1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannter Entblößer/Zeugen gesucht

Medieninformation: 560/2018
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 10.11.2018, 10:00 Uhr

Chemnitz
 

Einbruch in Keller

Zeit:       08.11.2018, 18.30 Uhr bis 09.11.2018, 06.30 Uhr
Ort:        OT Altendorf

(4560) Unbekannte Täter drangen in den Nachtstunden in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses ein. Nach bisherigen Erkenntnissen nutzten sie hierbei den Umstand aus, dass ein Fenster nicht richtig verschlossen war. In der Folge wurden zwei Kellertüren gewaltsam geöffnet und zwei Fahrräder der Marke „Cube“ sowie Fahrradzubehör gestohlen. Der Stehlschaden summierte sich auf über 1 500 Euro.

Einbrecher im Einfamilienhaus

Zeit:       09.11.2018, 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:        OT Yorckgebiet

(4561) Unbekannte Einbrecher verschafften sich nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Drosselweg. Im Inneren durchsuchten sie die Wohnräume. Entwendet wurden neben elektronischen Geräten auch Musikinstrumente. Angaben zu Schadenshöhen lagen noch nicht vor.

Papiercontainer brannte

Zeit:       09.11.2018, 18.10 Uhr
Ort:        OT Zentrum

(4562) Feuerwehr und Polizei rückten am Freitag zum Rosenhof aus. Dort brannte ein unter einem Unterstand stehender Container für Altpapier. Wie es zu dem Brand kam, bei welchem ein Schaden von rund 250 Euro entstand, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Altpapiercontainer in Flammen

Zeit:       10.11.2018, 00.20 Uhr
Ort:        OT Markersdorf

(4563) Auf der Wilhelm-Firl-Straße brannte kurz nach Mitternacht ein Altpapiercontainer. Nach ersten Erkenntnissen hatten Unbekannte den Inhalt des Containers in Brand gesteckt. Der Behälter wurde komplett zerstört. Durch die Hitzeentwicklung wurden noch zwei in der Nähe stehende Baustellenabsperrgitter aus Plastik beschädigt. Konkrete Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens wurden noch nicht bekannt.

Unbekannter Entblößer/Zeugen gesucht

Zeit:     09.11.2018, 13.55 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      OT Siegmar

(4564) Ein unbekannter Mann manipulierte im Bereich eines Schulhortes auf der Kaufmannstraße an seinem entblößten Geschlechtsteil. Hierbei stand er unmittelbar an einem Baum neben dem angrenzenden Sportplatz. Die Tat wurde von drei Schulkindern im Alter von 8 bis 11 Jahren beobachtet. Der Mann soll etwa 173 cm groß und Ende 30 sein. Er trug eine schwarze Stoffmütze, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen im Bereich der Oberschenkel.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Südwest, Tel.: 0371 5263-0, zu melden. (BR)

Versuchter Einbruch

Zeit:     09.11.2018, 19.09 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4565) Polizeibeamte stellten am Freitagabend zwei Frauen im Alter von 28 und 43 Jahren im Parkgelände Falkeplatz/Theaterstraße fest, die dort versucht hatten, in die Gewölbegänge im Kaßberg einzubrechen. Hierzu hatten sie eine Gewölbezugangstür aus Stahl bereits aufgebrochen. Zwei weitere, bislang unbekannte männliche Täter konnten flüchten. Angaben zur Höhe des Schadens an der Tür liegen zurzeit nicht vor, entwendet wurde nichts. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Frauen befinden sich wieder auf freiem Fuß. (BR)

Sturz mit Kleinkraftrad wegen einem Hund/Zeugen gesucht

Zeit:     09.11.2018, 19.15 Uhr
Ort:      OT Sonneberg

(4566) Ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer befuhr mit seiner Schwalbe die Augustusburger Straße in Richtung stadtauswärts. Zu diesem Zeitpunkt kam ein Hund von links aus der Leibnizstraße gerannt. Der Kleinkraftradfahrer wich aus und stürzte. Der 16-Jährige verletzte sich dabei leicht und seine 15-jährige Sozia schwer. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Der Hund soll einem jüngeren Pärchen nachgelaufen sein und dabei wurde der Hund mit dem Namen „Lou“ gerufen.

Zum Verkehrsunfall werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum Hund und dem Pärchen machen? Die Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz nimmt unter der Telefonnummer 0371 8740-0 Hinweise entgegen. (Ba)

Landkreis Mittelsachsen

Fußgängerin verletzt

Zeit:     09.11.2018, 21.40 Uhr
Ort:      Döbeln

(4567) Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW (Fahrer: 43) und einer die Straße überquerender 15-jährigen Fußgängerin kam es am Freitag auf der Ritterstraße. Nach derzeitigen Kenntnisstand betrat das Mädchen plötzlich die Fahrbahn, sodass der VW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Das Mädchen verletzte sich leicht. Zum eventuellen Sachschaden liegen noch keine Daten vor. (Ba)

Kollision auf Kreuzung

Zeit:     09.11.2018, 15.10 Uhr
Ort:      Mühlau

(4568) Ein 64-Jähriger wollte mit seinem Pkw Mazda von der Oberen Hauptstraße nach links in die Leipziger Straße abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegen kommenden Pkw VW (Fahrer: 39). Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5 500 Euro. (Ba)

Aufgefahren

Zeit:     09.11.2018, 15.55 Uhr
Ort:      Rossau

(4569) Auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrer: 53) fuhr am Freitag auf der Hainichener Straße ein Pkw Mercedes (Fahrer: 42). Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5 000 Euro. (Ba)

Solarmodule von Hallendach gestohlen/Zeugen gesucht

Zeit:       08.11.2018, 18.00 Uhr bis 09.11.2018, 06.30 Uhr
Ort:        Eppendorf OT Großwaltersdorf

(4570) In den Nachtstunden demontierten und entwendeten unbekannte Diebe insgesamt rund 180 Solarmodule vom Dach einer Halle einer Firma in der Straße Am Gewerbepark. Auf Grund der Vielzahl der Module muss deren Abtransport mit einem dafür geeigneten Fahrzeug erfolgt sein. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe von rund 23.000 Euro.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei in Freiberg Zeugen. Wer kann Angaben zu den entwendeten Solarmodulen machen? Wem sind im Bereich der Straße am Gewerbepark vor, während bzw. nach dem genannten Tatzeitraum ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen aufgefallen? Hinweise werden unter Telefon 03731 70-0 entgegengenommen.


Erzgebirgskreis

Apotheke überfallen/Zeugen gesucht

Zeit:     09.11.2018, 17.35 Uhr
Ort:      Bad-Schlema

(4571) Zwei unbekannte Täter betraten am frühen Freitagabend den Verkaufsraum einer Apotheke auf der Straße Am Kurpark und begaben sich in den Kassenbereich, da zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Personen anwesend waren. Als sie gerade den Bargeldeinschub aus einer Kasse herausnahmen, kam eine 39-jährige Mitarbeiterin der Apotheke hinzu, worauf ein Täter sie mit einem mitgeführten Beil bedrohte. Schließlich verließen die Männer mit dem Kasseneinschub und einer geringen Bargeldmenge ungehindert die Apotheke und flüchteten in unbekannte Richtung. Beide Täter waren dunkel gekleidet, wobei im Brustbereich des Einen etwas weißes erkennbar war und der Andere eine Kapuze getragen haben soll. Beide hatten ihr Gesicht mit Tüchern oder Masken verdeckt. Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen. (BR)

1,20 Promille

Zeit:     09.11.2018, 18.00 Uhr
Ort:      Geyer

(4572) Beamte vom Polizeirevier Annaberg führten am Freitagabend auf der Ehrenfriedersdorfer Straße bei einem 45-jährigen VW-Fahrer eine Verkehrskontrolle durch. Beim 45-Jährigen wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, demzufolge ein Atemalkoholvortest durchgeführt und dieser ergab einen Wert von 1,20 Promille. Auf Grund dessen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führschein einbehalten und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (Ba)

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     09.11.2018, 23.23 Uhr
Ort:      Marienberg

(4573) Polizeibeamte kontrollierten in der Nacht zum Sonnabend auf der Äußeren Wolkensteiner Straße einen 35-jährigen Audi-Fahrer. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Eine Blutentnahme wurde hierauf durchgeführt und der Führerschein in Verwahrung genommen. Der 35-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (BR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand