1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Öffentlichkeitsfahndung nach Reifenstecher beschlossen

Medieninformation: 200/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 27.04.2018, 14:10 Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Öffentlichkeitsfahndung nach Reifenstecher beschlossen

(1499) Eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem sogenannten Reifenstecher ist erlaubt. Das entschied nun das Amtsgericht Chemnitz bei einer neuerlichen Prüfung eines entsprechenden Antrages der Staatsanwaltschaft Chemnitz und der ermittelnden Kriminalpolizei. Ein bisher unbekannter Mann war bei der Ausführung mehrerer Sachbeschädigungen an abgestellten Pkw im Stadtgebiet von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Durch die vorhandenen, guten Filmaufnahmen und Fotos erhoffen sich die Ermittler eine rasche Aufklärung der seit Mitte 2016 andauernden Serie mit bisher über 500 beschädigten Fahrzeugen.
Der Beschluss des Amtsgerichtes ist uneingeschränkt und erlaubt somit, die Veröffentlichung des Materials in Printmedien, im Internet, in sozialen Netzwerken, im Fernsehen sowie bei programmbegleitenden Angeboten von Radiosendern.
Bewusst hat sich die Polizeidirektion Chemnitz aber dazu entschlossen, die Öffentlichkeitsfahndung nicht vor dem 3. Mai 2018 einzuleiten. Da auch die Persönlichkeitsrechte des gefilmten Mannes nach dem Grundgesetz ein hohes, schützenswertes Gut sind, räumen die Ermittler ihm die Möglichkeit ein, sich vor dem kommenden Donnerstag bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz in der Hainstraße oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Weiterhin werden zudem unter Telefon 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz sachdienliche Hinweise zum Täter entgegengenommen. Auch die Auslobung der 5 000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung/Ermittlung des Täters führen, hat weiterhin Bestand. (Ry)


 

OT Altendorf – Einbruch in Wohnung

(1500) Zwei Armbanduhren sowie Bargeld im Gesamtwert von rund 1 200 Euro erbeuteten Wohnungseinbrecher gestern in der Kochstraße. Sie hatten sich am Donnerstag im Zeitraum von 8.30 Uhr bis 15 Uhr Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus verschafft. Anschließend hebelten sie die Tür einer Wohnung auf und durchsuchten alle Räume. Dabei hatten die Unbekannten Sachschaden von rund 1 200 Euro verursacht. (ju)

 

OT Kappellenberg – Fahrrad aus Keller gestohlen

(1501) Donnerstagmorgen, gegen 6.30 Uhr, stellte die Besitzerin fest, dass Unbekannte ihr Mountainbike aus dem Keller gestohlen hatten. Die Missetäter waren in das Mehrfamilienhaus gelangt und hatten eine Feuerschutztür zum Keller aufgehebelt. Anschließend brachen sie die Kellerbox der Mieterin auf und stahlen das Fahrrad der Marke „Lapierre“ Das Rad in den Farben Rot, Weiß und Schwarz hat einen Wert von rund 1 100 Euro. Auch einen Fahrradhelm und Fahrrad-Klickschuhe im Gesamtwert von rund 250 Euro ließen die Diebe mitgehen. Abschließende Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)
 


OT Grüna – Auf Abbiegenden gefahren

(1502) Von der Chemnitzer Straße nach rechts in die Limbacher Straße bog am Freitag, gegen 9.20 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Lkw MAN ab. Der nachfolgende Fahrer (40) eines Lkw Isuzu mit Anhänger fuhr auf den MAN, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Der MAN-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

OT Bernsdorf – Geradeaus gegen Baum gefahren

(1503) Von einem Grundstück nach rechts auf die Zschopauer Straße fahren wollte am Donnerstag, gegen 10.10 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme fuhr der 79-Jährige geradeaus und stieß gegen einen gegenüber der Grundstücksausfahrt stehenden Baum. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Oederan/OT Schönerstadt – Radfahrer stürzte nach Anstoß/Zeugen gesucht

(1504) Ein 71-jähriger Mann wollte am 26. April 2018, gegen 20.45 Uhr, mit seinem E-Bike von der Hauptstraße nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Gleichzeitig soll ein bisher unbekannter Pkw links an dem Radfahrer vorbei gefahren sein und ihn dabei berührt haben. Dadurch stürzte der 71-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am E-Bike war Sachschaden in Höhe von etwa 10 Euro zu verzeichnen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Frankenberg – Vorfahrt nicht beachtet?

(1505) Die Winklerstraße in jeweils entgegengesetzter Richtung befuhren am Freitag, gegen 10.20 Uhr, die 66-jährige Fahrerin eines Pkw BMW und die 38-jährige Fahrerin eines Linienbusses Iveco. Der 81-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes war zur selben Zeit auf der August-Bebel-Straße aus Richtung Humboldtstraße in Richtung B 169 unterwegs. Auf der Kreuzung Winklerstraße/August-Bebel-Straße kollidierte der Mercedes mit dem bevorrechtigten BMW und danach noch mit dem Linienbus. Der Mercedes-Fahrer und die BMW-Fahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.500 Euro. (Kg)


 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Auf Haltenden gefahren

(1506) Der 57-jährige Fahrer eines Pkw Dacia hielt am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, auf der Straße der Einheit verkehrsbedingt an. Die 17-jährige Fahrerin eines Kraftfahrzeuges (Typ derzeit nicht bekannt) fuhr auf den Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Eine Mitfahrerin (53) des Dacia erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Schneeberg – Autos kollidierten auf Kreuzung

(1507) Auf der Kreuzung Karlsbader Straße/Hundshübler Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 9.05 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 39) mit einem bevorrechtigten Pkw BMW (Fahrer: 53), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 35.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Revierbereich Marienberg

 

Amtsberg – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(1508) Gegen 6.50 Uhr befuhr am Freitag früh der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW die B 180 aus Richtung Amtsberg in Richtung Weißbach. Ungefähr 500 Meter vor dem Ortseingang Weißbach fuhr er auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrer: 35). Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe. Die Bundesstraße war zwischen Weißbach und dem Kreisverkehr Amtsberg für ungefähr 2½ Stunden voll gesperrt. (Kg)

 

Revierbereich Stollberg


Burkhardtsdorf/OT Meinersdorf - Zwei Motorräder gestohlen/Zeugengesuch

(1509) In der Nacht zum heutigen Freitag hebelten Unbekannte ein Fenster zum Firmengebäude eines Fahrzeugdienstes an der Hauptstraße auf. So ins Innere gelangt, durchsuchten sie die Geschäftsräume und stahlen aus diesen zwei nicht zugelassene Motorräder KTM. Die Crossmaschinen sind in den Farben Orange und Weiß bzw. Orange und Schwarze lackiert. Der Gesamtwert wurde auf rund 3 500 Euro beziffert. Der Diebstahl geschah im Zeitraum von Donnerstag (26. April 2018), 19.30 Uhr, bis Freitag (27. April 2018), 6.30 Uhr.
Zeugen, welche in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Tatortumfeld beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib der Motorräder machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 037296 90-0 an das Polizeirevier Stollberg. (ju)

 

Lugau – Junge stürzte nach Anstoß

(1510) Mit einem BMW-Rad war am Donnerstag, gegen 15.15 Uhr, ein 12-jähriger Junge auf dem Gehweg der Chemnitzer Straße unterwegs. An der Einmündung Clara-Zetkin-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Ford (Fahrer: Alter derzeit nicht bekannt), wodurch der 12-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand