1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sattelzug kollidierte mit Schilderwagen

Medieninformation: 361/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 26.07.2018, 14:00 Uhr

Chemnitz



OT Kaßberg – 5 000 Euro Sachschaden nach Einbruch

(2991) in der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Geschäftshaus an der Barbarossastraße. Dort brachen sie zunächst die Zugangstür zu einem Schulungsobjekt auf, um anschließend weitere Innentüren aufzuhebeln. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 5 000 Euro. (ju).

OT Zentrum – Auseinandersetzung in der Brückenstraße

(2992) Mittwochabend, gegen 22.45 Uhr, lief ein augenscheinlich angetrunkener Mann an einem Lokal in der Brückenstraße vorbei und pöbelte eine Gruppe Gäste an. In der Folge kam es zu einem Wortgefecht, welches letztlich in einer Auseinandersetzung mündete. Mehrere Männer aus der Gästegruppe schlugen den Mann, der zuvor mit ihnen das Wortgefecht führte. Als die durch Zeugen verständigten Beamten am Ort eintrafen, hatten sich sowohl der Geschädigte als auch die agierende Personengruppe entfernt. Einen der Männer (19) aus der Gruppe der Angreifer konnten Beamte im Umfeld ausfindig machen. Der Geschädigte konnte nicht ermittelt werden.
Das Streitgespräch zwischen den Beteiligten erfolgte in einer unbekannten Sprache. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ju)

OT Wittgensdorf – Sturz mit Cross-Maschine

(2993) Gegen 20.50 Uhr war am Mittwoch ein 21-Jähriger mit einer     Cross-Maschine auf der Unteren Hauptstraße aus Richtung Oberdorf unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Dies wurde durch Zeugen beobachtet, die dem jungen Mann auch zu Hilfe eilten. Noch vor Eintreffen der Polizei wurde das Motorrad von einem durch den 21-Jährigen verständigten anderen jungen Mann von der Unfallstelle abgeholt. Einer der Zeugen beschrieb das Motorrad so: eine Cross-Maschine mit weißem Heck und grobstolligen Reifen. Ein Kennzeichen war nach Zeugenaussage an dem Motorrad nicht angebracht. Der 21-Jährige zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Ermittlungen zum benutzten Motorrad sind aufgenommen. (Kg)

OT Hilbersdorf – Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

(2994) Die Dresdner Straße stadteinwärts befuhren am Mittwoch, gegen 12.50 Uhr, die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Seat und die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet. Als die Chevrolet-Fahrerin in weitem Bogen nach rechts in einen Zufahrtsweg abbog, kündigte sie dies mittels Blinker an. Dabei kam es zur Kollision mit dem nachfolgenden Pkw Seat. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro. (Kg)

OT Schloßchemnitz – Mit einem Mähdrescher …

(2995) … auf der Müllerstraße unterwegs war am Mittwoch, gegen 12.25 Uhr, ein 52-jähriger Mann. Das Fahrzeug befuhr mit angehängtem Schneidwerkwagen die Müllerstraße aus Richtung Wilhelm-Külz-Platz in Richtung Zöllnerplatz. Im Bereich einer Baustelle streifte der Mähdrescher beim Vorbeifahren einen parkenden VW Golf, wobei Sachschaden am VW in Höhe von etwa 2 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Unbekannte brachen in mehrere Fahrzeuge ein

(2996) Am Mittwochmorgen wurden der Polizei in Döbeln gleich drei Fälle von Einbrüchen in Fahrzeuge bekannt.

In der Leipziger Straße schlugen unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch die Heckscheibe eines Pkw VW ein und entwendeten Gegenstände im Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 1 000 Euro beziffert.

In der Oschatzer Straße schlugen Unbekannte ebenfalls in der Nacht zu Mittwoch die Heckscheibe eines Pkw VW ein. Entwendet haben die Täter unter anderem eine Bohrmaschine und einen Werkzeugkoffer. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 2 300 Euro. Der Sachschaden liegt bei etwa 1 500 Euro.

Weiterhin wurde in der Teichstraße/Grimmaische Straße die Heckscheibe eines Lkw VW eingeschlagen und ein Werkzeugkoffer entwendeten. Auch hier liegt der Tatzeitraum in der Nacht zu Mittwoch. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Der Stehlschaden liegt bei etwa 1 500 Euro. (sb)

 

Revierbereich Freiberg

Frauenstein/OT Burkersdorf – Solarmodule gestohlen

(2997) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte rund 270 Solarmodule vom Dach mehrerer Gebäude in der Zinnwalder Straße gestohlen. Der Stehlschaden wurde auf mindestens 33.000 Euro beziffert. Wie die Täter die Module abtransportierten, ist noch unklar. (sb)

Bobritzsch-Hilbersdorf – Zusammenstoß zwischen VW und Peugeot

(2998) Auf der Kreuzung Hauptstraße/Am Goldenen Löwen/Schmiedegasse kollidierten am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, ein Pkw VW und ein Pkw Peugeot miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin (55) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, der Peugeot-Fahrer (21) blieb unverletzt. (Kg)

Freiberg – Unfall auf Kreuzung

(2999) Im Gewerbegebiet Häuersteig kollidierte am Mittwoch, gegen 12.40 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf einer Kreuzung mit einem bevorrechtigten     Pkw Skoda (Fahrer: 34), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Sattelzug kollidierte mit Schilderwagen

(3000) Die A 4 in Richtung Dresden befuhr am Donnerstag, gegen 8.50 Uhr, ein Sattelzug Scania. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Scania in Höhe der Rastanlage „Auerswalder Blick“ nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die rechte Schutzplanke, fuhr auf dem Standstreifen weiter und kollidierte mit einem dort stehenden Lkw MAN mit Schilderwagen. Danach schleuderte der Scania noch etwa   30 Meter weiter, prallte erneut gegen die rechte Schutzplanke und blieb mit dem Führerhaus in der Böschung stehen. Der MAN kippte durch den Anstoß auf die Seite um, der Schilderwagen wurde abgerissen. Nach derzeitigen Erkenntnisstand wurden der Scania-Fahrer (54) bei dem Unfall schwer und der MAN-Fahrer (53) leicht verletzt. Der vorläufig geschätzte Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 105.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn war bis gegen 10.30 Uhr voll gesperrt, danach wurde der Fahrverkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Fußgänger mit Spiegel erfasst

(3001) Die Marienstraße in Richtung Ludwig-Böttger-Straße befuhr am Mittwoch, gegen 16.35 Uhr, ein bisher unbekannter Kleintransporter. Dabei erfasste das Fahrzeug mit dem Spiegel einen Fußgänger (37), der die Straße überqueren wollte. Der Fußgänger sprach den Transporter-Fahrer an, dieser setzte seine Fahrt jedoch fort. Der 37-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Transporter klappte der Spiegel ein, ob dabei Sachschaden entstand, ist derzeit nicht bekannt. Zu dem unbekannten Kleintransporter ist bekannt, dass er rot lackiert ist und Rochlitzer (RL-…) Kennzeichen hat. Der Fahrer hatte etwas längere, blonde Haare und ist geschätzt zwischen 35 und 45 Jahren alt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Fahrzeug und dem Fahrer aufgenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Kollision an Einmündung

(3002) Von der Bruno-Dost-Straße auf die bevorrechtigte Zwickauer Straße fuhr am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr, die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Gleichzeitig bog der 53-jährige Fahrer eines Pkw Audi von der Zwickauer Straße nach links in die Bruno-Dost-Straße ab. Es kam zur Kollision zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Wer erkennt sein gestohlenes Fahrrad wieder?

-Bildveröffentlichung-

(3003) Mit der Medieninformation Nr. 309 vom 20. Juni 2018, Beitrag 2508, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen Verkehrsunfall, der sich an diesem Tag, gegen 7.10 Uhr, zwischen einem Pkw Kia und einem Radfahrer in der Brandauer Straße (S 214), in Höhe der Firma „KWO“ ereignete. Der Radfahrer (31) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er gab an, dass er das von ihm genutzte Fahrrad, ein „EasyBike Mi5“ Farbe schwarz, in Olbernhau entwendet habe. Genauere Angaben wurden nicht bekannt.

Bis heute meldete sich kein Geschädigter bei der Polizei bzw. es wurde auch keine Anzeige erstattet.

Mit den angefügten Bildern sucht die Polizei den Besitzer des Fahrrades. Wer erkennt sein entwendetes Rad wieder? Wem wurde am 20. Juni 2018 bzw. zeitnah sein Fahrrad entwendet? Unter Telefon 03735 606-0 bzw. persönlich kann sich der Besitzer des Fahrrades im Polizeirevier Marienberg melden. (Kg)

Wolkenstein/OT Heinzebank – Auf Haltenden gefahren

(3004) Ungefähr 50 Meter vor der Kreuzung Heinzebank fuhr am Donnerstag früh, gegen 6.25 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der B 174, Fahrtrichtung Marienberg, auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Dacia. Die Fahrerin (54) des Dacia wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Unbekannte stahlen Kabel von Baustelle

(3005) Zwischen Dienstag, gegen 16 Uhr, und Mittwoch, gegen 7 Uhr, entwendeten unbekannte Täter ca. 50 Meter Kabel von einer Baustelle in der Hauptstraße. Die Höhe der Schadenssumme durch die Entwendung beläuft sich auf ca. 3 000 Euro. (sb)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Wer erkennt sein gestohlenes Fahrrad wieder?

Download: Download-IconBildX1-636682111803605463.jpg
Dateigröße: 1300.65 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand