, bis 16.11.2018, 06.45 Uhr
Ort:      Döbeln, OT Großsteinbach

(4677) Unbekannte entwendeten in der Straße Obersteinbach einen weißen Kleintransporter VW T5. Das erstmals im Jahr 2006 zugelassene Fahrzeug wurde mit einem Zeitwert von 8 000 Euro angegeben. Die Ermittlungen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen. (mg)

 

Beim Ausweichen kollidiert

Zeit:     15.11.2018, 05.10 Uhr
Ort:      Waldheim

(4678) Ein Pkw VW wich nach dem derzeitigen Kenntnisstand am Donnerstag früh auf der Härtelstraße einem Tier aus, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Laterne. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Opel entwendet

Zeit:     14.11.2018, 17.00 Uhr, bis 15.11.2018, 11.00 Uhr
Ort:      Frankenberg

(4679) Als die 54-jährige Besitzerin eines Pkw Opel zum Abstellort in die Max-Pezold-Straße ging, musste die Frau feststellen, dass das Fahrzeug nicht mehr vor Ort war. Unbekannte entwendeten das sechs Jahre alte Fahrzeug. Der Zeitwert wurde mit ca. 7 000 Euro angegeben. Die Ermittlungen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen. (mg)

 

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit:     16.11.2018, 06.40 Uhr
Ort:      Striegistal, BAB 4

(4680) Heute früh war der 53-jährige Fahrer eines Lkw MAN mit Tieflader auf der A 4 in Richtung Eisenach unterwegs. Ungefähr 700 Meter nach der Anschlussstelle Berbersdorf fuhr er auf das letzte Fahrzeug (Fahrer: 21) einer langsam fahrenden Militärkolonne auf. Durch den Anstoß wurde dieses Fahrzeug noch auf ein davor fahrendes Fahrzeug (Fahrer: 20) der Kolonne geschoben. Beide Militärfahrzeuge kamen durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und neben der Richtungsfahrbahn zum Stillstand. Der 21-jährige Fahrer und seine Mitfahrerin (29) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 40.500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Polizei warnt vor klingelnden Trickbetrügern

Zeit:     13.11.2018 und 15.11.2018
Ort:      Annaberg-Buchholz, Thum

(4681) Am Dienstag waren Trickbetrügerinnen in Annaberg-Buchholz unterwegs und verschafften sich unter dem Vorwand, von der Krankenkasse zu sein, Zutritt zu Wohnungen.

In einem Fall verlangte die unbekannte Frau von der Wohnungsmieterin die Krankenkassenkarte und Kontoauszüge. Später fragte sie nach einem Glas Wasser. Als die Seniorin den Raum verließ, entwendete die Unbekannte offenbar einige hundert Euro Bargeld aus einem Schrank. Den Diebstahl bemerkte die Seniorin erst, als die Unbekannte die Wohnung wieder verlassen hatte.

In einem anderen Fall ließ sich eine angebliche Krankenkassenmitarbeiterin unter einem Vorwand neben der Krankenkassenkarte auch die Geldkarte aushändigen. Mit der Karte und der weiterhin betrügerisch erlangten PIN verschwand die Unbekannte schließlich. Als der Eigentümerin kurze Zeit später Zweifel kamen, ließ sie ihr Konto sperren.

Mit der gleichen Masche war am Donnerstag eine Trickbetrügerin in Thum unterwegs. Auch hier gelang es der unbekannten Frau, sich auf betrügerische Art und Weise von einer Seniorin die EC-Karte und die PIN aushändigen zu lassen. In der Folge wurden einige tausend Euro vom Konto abgehoben.

Ob es sich in allen drei Fällen um die gleiche Täterin handelt, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Die Polizei warnt vor derartigen Trickbetrügern. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Seien Sie misstrauisch bei unangekündigten Besuchen! Nehmen Sie im Zweifel Rücksprache mit der entsprechenden Institution, zum Beispiel Ihrer Krankenkasse! Halten Sie gegebenenfalls Rücksprache mit Angehörigen oder der Polizei! Händigen Sie Ihre Geldkarten nicht an Fremde aus und halten Sie Ihre PIN immer geheim! (gö)

 

Von Straße geschleudert

Zeit:     16.11.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Jöhstadt

(4682) Die Grumbacher Straße aus Richtung Mildenau in Richtung Grumbach befuhr am Freitag früh der 43-jährige Fahrer eines Pkw Opel. In einer Rechtskurve geriet das Auto auf glatter Straße ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Der Opel-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Lkw und Pkw kollidierten auf Kreuzung

Zeit:     15.11.2018, 11.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(4683) Auf der Kreuzung Grünhainer Straße/Roter Mühlenweg kollidierten am Donnerstag ein Pkw VW und ein Lkw Volvo mit Anhänger, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 500 Euro entstand. Die Autofahrerin (34) wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Lkw-Fahrer (46) blieb unverletzt. (Kg)

 

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit:     15.11.2018, 16.50 Uhr
Ort:      Waldkirchen

(4684) Ein Pkw VW kam am gestrigen Donnerstag von der S 223 ab und blieb im angrenzenden Wald liegen. Dabei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Angaben zum Alter des Fahrers bzw. zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand