1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Medieninformation: 222/2018
Verantwortlich: Steffen Marquardt
Stand: 06.05.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

OT Rabenstein (Bundesautobahn 72) – aufgefahren

(1620) Ein 63-jähriger Fahrer eines PKW Ford befuhr am Samstag, gegen 10.00 Uhr, die BAB 72 aus Richtung Hof in Richtung Leipzig. Kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz Rottluff, im Baustellenbereich, fuhr der Ford-Fahrer auf einen vorausfahrenden PKW VW auf, welcher aufgrund Staubildung abbremste. In der weiteren Folge prallte der VW gegen einen bereits stehenden PKW Suzuki. Eine 49-jährige Insassin vom VW, die 28-jährige Suzuki-Fahrerin sowie ihre 50-jährige Insassin erlitten leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher und der 60-jährige Fahrer des VW blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 24.500 Euro. (Ma)

OT Altendorf – Einbruch in einen Baustellencontainer

(1621) In der Zeit vom Freitag, 15.30 Uhr bis Sonnabend, 06.30 Uhr, brachen Unbekannte auf einer Baustelle auf der Erzberger Straße einen Container auf. Sie entwendeten fünf Schlagbohrmaschinen und eine „Nagelpistole“, ein Gerät zum Verschießen von Nägeln. Der Diebstahlsschaden beträgt etwa 1 500 Euro, der entstandene Sachschaden 300 Euro. (MP)

OT Gablenz – Minibagger aus Kleingartenanlage entwendet

(1622) In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Sonnabendvormittag entwendeten unbekannte Täter einen Minibagger des Herstellers Kubota aus der Kleingartenanlage „Südost“ an der Krummen Zeile. Dieser war ordnungsgemäß verschlossen vor einem Gartengrundstück abgestellt. Die Höhe des Diebstahlsschadens wurde mit 14.000 Euro angegeben. (MP)

OT Kapellenberg – in PKW eingebrochen

(1623) Am Sonnabend, zwischen 14.00 Uhr und 24.00 Uhr, schlugen Unbekannte an einem auf der Reichsstraße abgestellten PKW Seat die linke hintere Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine auf der Rücksitzbank zurückgelassene Tasche mit Sportbekleidung. Der Diebstahlsaschaden liegt bei 350 Euro, der entstandene Sachschaden bei ca. 300 Euro. (MP)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Einbruch in Metallbaufirma

(1624) Drei unbekannte Täter wurden am Sonnabend, gegen 02.00 Uhr, bei einem Einbruch eine Metallbaufirma auf der Frankenberger Straße vom Wachschutz überrascht. Davor gelang es ihnen, dort mehrere Bürotüren und zwei Getränkeautomaten aufzubrechen. Sie konnten unerkannt flüchten. Angaben zur Höhe von Diebstahls- und Sachschaden liegen noch nicht vor.  (MP)

Frankenberg – Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

(1625) Am 05.05.2018, um 18:30 Uhr, befuhr ein 79-jähriger Audi-Fahrer in Frankenberg die August-Bebel-Straße in Richtung der Kreuzung Winklerstraße.  An der Kreuzung kam es zur Kollision mit einer 38-jährigen Fahrerin eines PKW Ford, welche die vorfahrtsberechtigte Winklerstraße in stadteinwärtiger Richtung befuhr. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Fahrerin des Ford wurde schwer verletzt, der Fahrer des Audi erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren infolge des Unfalles nicht mehr fahrbereit und es kam zur zeitweisen Vollsperrung der Kreuzung. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 22.000 Euro. (AW)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Stützengrün OT Hundshübel – Brand einer Holzterrasse

(1626) Sonntagnacht, gegen 03.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Grundstück am „Viechzig“ gerufen. Es brannte eine Terrasse aus Holz als Umfassung eines Swimmingpools. An dieser entstand ein Sachschaden von 1 500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden, zur bislang unbekannten Brandursache wurden die Ermittlungen aufgenommen. (MP)

Breitenbrunn/Erzgebirge - Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kradfahrer

(1627) Am 05.05.2018, um 16:15 Uhr, befuhr ein 71-jähriger Fahrer eines PKW VW in Breitenbrunn die Oberwiesenthaler Straße (S 271) aus Richtung Fichtelberg kommend in Richtung Rittersgrün. In einer scharfen Linkskurve kam es zum Streifvorgang mit einem entgegenkommenden 56-jährigen Motorradfahrer, einer BMW.  Der Fahrer der BMW stürzte in der Folge und verletzte sich leicht. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste außerdem die Ölwehr eingesetzt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 1 000 Euro. (AW)

Revierbereich Stollberg

Zwönitz- Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

(1628) Am Freitag kam es gegen 11.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der S 258 (Zwönitzer Straße) am Abzweig Brünlos. Ein 23- jähriger Honda Fahrer befuhr die S 258 aus Richtung Stollberg und hielt an der umschaltenden Ampel, dahinter hielt eine 73- jährige Opel Fahrerin. Eine 77-jährige Fahrerin eines PKW Citroen fuhr in der weiteren Folge ungebremst auf den stehenden Opel auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde im Anschluss der Opel auf den Honda geschoben. Die Fahrerin des Citroens, ihre Beifahrerin (67 Jahre), die Fahrerin des Opels und ihre Beifahrerin (81) mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beifahrerin (25) des Pkw Honda wurde leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die S 258 musste einseitig in Richtung Zwönitz für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt. (BA)

 

 

 

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand