1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungen heimgesucht

Medieninformation: 328/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 03.07.2018, 13:45 Uhr

Chemnitz



Stadtgebiet – Kabeldiebe auf Baustellen aktiv

(2667) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes waren Kabeldiebe auf mehreren Baustellen in Chemnitz aktiv.
So stahlen Unbekannte von einer Baustelle in der Annaberger Straße (OT Harthau) rund 40 Meter Starkstromkabel. 55 Meter Kupferkabel entwendeten Diebe auf einer Baustelle in der Henriettenstraße (OT Kaßberg). In der Albert-Höhler-Straße (OT Morgenleite) war am Montagmorgen das Fehlen von rund 25 Metern Baustromkabel festgestellt worden. Weitere rund 45 Meter Kabel wurden von einer Baustelle in der Friedrich-Viertel-Straße gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

OT Gablenz/OT Kaßberg – Wohnungen heimgesucht

(2668) Zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr haben Unbekannte am Montag in der Arthur-Strobel-Straße eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt. In der Wohnung durchsuchten die Täter die Schränke nach Brauchbarem. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge Bargeld und Schmuck gestohlen. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

In der Limbacher Straße haben Unbekannte am Montag eine Wohnung zwischen 0.15 Uhr und 1.15 Uhr heimgesucht. Die Bewohnerin wurde durch Geräusche in ihrer Wohnung gegen 1.15 Uhr wach. Als sie nachschaute, bemerkte sie, dass ihre Wohnungstür offen stand. Sie hatte offenbar vergessen ihren Wohnungsschlüssel von der Wohnungstür abzuziehen, der steckte noch von außen. Diese Unachtsamkeit hatten Diebe ausgenutzt und sind so in die Wohnung gelangt und stahlen dann mehrere hundert Euro Bargeld. Sachschaden entstand keiner.

Aus gegebenen Anlass empfiehlt die Polizei: Lassen Sie niemals Ihre Wohnungsschlüssel von außen an der Tür stecken! Diebe und Einbrecher nutzen jede sich Ihnen bietende Möglichkeit um an Beute zu kommen. (Wo)

OT Furth – Audi und VW kollidierten

(2669) Von einem Grundstück auf die Blankenauer Straße fuhr am Dienstagmorgen, gegen 9 Uhr, der 44-jährige Fahrer eines Pkw Audi mit Anhänger. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 78). Eine Mitfahrerin (79) des VW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

OT Helbersdorf – Drei Verletzte nach Kollision

(2670) Am Montagnachmittag fuhr gegen 16.35 Uhr der 79-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Paul-Bertz-Straße nach links auf den Südring in Richtung Neefestraße. Dabei kollidierte der VW mit einem Pkw Opel, dessen Fahrerin (28) den Südring aus Richtung Helbersdorfer Straße befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein im Opel mitfahrender, 2-jähiger Junge erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro. Der Südring war zwischen Helbersdorfer Straße und Stollberger Straße in Fahrtrichtung Neefestraße für etwa 2½ Stunden voll gesperrt. (Kg)

OT Hutholz – Radfahrer nicht beachtet?

(2671) Von der Markersdorfer Straße aus Richtung Neukirchen nach links auf die Wolgograder Allee fuhr am Montag, gegen 9.50 Uhr, die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (31), der die Wolgograder Allee landwärts befuhr und nach links in die Markersdorfer Straße abbiegen wollte. Durch den Anstoß stürzte der 31-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

OT Kappel – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(2672) Beim Queren einer Zufahrtsstraße im Wohngebiet Irkutsker Straße stieß am Montag, gegen 14.45 Uhr, Rad fahrender Junge mit einem Pkw zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro entstand. Der Junge erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

OT Zentrum – Erst Auffahrunfall, dann Anstoß beim Abbiegen

(2673) Die Zschopauer Straße landwärts befuhren am Montag, gegen 9 Uhr, die 38-jährige Fahrerin eines Pkw VW, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Skoda und der 51-jährige Fahrer eines Pkw VW. An der ampelgeregelten Einmündung Ritterstraße hielten alle drei Autos verkehrsbedingt bei „Rot“ an. Nach dem Umschalten der Ampel auf „Grün“ fuhr der VW-Fahrer in die Einmündung ein, hielt jedoch erneut verkehrsbedingt an. Ebenso der Skoda-Fahrer dahinter. Die VW-Fahrerin fuhr auf den Skoda, der durch den Anstoß noch gegen den VW des 51-Jährigen geschoben wurde.

Unmittelbar darauf wollte die 86-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota von der Zschopauer Straße nach rechts in die Ritterstraße abbiegen und kollidierte dabei mit dem bereits verunglückten Skoda.

Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand. Der entstandene Sachschaden bei den zwei Unfällen beziffert sich insgesamt auf ca. 17.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Schränke im Bad aufgebrochen

(2674) Am Montag, zwischen 11.10 Uhr und 11.55 Uhr, waren Diebe im Stadtbad in der Rosa-Luxemburg-Straße zugange. Die Täter brachen in der Umkleide fünf Schränke auf und stahlen nach einem ersten Überblick eine Geldbörse mit Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf rund 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

Waldheim – Pkw und Kehrmaschine kollidierten

(2675) Von der Industriestraße nach links in die Härtelstraße bog am Montag, gegen 11.45 Uhr, die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW ab und kollidierte dabei mit einer von links kommenden, bevorrechtigten Kehrmaschine (Fahrer: 53). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Halsbrücke/OT Hetzdorf – In Graben gefahren

(2676) Den Schulberg aus Richtung B 173 in Richtung Waldstraße befuhr am Dienstag früh, gegen 7.40 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Motorrollers. Dabei kam der Roller nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Der 50-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Roller in Höhe von etwa 100 Euro. (Kg)

Freiberg – Radfahrer stürzte beim Bremsen

(2677) Die Chemnitzer Straße stadteinwärts befuhren am Montag, gegen 8.30 Uhr, der 77-jährige Fahrer eines Pkw Honda und ein 28-jähriger Radfahrer, wobei der Radfahrer den Radfahrstreifen nutzte. Als der Pkw-Fahrer nach rechts in eine Parkplatzzufahrt abbog, bremste der Radfahrer, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Dabei stürzte der 28-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Eine Berührung zwischen beiden Fahrzeugen gab es nicht. Sachschaden war augenscheinlich keiner zu verzeichnen. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Flöha – Alkoholisiert unterwegs

(2678) Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten am Montag, gegen 10.55 Uhr, Polizisten in der Chemnitzer Straße einen Pkw Ford an. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 56-jährigen Fahrer. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz/OT Markersdorf – Abgekommen und gestürzt

(2679) Die Chemnitztalstraße (B 107) aus Richtung Chemnitz in Richtung Claußnitz befuhr am Montagabend, gegen 19 Uhr, die 38-jährige Fahrerin eines Krads Yamaha. In einer Linkskurve kam die Yamaha von der Fahrbahn ab und die 38-Jährige stürzte. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß an Laterne

(2680) In Höhe der Silberlandhalle kam am Montag, gegen 15.15 Uhr, ein Pkw Hyundai von der Talstraße ab und stieß gegen eine Laterne. Dabei erlitt der 61-jährige Fahrer nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Bei Transporter Scheibe eingeschlagen

(2681) Unbekannte schlugen am Montag, zwischen 9.30 Uhr und 13.20 Uhr, die Scheibe der Beifahrertür eines Kleintransporter Mercedes ein und entriegelten alle Türen. Aus dem Fahrzeug stahlen sie verschiedene Werkzeuge, diverse Dokumente, Bargeld, ein Navigationsgerät und ein Notebook. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 1 800 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Niederdorf – Vorfahrtsfehler?

(2682) Auf der Kreuzung Schichtstraße/Chemnitzer Straße kollidierte am Montag, gegen 13 Uhr, ein Pkw Ford mit einem bevorrechtigten Lkw Mercedes (Fahrer: 52). Dabei erlitt die Ford-Fahrerin (84) leichte Verletzungen. Bei dem Unfall wurden noch ein Werbeträger sowie ein Absperrgeländer beschädigt. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf etwa 13.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand