1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schillingsche Figuren am Schlossteich beschädigt

Medieninformation: 235/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 14.05.2018, 12:20 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Zeugen nach Angriff auf Mann gesucht

(2015) Am Sonntag (13. Mai 2018), gegen 1.20 Uhr, wurde die Polizei zu einem Hotel in die Brückenstraße gerufen. Den Notruf gewählt hatte ein 37-jähriger Mann, der gegenüber den Polizisten angab, von zwei unbekannten Männern an der Ecke Theaterstraße/Brückenstraße angegriffen und bestohlen worden zu sein. Demnach hätten ihn die Unbekannten nach Zigaretten gefragt. Laut des Geschädigten habe er ihnen bereitwillig Zigaretten übergeben und sei daraufhin mehrfach geschlagen worden. Als die Täter verschwunden waren, habe er das Fehlen seiner Geldbörse gemerkt. Diese konnte samt Inhalt im weiteren Verlauf der Nacht nahe des Tatortes aufgefunden werden.

Zu den beiden Tätern liegen bislang noch keine konkreten Personenbeschreibungen vor. Erinnerlich war dem 37-Jährigen, dass es sich um zwei Schwarzafrikaner gehandelt haben soll. Die Polizei führt indes Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes und sucht zudem Zeugen. Wer hat in der Nacht zu Sonntag, zwischen 0.45 Uhr und 1.20 Uhr, an der Ecke Theaterstraße/Brückenstraße Beobachtungen gemacht, die mit der beschriebenen Straftat in Verbindung stehen könnten? Wem ist konkret eine Rangelei unter drei Männern im genannten Bereich aufgefallen? Wer kann dahingehend Angaben zu den beteiligten Männern machen? Hinweise erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448. (Ry)

OT Schloßchemnitz – Schillingsche Figuren am Schlossteich beschädigt/Zeugen gesucht

(2016) Ein Spaziergänger stellte am Sonntagmorgen, gegen 8.30 Uhr, fest, dass Unbekannte der Schillingschen Figur „Abend“ eine Hand abgeschlagen haben. Zudem hatten die Täter an zwei der vier Sockel, auf denen die Figuren nahe der Schloßteichstraße stehen, verschiedene Buchstabenkombinationen gesprüht. Die Sachbeschädigungen passierten höchstwahrscheinlich zwischen dem Nachmittag des 12. Mai 2018 und den frühen Morgenstunden des 13. Mai 2018. Gegen 11.20 Uhr erschien am Sonntag ein älterer Herr auf der Dienststelle in der Hartmannstraße und gab die bis dato fehlende Hand der Schillingschen Figur kommentarlos im Besucherbereich ab und verschwand wieder. Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Die Polizei sucht nun zum einen Zeugen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen rund um die Schillingschen Figuren bzw. den Tätern machen können. Zum anderen wird der Mann, der die Hand bei der Polizei abgegeben hat, gebeten, sich als Zeuge nochmals zu melden. Hinweis-Telefon: 0371 387-495808. (Ry)

OT Kaßberg – Mercedes fing in Garage Feuer

(2017) Am Sonntag, kurz nach 11 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei in einen Garagenhof in der Gerichtsstraße ausrücken. Der Grund des Einsatzes war ein Pkw Mercedes, welcher aus noch unklarer Ursache in einer der Garagen in Brand geraten war. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, bei dem niemand verletzt wurde. Durch das Feuer wurden mindestens zwei angrenzende Garagen in Mitleidenschaft gezogen. Schadensangaben liegen allerdings noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern gegenwärtig an. (Ry)

OT Bernsdorf – Einbrecher fluteten Cafeteria

(2018) In der Nacht zu Sonntag drangen unbekannte Täter in eine Cafeteria eines Wohnkomplexes in der Zschopauer Straße ein. Abgesehen hatten es die Täter auf die elektronischen Geräte im Raum. Sie griffen sich einen Flachbildfernseher sowie einen Kaffeevollautomaten und verschwanden unbemerkt mit dem Diebesgut. Beim Entwenden des Kaffeevollautomaten beschädigten die Täter zudem eine Wasserleitung, wodurch die Cafeteria großflächig unter Wasser gesetzt wurde. Schadensangaben wurden der Polizei noch nicht bekannt gemacht. (Ry)

OT Helbersdorf – Teures E-Bike entwendet

(2019) Ein E-Bike „Cube Reaction Hybrid HPA Race" wurde in der Nacht zu Montag aus einem Keller eines Mehrfamileinhauses in der Wenzel-Verner-Straße gestohlen. Die Täter waren zunächst unbemerkt ins Haus gelangt und hatten anschließend den Kellerverschlag gewaltsam geöffnet. Der Wert des E-Bikes wird auf rund 2 700 Euro beziffert. Der einbruchsbedingte Sachschaden ist hingegen vergleichsweise gering. (Ry)

OT Erfenschlag – Anstoß an parkendes Auto

(2020) Die Erfenschlager Straße stadtauswärts befuhr am Sonntag früh, gegen 5.55 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kam der Audi nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen parkenden Pkw Opel, der durch den Anstoß gegen eine Hauswand geschleudert wurde. Der Audi kam an einem Baum zum Stehen. Bei dem Unfall erlitt der Audi-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)

OT Mittelbach – Auto prallte gegen Mast

(2021) Gegen 11.50 Uhr befuhr am Sonntag die 75-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die Neefestraße aus Richtung Grüna stadteinwärts. Am Kreisverkehr Zwickauer Straße kam der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Danach blieb das Auto auf dem angrenzenden Hang stehen. Die Skoda-Fahrerin wurde schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro. (Kg)

OT Rabenstein – Pkw und Radfahrer kollidierten

(2022) Von einer Grundstückseinfahrt auf die Weigandstraße fuhr am Montag früh, gegen 5.50 Uhr, die 50-jährige Fahrerin eines Pkw VW und stieß dabei mit einem Radfahrer (55) zusammen. Durch den Anstoß stürzte der 55-Jährige und erlitt nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Böller zerstört Mülleimer

(2023) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.55 Uhr, zündeten Unbekannte in einem Betonmülleimer an der Bushaltestelle in der Döbelner Straße einen Böller. Durch die Explosion wurde der Mülleimer derart zerstört, dass Betonstücke im Umfeld lagen und auch die Scheibe eines parkenden Dacia beschädigten. Der Sachschaden summiert sich auf rund 550 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Vor Ort stellten die Beamten Reste pyrotechnischer Erzeugnisse sicher. (ju)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Unbekannte entwendeten Baumaschinen

(2024) Zwischen Mittwoch, gegen 16 Uhr, und Montag, gegen 6.30 Uhr, brachen Unbekannte einen Baucontainer in der Humboldtstraße auf und entwendeten mehrere Baumaschinen (u.a. Kettensäge, Handkreissäge, Gesteinsschneider) im Wert von ca. 5 000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25 Euro. (sb)

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Auf Abbiegenden gefahren

(2025) Am Sonntag befuhren gegen 10.10 Uhr der 43-jährige Fahrer eines Krads Ducati und die 58-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die Großhartmannsdorfer Straße (B 101) in Richtung Freiberg. Am Kirchweg wollte die Renault-Fahrerin nach rechts in diesen abbiegen. Der nachfolgende Motorradfahrer fuhr zur selben Zeit rechts an einem nach links in die Straße des Friedens abbiegendem Fahrzeug vorbei und dabei auf den Renault auf. Durch den Anstoß stürzte der 43-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Die Renault-Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Kuhherde auf Abwegen

(2026) Am späten Sonntagabend informierten mehrere Anwohner der Rudolf-Zimmermann-Straße die Polizei über etwa 20 Kühe, die im Wohngebiet unterwegs sind. Zwei Funkstreifenwagenbesatzungen konnten die Herde schließlich ausfindig machen und ihren „Ausflug“ an der Straße Am Bahnhof stoppen. Mit einen zwischenzeitlich ermittelten und erschienenen Verantwortlichen wurden die Rinder wieder zurück zu ihrer Weide an der Geithainer Straße getrieben. (ju)

Seelitz/OT Döhlen – In Kurve kollidiert

(2027) Die Schulstraße in Richtung Gröblitz befuhr am Sonntagabend, gegen 19.05 Uhr, ein 15-jähriger Mopedfahrer. In einer Linkskurve kollidierte die Simson mit einem entgegenkommenden Pkw Citroën (Fahrer: 34). Dabei erlitt der 15-Jährige schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)
 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Entgegenkommenden nicht beachtet?

(2028) Von der Straße der Einheit nach links in eine Grundstückseinfahrt bog am Montag, gegen 7 Uhr, der 43-jährige Fahrer eines Pkw VW ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrer: 54). Die Beifahrerin (50) und eine weitere Mitfahrerin (17) des Suzuki wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Oberwiesenthal – Biker nach Sturz verletzt

(2029) Der 64-jährige Fahrer eines Krads Honda befuhr am Sonntag, gegen 17.35 Uhr, die Alte Viehtrift in Richtung Dr.-Jäger-Straße. Ungefähr 100 Meter nach der Annaberger Straße kam die Honda auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Danach schleuderte das Krad zurück auf die Fahrbahn und blieb dort liegen. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro. (Kg)

Thum – Mopedbesatzung nach Zusammenstoß verletzt

(2030) Gegen 16.45 Uhr befuhren am Sonntag der 69-jährige Fahrer eines Pkw Subaru und die 15-jährige Fahrerin eines Mopeds Simson die Auerbacher Straße in Richtung Auerbach. In Höhe der Langen Straße bog die Mopedfahrerin nach links ab. Gleichzeitig überholte der Autofahrer das Moped. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei die Mopedfahrerin und ihre Sozia (15) leicht verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Sturz beim Bremsen

(2031) Auf der Straße Steinbach (S 272) in Richtung Eibenstock unterwegs war am Sonntagmittag, gegen 12.40 Uhr, der 61-jährige Fahrer eines Krads Yamaha. Als ein vorausfahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt stark bremste, bremste der Motorradfahrer ebenfalls, wobei er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. An der Yamaha entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand