1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher kamen tagsüber/Zeugen gesucht

Medieninformation: 438/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 06.09.2018, 15:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Kappel – Einbrecher kamen tagsüber/Zeugen gesucht

(3616) Am Mittwoch (5. September 2018), gegen 14.30 Uhr, beobachtete ein Anwohner (74), wie zwei unbekannte Männer aus einem Mehrfamilienhaus in der Straße Usti nad Labem kamen. Als er im Haus nachschaute, bemerkte er, dass von einer Wohnung die Tür aufgebrochen war. Ob etwas aus der Wohnung gestohlen wurde, kann nicht gesagt werden. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls nicht vor.

Der 74-jährige Senior konnte die Täter wie folgt beschreiben: Beide sind ca. 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß, ca. 20 bis 30 Jahre alt und trugen zur Tatzeit dunkle Kleidung sowie Rucksäcke bei sich. Sie sollen beide südländischen Typs sein.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern und/oder dessen Identität machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (sb)

OT Sonnenberg/OT Zentrum – In mehrere Pkw eingebrochen

(3617) Am Mittwoch, zwischen 6.30 Uhr und 17.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter auf noch ungeklärte Art und Weise Zugang zu einem in der Gießerstraße/Würzburger Straße abgestellten Pkw Skoda. Entwendet wurden im Anschluss Bargeld aus einer Geldbörse sowie das Zündschloss des Fahrzeugs. Der Stehlschaden wird mit ca. 250 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

In der Rembrandtstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Pkw VW ein und durchsuchten in der Folge das Fahrzeug. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Die Höhe des Sachschadens, ist derzeit nicht bekannt.

Auch in der Mühlenstraße schlugen Unbekannte am Mittwoch, zwischen 7.30 Uhr und 8.25 Uhr, die Scheibe eines Pkw Dacia ein und entwendeten persönliche Dokumente. Der Sach- und Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 300 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, keine Wertgegenstände und persönliche Dokumente in Fahrzeugen zurück zu lassen. Für weitergehende Informationen finden sie nützliche Tipps unter:  https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und einbruch/diebstahl-rund-ums-kfz/tipps/ (sb)

OT Altendorf - In Geschäft eingebrochen

(3618) Am Mittwoch, zwischen 3.30 Uhr und 6 Uhr, brachen Unbekannte eine Tür eines Geschäftes in der Weststraße auf und gelangten so ins Innere. In der Folge durchwühlten sie die Räumlichkeiten und entwendeten Waren im Wert von ca. 140 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (sb)

OT Bernsdorf – Unbekannte brachen in Firma ein

(3619) Unbekannte brachen zwischen Dienstag, gegen 16.45 Uhr, und Mittwoch, gegen 6.40 Uhr, auf noch nicht geklärte Weise in eine Firma in der Saydaer Straße ein. Entwendet haben die Täter einen Akkuschrauber sowie ein Handy. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (sb)

OT Zentrum – VW gestohlen

(3620) Zwischen 3 Uhr und 18.15 Uhr verschwand am Mittwoch ein VW Golf der in der Straße Zöllnerplatz abgestellt war. Das elf Jahre alte, dunkelblaue Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 12.500 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird sich diesen Falls des Pkw-Diebstahls annehmen. (sb)

OT Kaßberg – Businsassin stürzte beim Bremsen/Zeugen gesucht

(3621) Gegen 11.25 Uhr befuhr am 5. September 2018 der 23-jährige Fahrer eines Linienbusses die Weststraße landwärts. Gleichzeitig fuhr der 48-jährige Fahrer eines Opel-Kleintransporters vom Gehweg auf die Weststraße, um dort zu wenden. Der Busfahrer bremste daraufhin, wobei eine Businsassin (84) stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Einen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. Sachschaden war keiner zu verzeichnen.
Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere der Zeuge, der sich bei der CVAG meldete, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

OT Ebersdorf – Junge bei Sturz verletzt

(3622) In der Frankenberger Straße bremste am Mittwoch, gegen 14.40 Uhr, der 21-jährige Fahrer eines Linienbusses verkehrsbedingt, wobei ein Businsasse (m/10) stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

OT Ebersdorf – Kollision zwischen Pkw und Fahrrad

(3623) Im Bereich Frankenberger Straße/Otto-Planer-Straße kollidierten am Donnerstagmorgen, gegen 7.25 Uhr, ein Pkw Hyundai (Fahrerin: 77) und eine Radfahrerin (30) miteinander, wobei die Radfahrerin leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig/Waldheim – Gestohlener Pkw aus Fluss geborgen

(3624) Der am Mittwoch in der Medieninformation Nr. 437, Meldung 3607, durch den Flussmeister entdeckte Pkw wurde am heutigen Vormittag (6. September 2018) durch Kräfte der Polizei und der Feuerwehr geborgen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen acht Jahre alten, weißen Pkw Peugeot 206.

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich um jenes Fahrzeug, welches am Donnerstag, den 16. August 2018, gestohlen gemeldet wurde. Verschwunden war es von einem Firmengrundstück in der Landsberger Straße in Waldheim. (sb)

Hartha – Einbruch in Schule

(3625) Am Mittwoch, gegen 3.35 Uhr, hebelten Unbekannte ein Kellerfenster der Schule in der Pestalozzistraße auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Der Sachschaden liegt bei ca. 1 000 Euro. (mg)

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Einbruch in Fachmarkt und Imbiss

(3626) Zwischen Dienstag, gegen 19.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 7.35 Uhr, brachen Unbekannte zuerst in einen Fachmarkt ein und anschließend in einen Imbiss in der Mittweidaer Straße. Bei dem ersten Einbruch entwendeten die Diebe ein Radio und Zubehör. Der Stehlschaden liegt bei rund 220 Euro. Der Sachschaden war gering. Aus dem Imbiss wurden Küchengeräte, Nahrungsmittel und Bargeld entwendet. Angaben zur Höhe des Stehlschadens liegen derzeit nicht vor. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 1 500 Euro. (mg)

Mittweida/OT Frankenau – Moped prallte gegen Zaun

(3627) Gegen 21.20 Uhr befuhr am Mittwoch ein 23-jähriger Mopedfahrer die Mittweidaer Straße stadtauswärts. Dabei kam das Moped nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Stahlzaun einer Grundstücksumfriedung. Der 23-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt stand der Mopedfahrer offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Für den Mann folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Hainichen – Kollision beim Abbiegen

(3628) Kurz nach Mitternacht bog in der Nacht zu Donnerstag ein Pkw Opel von der Wiesenstraße nach rechts in die Gerichtsstraße ab und kollidierte dabei mit einem auf der gegenüberliegenden Straßenseite parkenden Pkw Opel. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Opel-Fahrer (21) dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Den Führerschein des 21-Jährigen stellten die Beamten sicher. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Königshain-Wiederau – Losgerollt

(3629) Im Ortsteil Stein machte sich am Mittwoch, gegen 17.05 Uhr, in der Straße Goldene Aussicht ein Pkw selbstständig, rollte rückwärts los und stieß gegen das gegenüberliegende Haus. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Königswalde – Abgekommen und gegen Mauer geprallt

(3630) Gegen 19 Uhr befuhr am Mittwochabend der 18-jährige Fahrer eines Pkw BMW die Jöhstädter Straße in Richtung Jöhstadt. Ausgangs einer Rechtskurve kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Steinmauer. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Hakenkreuz an Zaun gesprüht

(3631) Am Mittwoch, gegen 10 Uhr, wurde bekannt, dass Unbekannte ein Hakenkreuz an einen Sichtschutzzaun im Falkenweg gesprüht hatten. Das mit blauer Farbe angebrachte Symbol hat eine Größe von ca. 0,65 Meter mal 0,65 Meter. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (sb)

Olbernhau – Unfallzeugen zu tödlichem Verkehrsunfall gesucht

(3632) Am 21. August 2018 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz mit der Medieninformation Nr. 409, Beitrag 3410, über einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.
Der 47-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr am 21. August 2018, gegen 8.40 Uhr, die Gerbergasse (B 171) aus Richtung Töpfergasse. Gleichzeitig überquerte ein 78-jähriger Mann die Gerbergasse und wurde von dem Audi erfasst. Der 78-Jährige erlitt schwere Verletzungen, an denen er verstarb.

In diesem Zusammenhang wird der Fahrer eines Kleinkraftrades/Mopeds gesucht, der vor dem Audi die Gerbergasse befuhr und gegebenenfalls Aussagen zur Gehrichtung des Fußgängers machen könnte. Auch weitere Zeugen/Passanten, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz zu melden. (Kg)

Marienberg – Gegen Schutzplanke geschleudert

(3633) Der 23-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Mittwoch, gegen 13.25 Uhr, die B 174 aus Richtung Chemnitz in Richtung Reitzenhain. Zwischen dem Abzweig Lauta und Lauterbach geriet der VW ins Schleudern und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Dabei wurden der Fahrer und ein Mitfahrer (21) leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Stollberg – 22-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

(3634) Am Mittwoch, gegen 10 Uhr, kam es in der Glückaufstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei soll ein 20-Jähriger einem 22-Jährigem mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 22-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Im Rahmen einer anschließenden Tatortbereichsfahndung wurde der 20-Jährige von Polizeibeamten angetroffen. Nach ersten polizeilichen Maßnahmen wurde dieser wieder aus einer Polizeidienststelle entlassen. (sb)

Lugau – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(3635) Von der Hoffnungsschachtstraße auf die Untere Hauptstraße fahren wollte am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Im Einmündungsbereich der beiden Straßen kam es zum Zusammenstoß mit einem Kind, das mit seinem Fahrrad von rechts vom Gehweg kam. Das Kind, ein vierjähriger Junge, erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand