1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lkw blieb unter Bahnviadukt hängen/Fahndungserfolg

Medieninformation: 490/2018
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 06.10.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Polizei sucht Zeugen

(4032) Am Freitagabend, gegen 23 Uhr, wurde die Polizei zu einer öffentlichen Toilettenanlage im Bereich der Rathausstraße gerufen. Passanten hatten dort Blutlachen festgestellt. Gleichzeitig hatte offenbar eine Frau nach ihrem Freund gesucht. Am Ort konnten weder eine eventuell verletzte Person noch die suchende Frau angetroffen werden. Auch die eingeleitete Suche, an welcher ein Diensthund der Polizei beteiligt war, sowie die Abfrage der medizinischen Einrichtungen der Stadt führten zu keinem entsprechenden Ergebnis.

Die Polizei fragt: Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht oder kann Angaben in diesem Zusammenhang machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-0 entgegen.

OT Zentrum – Reifen zerstochen

(4033) Gestern, im Zeitraum von 17.45 Uhr bis 21 Uhr, zerstachen unbekannte Täter zwei Reifen von einem Pkw Toyota, welcher auf der Theresenstraße abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 bis 300 Euro. (Ba)

OT  Sonnenberg – Küchenbrand

(4034) Am Freitag, gegen 17.25 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei zur Humboldtstraße aus. Dort  brannte es in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatten eingeschaltete Platten eines Elektroherdes das Feuer ausgelöst. Der Brand konnte noch im Anfangsstadium gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden, konkrete Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch nicht vor. Ob im Zusammenhang mit dem Ereignis Personen/Bewohner aus dem Haus evakuiert werden mussten, ist der Polizei nicht bekannt.

OT Gablenz – Containerbrände

(4035) Am Freitag, gegen 21.45 Uhr, setzten unbekannte Täter auf der Ernst-Enge-Straße 120 und gegen 22.45 Uhr auf der gleichen Straße Höhe Hausnummer 110 jeweils einen Papiercontainer in Brand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Ba)

OT Gablenz – Einbruch in Bodenkammer

(4036) In der Zeit von Mittwoch bis Freitag drangen unbekannte Diebe in ein Mehrfamilienhaus auf der Kaulbachstraße ein. In der Folge wurde eine Bodenkammer in dem Haus aufgebrochen und daraus noch originalverpackte Möbelstücke (Badschrank, Lampe) gestohlen. Der dadurch entstandene Stehlschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinzu kam noch ein Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

OT Reichenhain – Kollision mit Fahrradfahrer

(4037) Am Freitagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, befuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw VW die Bernsdorfer Straße und kollidierte beim Linksabbiegen auf die Jägerschlößchenstraße mit einem 28-jährigen Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer war in Richtung Gornauer Straße unterwegs und verletzte sich bei dem Unfall schwer. Der Sachschaden wurde auf 3 000 Euro geschätzt. (Ba)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Kleinkraftrad Simson entwendet

(4038) Am Freitag, in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 22 Uhr stahlen Unbekannte von einem Firmenparklatz an der Sonnenstraße ein Kleinkraftrad. Die rote Simson S 51/1B im Wert von rund 1 700 Euro war dort gesichert abgestellt.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Beobachtungen bezüglich der Tat wahrgenommen haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Döbeln – Mülltonnen brannten

(4039) Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht, gegen 4.30 Uhr, auf der Zwingerstraße in Döbeln drei Mülltonnen in Brand. Durch das Feuer wurden noch drei weitere Abfalltonnen beschädigt. Der Brand konnte durch Anwohner gelöscht werden. Personen wurde nach bisherigen Ermittlungsstand nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Lkw blieb unter Bahnviadukt hängen/Fahndungserfolg

(4040) Am Freitagvormittag, gegen 10 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit einem Lkw Daimler (7,5 t) die Straße Am Stadion aus Richtung Lindenstraße in Richtung Sportzentrum und kollidierte aufgrund seines nicht ordnungsgemäß eingefahrenen Kranaufbaus mit der Eisenbahnbrücke der Bahnstrecke Chemnitz - Leipzig. Hierbei verkeilte sich das Fahrzeug unter der Brücke, der Fahrer blieb dabei unverletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt rund 17.000 Euro geschätzt. Die Brücke bleibt laut einem Gutachter befahrbar. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass gegen den 54-jährigen Lkw-Fahrer ein Haftbefehl vorlag. Er wurde festgenommen und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (BR)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Thalheim – Fahrradfahrer verletzt

(4041) Eine 66-Jährige befuhr am Freitag, gegen 18.10 Uhr, mit ihrem Pkw VW die Hauptstraße aus Richtung Dorfchemnitz kommend. Beim Linksabbiegen in eine Tankstelle kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden 42-jährigen Fahrradfahrer. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro. (Ba)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Zwei leicht Verletzte

(4042) Am Freitagabend, gegen 17.15 Uhr, kam es auf der Einmündung Kobaltstraße/Neudörfler Weg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw VW (Fahrer: 51) und einem Pkw BMW (Fahrer: 36). Der Pkw VW bog von der Neudörfler Straße nach links auf die Kobaltstraße ab, dabei kam es zur Kollision mit dem von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw BMW. Der BMW-Fahrer und seine Beifahrerin (33) verletzten sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. (Ba)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand