1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Drogenküche bei Haftbefehlsvollstreckung entdeckt

Medieninformation: 371/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 02.08.2018, 13:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Mutmaßliche Drogenküche bei Haftbefehlsvollstreckung entdeckt

(3103) Dienstagabend suchten Chemnitzer Polizeibeamte eine Wohnung in der Theodor-Lessing-Straße auf, da gegen den Mieter (33) ein Haftbefehl vorlag. Die Beamten trafen den 33-Jährigen an. Doch damit nicht genug. Beim Blick in die Wohnung stellten sie Gerätschaften fest, die augenscheinlich zur Herstellung von Betäubungsmitteln dienen. Die Gegenstände und das Zubehör wurden sichergestellt. Bei der nun angeordneten weiteren Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten zwar keine weiteren Drogen, dafür jedoch mehrere Fahrradteile, die nach Diebstählen in Fahndung standen. Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Diebstahls übernommen.
Die Vollstreckung des Haftbefehls konnte der 33-Jährige indes durch die Zahlung der geforderten Geldstrafe abwenden. (ju)

OT Zentrum – Schmiererei am Technischen Rathaus

(3104) Unbekannte haben mutmaßlich in der Nacht zum Mittwoch eine Schmiererei am Technischen Rathaus angebracht. Dabei wurde auf einer Länge von etwa 50 Metern auf der Gebäudeseite zur Waisenstraße mit schwarzer Farbe ein Schriftzug aufgesprüht. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (ju)

OT Lutherviertel – Brand in Mehrfamilienhaus

(3105) In der Nacht zum Donnerstag, gegen 0.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Clausstraße gerufen. Das Feuer war im Erdgeschoss eines Hauses in einem Büroraum ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses konnten sich in Sicherheit bringen. Zwei Mädchen (9/11) wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Kriminaltechniker untersuchten zwischenzeitlich den Brandort. Demnach ist von einer technischen Ursache als Brandauslöser auszugehen. Der entstandene Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern. (ju)

OT Zentrum – Unbekannte brachen in Container ein

(3106) Zwischen Mittwoch, gegen 15 Uhr, und Donnerstag, gegen 6.30 Uhr, brachen Diebe in einen Container in der Rembrandtstraße ein und entwendeten eine Seilwinde sowie ein Gurtsystem. Die Schadenssummen belaufen sich insgesamt auf rund 1 500 Euro. (sb)

OT Sonnenberg – Bei „Rot“ gefahren?

(3107) Auf der Kreuzung Fürstenstraße/Zietenstraße kollidierten am Mittwoch, gegen 21.35 Uhr, ein Krad BMW und ein Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro entstand. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar: Der 41-jährige Motorradfahrer befuhr die Zietenstraße aus Richtung Heinrich-Schütz-Straße in Richtung Augustusburger Straße und fuhr an der genannten Kreuzung im Linksabbiegefahrstreifen an einem verkehrsbedingt bei „Rot“ haltenden Pkw vorbei. Im weiteren Verlauf kreuzte das Krad die Fürstenstraße geradlinig und kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden VW. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die VW-Fahrerin (29) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

OT Rabenstein – Beim Abbiegen mit Entgegenkommendem kollidiert

(3108) Gegen 13.20 Uhr bog am Mittwoch die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot von der Oberfrohnaer Straße nach links in die Zufahrt zum Stausee Rabenstein ab. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 19). Beide Fahrerinnen sowie der Beifahrer (70) des Peugeot wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 5 000 Euro. (Kg)

OT Zentrum – Aufgefahren

(3109) Die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Subaru fuhr am Mittwoch, gegen 22.10 Uhr, auf der Dresdner Straße auf einen vorausfahrenden Pkw Citroën (Fahrerin: 42), wobei Sachschaden in derzeit der Pressestelle nicht bekannter Höhe entstand. Die Subaru-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

OT Altendorf – Bus bremste wegen Fußgängerin/Zeugen gesucht

(3110) Gegen 9.30 Uhr fuhr am 31. Juli 2018 ein Bus der Linie 31 von der Haltestelle „Talanger“ in Richtung Flemmingstraße an, als eine bisher unbekannte Frau vor dem losfahrenden Bus über die Straße rannte. Der Busfahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein, wobei ein Fahrgast (w/75) leicht verletzt wurde.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kennt die unbekannte Fußgängerin und kann Angaben zu deren Identität machen?

Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Ford in Flammen aufgegangen

(3111) Am Donnerstag, gegen 2.50 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Flemmingener Straße gerufen. Dort stand ein Pkw Ford am Waldrand in Flammen. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer kurze Zeit später löschen. Zu einem Übergreifen auf den Wald kam es nicht. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung wurden aufgenommen. (sb)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mercedes kollidierten

(3112) Die Olbernhauer Straße stadteinwärts befuhr am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, die 39-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes. Auf der Beuststraße war zur selben Zeit der 58-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes unterwegs. Auf der Kreuzung der beiden Straßen kam es zur Kollision zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Beim Vorbeifahren gestreift

(3113) Gegen 17.45 Uhr war am Mittwoch der 40-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN auf der Richtungsfahrbahn Dresden unterwegs, als gut zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost ein Reifen des Sattelzuges platzte. Der MAN kam von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Durch Reifenteile, die auf die Fahrbahn geschleudert wurden, wurde noch ein Pkw Mercedes (Fahrer: 59) beschädigt. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf insgesamt etwa 6 000 Euro.

Zur Absicherung dieser Unfallstelle und Bergung des Sattelzuges kamen zwei Schilderwagen der Autobahnmeisterei zum Einsatz. Gegen 22 Uhr stieß ein Iveco-Transporter (Fahrer: 42) gegen einen der Schilderwagen, der zwischen dem mittleren und rechten Fahrstreifen stand. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Einem Arzt stellte sich der Iveco-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Bei diesem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 42.000 Euro. Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Donnerstag war die Unfallstelle beräumt und die Richtungsfahrbahn wieder frei befahrbar. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Scheibenberg – Kontrolliert und erwischt

(3114) Im Bereich Bergstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße kontrollierten Polizeibeamte am Mittwochabend, gegen 20.20 Uhr, einen 33-jährigen Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die Wahrnehmung mit einem Wert von 1,22 Promille. Für den Mann folgten Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Bewohner zündete Müllbehälter an

(3115) Am Mittwoch, gegen 6.45 Uhr, zündete ein 35-Jähriger zwei Müllbehälter in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Alten Hohen Straße an. Bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, verletzte sich ein 54-jähriger Mitarbeiter der Unterkunft leicht. Gegen den 35-Jährigen laufen jetzt Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. (sb)

Schwarzenberg – Motorrad geklaut

(3116) Unbekannte sind im Laufe des Mittwochs auf noch unbekannte Weise auf ein Grundstück in der Straße Luchsbachtal gelangt. Von dort entwendeten die Täter im Anschluss ein Krad Husqvarna im Wert von ca. 11.000 Euro. Sachschaden entstand keiner. (sb)

Schneeberg – Drei Verletzte nach Kollision an Einmündung

(3117) Von der Silberbachstraße nach links in die Joseph-Haydn-Straße bog am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Toyota (Fahrerin: 67). Durch den Anstoß schleuderte der Toyota noch gegen einen dem Skoda folgenden Pkw Citroën(Fahrerin: 58). Alle drei Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 10.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand