1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Python sorgte für Aufregung

Medieninformation: 398/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 14.08.2018, 11:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Helbersdorf – Python sorgte für Aufregung
- Bildveröffentlichung -

(3307) Ein nicht alltäglicher Notruf eines Mannes ging am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, in der Chemnitzer Rettungsleitstelle ein. Der Zeuge gab an, in der Marschnerstraße eine größere Schlange, welche normalerweise aufgrund ihrer tigerartigen Zeichnung nicht in der heimischen Fauna vorkommt, gesichtet zu haben. Die Rettungsleitstelle informierte zur Gefahrenabwehr daraufhin das Lagezentrum der Polizeidirektion Chemnitz. Eingesetzte Beamte machten sich vor Ort selbst ein Bild und stießen in einem Gebüsch auf eine etwa 1,50 Meter große Königspython. Die Polizisten „umstellten“ das Kriechtier, machten eine weitere Flucht somit unmöglich. Letztlich übernahm ein Verantwortlicher des Chemnitzer Tierheims die Python. Ob sie ausgesetzt worden war oder ihrem Besitzer entwichen ist, bleibt vorerst das Geheimnis des Kriechtieres. (Ry)

OT Bernsdorf – Einbruch in Sozialgebäude

(3308) In der Nacht von Sonntag, gegen 21 Uhr, zu Montag, gegen 7 Uhr, machten sich Einbrecher in einem Freibad in der Bernsdorfer Straße zu schaffen. Die Unbekannten hatten an einem Sozialgebäude ein Fenster sowie eine Bürotür aufgehebelt und nach Brauchbarem gesucht. Mitgenommen haben sie unter anderem Wechselkassen und Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt. (gö)

OT Schönau – Einbrecher kamen am Tag

(3309) Etwa zwischen 9.20 Uhr und 15.20 Uhr suchten am Montag Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Paul-Spiegel-Straße heim. Nachdem man eine Seiteneingangstür aufgebrochen hatte, wurde das Haus durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen fehlen zwei Laptops. Konkrete Angaben zum Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (gö)

OT Morgenleite – Mülltonnen brannten

(3310) Feuerwehr und Polizei kamen in der Nacht zu Dienstag, gegen 0.30 Uhr, in der Albert-Köhler-Straße zum Einsatz. An einer Hausfront war ein Abfallcontainer offenbar in Brand gesetzt worden, ein weiterer wurde durch das Feuer beschädigt. Auch an der Bushaltestelle Burkhardtsdorfer Straße hatte ein Mülleimer gebrannt. Die Feuerwehr löschte die Brände. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt. (gö)

OT Röhrsdorf – Entgegenkommenden nicht beachtet?

(3311) Von der Röhrsdorfer Allee nach links in die Nordstraße bog am Dienstag früh, gegen 5.15 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Radfahrer (40), der die Kreuzung geradlinig passierte. Der 40-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Flammen in leerstehendem Haus

(3312) Am Dienstag, gegen 2 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Schillerstraße gerufen. Dort brannte es in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (Wo)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Pkw und Sattelzug stießen auf Kreuzung zusammen

(3313) Von der Merbachstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Leipziger Straße fuhr am Montag, gegen 8.40 Uhr, die 81-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision mit einem dort stadteinwärts fahrenden Sattelzug Mercedes (Fahrer: 56). Durch den Anstoß schleuderte der Dacia noch nach rechts gegen den Mast der dortigen Fußgängerampel, bevor das Auto auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand kam. Die Dacia-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – In Einkaufsmarkt eingedrungen

(3314) Zwischen Samstag, gegen 13 Uhr, und Montag, gegen 5.15 Uhr, hebelten Unbekannte die Eingangstür zu einem Einkaufsmarkt in der Lauenhainer Straße auf. Nach einem ersten Überblick stahlen die Eindringlinge Tabakwaren in bisher unbekannter Menge. Angaben zum entstandenen Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Lichtenau/OT Auerswalde – Abgekommen und in Graben gefahren

(3315) Gegen 14.15 Uhr befuhr am Montag der 62-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes die Amtmannstraße aus Richtung Garnsdorf in Richtung Lichtenau. In einer steilen Linkskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Kurvenleittafel und blieb letztendlich im Straßengraben stehen. Der Mercedes-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Diebe brachen Kaffeeautomat in Schule auf

(3316) Am vergangenen Wochenende, zwischen Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, und Montagmorgen, gegen 4.50 Uhr, gelang es unbekannten Tätern im Bereich Zschorlauer Straße/Wettiner Straße in ein Schulgebäude einzudringen. Die Einbrecher hatten ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt und waren so in das Innere des Gebäudes gelangt. Anschließend brachen sie mehrere Schränke auf sowie einen Kaffeeautomaten. Der Stehlschaden ist momentan nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben auf mehrere tausend Euro. (mg)

Aue – Einbruch in Arztpraxis/Zeugen gesucht

(3317) Am Montagnachmittag (13. August 2018), gegen 16.35 Uhr, verschaffte sich ein Unbekannter über die Eingangstür gewaltsam Zugang zu einer Praxis auf dem Altmarkt. Ein Stehlschaden konnte bislang nicht festgestellt werden. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 3 000 Euro.

Eine Zeugin hatte kurze Zeit vorher, gegen 16.30 Uhr, einen Mann im Treppenhaus bemerkt, der in die bereits verschlossene Praxis zur Sprechstunde wollte. Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden: Er ist ca. 30 Jahre alt, hat blonde, kurze Haare, war nicht rasiert, ca. 1,65 Meter groß und von hagerer Statur. Er trug ein blaues T-Shirt, eine kurze Hose (Jeans) und hatte einen Rucksack bzw. eine Umhängetasche bei sich.

Die Polizei fragt: Wer hat am Montagnachmittag im Tatortbereich Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer hat in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen. (mg)

Schwarzenberg – Alkoholisiert unterwegs

(3318) Polizisten kontrollierten am Montag, gegen 23.20 Uhr, in der Sachsenfelder Straße den Fahrer (28) eines Pkw VW und bemerkten dabei Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Für den 28-Jährigen folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Aue – Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer

(3319) Ein 25-jähriger Radfahrer querte am Montag, gegen 10.40 Uhr, die Schneeberger Straße, wobei es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 71) kam. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 200 Euro. (Kg)

Lauter-Bernsbach – Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

(3320) Ein Pkw und ein Kleintransporter kollidierten am Montag, gegen 16.25 Uhr, im Ortsteil Lauter auf der Alten Auer Straße (B 101) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22.000 Euro entstand und zwei Personen leicht verletzt wurden. Die B 101 war für ca. zwei Stunden voll gesperrt. Nähere Informationen zum Alter und Geschlecht der Beteiligten, den Fahrzeugtypen bzw. dem Unfallhergang liegen der Pressestelle gegenwärtig nicht vor. (Kg)

Schwarzenberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(3321) Gegen 14.10 Uhr kam es am Montag auf der Straße des 18. März (B 101) zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden und Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Weitere Informationen zu diesem Unfall liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Stroh loderte nach Brandstiftung

(3322) Am Montagmittag, gegen 11.10 Uhr, kam es zum Brand eines Feldes im Bereich Hätteweg. Unbekannte Täter entzündeten auf bislang nicht geklärte Art und Weise das dort befindliche, abgeerntete Stroh. In der Folge breitete sich das Feuer weiter aus, sodass etwa zwei Hektar des Feldes abbrannten. Durch das rasche Eingreifen der Kameraden von der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebiet verhindert werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1 000 Euro. (mg)

Marienberg – Jugendlicher bei Unfall schwer verletzt

(3323) Um die Poststraße zu überqueren, fuhr am Montag, gegen 15.05 Uhr, ein 14-jähriger Junge mit seinem Fahrrad vom Fußweg auf die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 31), wobei der 14-Jährige schwer verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Python sorgte für Aufregung

Download: Download-IconSchlangenfund.jpg
Dateigröße: 1440.35 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand