1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Randalierer unterwegs

Medieninformation: 273/2018
Verantwortlich: Cornelia Hilbig
Stand: 02.06.2018, 12:00 Uhr

Im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz erreichten die Polizei nur wenige Anrufe bezüglich der unwetterartigen Verhältnisse am Freitagnachmittag. In den Bereichen der Polizeireviere Döbeln, Freiberg und Marienberg kam es zur Information der Polizei, so war beispielsweise in Olbernhau ein Keller auf der  Blumenauer Straße vollgelaufen  und ein Einkaufmarkt war durch Wasser auf der Rudolf-Breitscheid-Straße überflutet. In Eppendorf war ein Ast auf die Straße gestürzt, der aus dem Weg geräumt werden musste. In Roßwein war die Straße zum Sportplatz überflutet, so dass eine Durchfahrt nicht möglich war.

 

Chemnitz

OT Hutholz – Vermutlich Durst…

(2252) … hatten die unbekannten Täter, die in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 17.30 Uhr und Freitag, gegen 16.50 Uhr, in einen Keller in der Johannes-Dick-Straße einbrachen. Sie öffneten gewaltsam die Schlossöse der Kellertür und gelangten so in diesen, um diverse Flaschen Alkoholika zu entwenden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 40 Euro. (Hi)

OT Markersdorf – Randalierer unterwegs

(2253) Unbekannte Täter verursachten zwischen Donnerstagnachmittag, 14.30 Uhr und Freitagmittag, gegen 12.15 Uhr, einen Sachschaden in unbekannter Höhe an einem Nissan Duke. Dieser war auf der Robert-Siewert-Straße abgestellt, als Unbekannte die Heckscheibe mit einem Betonstein einschlugen. Dieser wurde im Fahrzeug aufgefunden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt. (Hi)

OT Zentrum – Ziel war das neue Handy

(2254) Zu einem räuberischen Diebstahl kam es am Freitagabend, gegen 18.10 Uhr, in Chemnitz im Park der Opfer des Faschismus. Ein 29-Jähriger zeigte sein soeben erworbenes neues und im Vergleich sein altes Handy einem Bekannten. Der Bekannte (18 Jahre) riss dem Geschädigten das neue Handy aus der Hand, woraufhin sich ein Dritter einmischte und das Handy zurückholen wollte. Daraufhin zog der 18-Jährige ein Messer und verletzte den Helfer (29 Jahre) am Oberarm. Dieser musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Täter flüchtete, ohne ein Handy zu stehlen. (Hi)

OT Kappel – Zusammenstoß beim Wenden

(2255) Ein 58-Jähriger befuhr mit einem Kleintransporter VW  am Freitag, kurz nach 16.00 Uhr, die Zwickauer Straße zunächst in stadtwärtige Richtung und beabsichtigte, zu wenden. Hierbei stieß er mit einem Pkw VW (Fahrerin: 40 Jahre) zusammen. Der Pkw befuhr die Zwickauer Straße in landwärtige Richtung. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (Ha)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

(2256) Ein 58-Jähriger beabsichtigte, am Freitag, kurz nach 17.00 Uhr, mit einem Pkw Audi vom Brettmühlenweg nach links auf die Niederzwönitzer Straße abzubiegen. Hierbei beachtete er offensichtlich einen auf der Niederzwönitzer Straße fahrenden und vorfahrtsberechtigten Pkw VW ungenügend und beide Fahrzeuge kollidierten. Die 23-jährige VW-Fahrerin sowie ein im VW mitfahrendes Kind (1 Jahr) erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 6.500 Euro. (Ha)

Revierbereich Annaberg

Thum – Scheibe eingeschlagen

(2257) Unbekannte Täter schlugen an einem in Thum, auf der Straße am Stadtpark, abgestellten  Peugeot die Scheibe der Beifahrerseite ein. Das Fahrzeug wurde am Freitagabend, gegen 19.00 Uhr, abgestellt und am Samstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, beschädigt aufgefunden. Die Täter durchwühlten den Peugeot  und entwendeten ca. 30 Euro Bargeld. Es entstanden ca. 300 Euro Sachschaden. (Hi)

Geyer – Leicht verletzt …

(2258) … wurde am Freitag, gegen 18.30 Uhr, der Fahrer eines Kleinkraftrades Simson bei einem Verkehrsunfall auf der Straße An der Morgensonne. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam der 27-jährige Kleinkraftradfahrer zu Sturz und rutschte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen einen Pkw Dacia, dessen 40-jähriger Fahrer die Gefahrensituation rechtzeitig erkannte und sein Fahrzeug vor dem Anprall zum Stillstand brachte. An den beteiligten Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden, der auf etwa 250 Euro geschätzt wurde. (Ha)

Revierbereich Aue

Aue – Kirchentür beschädigt

(2259) Unbekannte Täter beschädigten vermutlich im Laufe des Freitags eine Kirche in Aue auf der Kantstraße. Sie zerkratzten die Kirchentür mit einem unbekannten spitzen Gegenstand und verursachten so einen Schaden von ca. 300 Euro. (Hi)

Eibenstock – Verunfallter Kleintransporter festgestellt

(2260) Am Samstag, gegen 04.45 Uhr, stellte ein Zeuge auf der Staatsstraße 274 ein verunfalltes Fahrzeug fest und in der Folge kamen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Einsatz. Nach gegenwärtigen Ermittlungsstand befuhr ein derzeit unbekannter Fahrer mit einem Kleintransporter VW die Staatsstraße aus Richtung Sosa in Richtung Blauenthal. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang von Blauenthal kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, das Fahrzeug  kollidierte mit einem Straßenbaum und kam in der Folge im angrenzenden Straßengraben auf der Seite zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde am Unfallort nicht angetroffen, dieser hatte offensichtlich den Unfallort pflichtwidrig verlassen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang sowie zum Verbleib des Fahrers dauern zurzeit an. Am Unfallort kam auch ein Fährtensuchhund zum Einsatz. (Ha)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Berbersdorf/Bundesautobahn A4 – Zwei Verkehrsunfälle

(2261) Am Freitag, kurz vor 15.15 Uhr, befuhr der 41-jährige Fahrer eines Pkw BMW die Bundesautobahn in Richtung Dresden, kam nahe der Anschlussstelle Berbersdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Kurze Zeit später musste der 51-jährige Fahrer eines Pkw Seat sein Fahrzeug im Bereich dieser Unfallstelle verkehrsbedingt abbremsen. In der Folge fuhr ein 80-Jähriger mit einem Pkw Dacia auf den Seat auf. Verletzt wurde bei beiden Verkehrsunfällen niemand. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 9.000 Euro sowie von etwa 7.000 Euro beim zweiten Unfall. (Ha)

Revierbereich Döbeln

Hartha – Leerstehendes Haus ausgeräumt

(2262) Unbekannte Täter nutzten die Gelegenheit und brachen in der Zeit zwischen Donnerstag, 15.00 Uhr, und Freitagnachmittag, 14.45 Uhr, in ein leerstehendes Gebäude in Hartha auf der Straße Kieselbach ein. Dort gelangten sie über ein Fenster ins Objekt und entwendeten aus diesem mehrere Heizkörper und Kupferrohre. Sie verursachten 200 Euro Sachschaden und ca. 1.500 Euro Stehlschaden. (Hi)

Waldheim – Eingebrochen …

(2263) Unbekannte Täter hebelten in Waldheim auf der Hauptstraße an einem Objekt zwei Vorhängeschlösser auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Dort wurden diverse Werkzeuge im Wert von 3.000 Euro gestohlen, des Weiteren ein Fahrzeugbrief einem Krad, welcher sich vor Ort befand. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (Hi)

Ostrau -  Schwelbrand in Mehrfamilienhaus

(2264) Am Samstagmorgen, gegen 05:55 Uhr, erhielt die Polizei die Information der Rettungsleitstelle, dass in Ostrau auf der Karl Marx-Straße Rauch aus einem Mehrfamilienhaus dringen soll. Es wurde von einem Brand ausgegangen. Vor Ort eingetroffen, wurde durch die Beamten kein Rauch festgestellt. Abschließend handelte es sich um einen Schwelbrand in einer Wohnung, durch die der 51- jährige Mieter verletzt wurde. Er wurde mit dem Verdacht der Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Der Brand ist vermutlich durch eine glimmende Zigarette hervorgerufen worden, der Schaden am Fußboden beträgt 500 Euro. Weitere Verletzte sind nicht bekannt, das Haus musste nicht evakuiert werden. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand