1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrüche in Einfamilienhäuser/Zeugen gesucht

Medieninformation: 173/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 13.04.2018, 12:20 Uhr

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz/OT Zentrum – Tatverdächtiger konnte dank Zeugenhinweis ermittelt werden

(1298) In der Medieninformation Nr. 170, Beitrag 1263, vom 11. April 2018 wandte sich die Polizeidirektion Chemnitz an die Bevölkerung und bat um Mithilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Täter.

Am 12. April 2018 ging bei der Chemnitzer Kriminalpolizei ein Hinweis zur Identität eines als Täter infrage kommenden Mannes ein. Durch diesen Hinweis konnte ein 37-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich für Unterstützung bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen. (Wo)

 

OT Adelsberg – Einbrüche in Einfamilienhäuser/Zeugen gesucht

(1299) Donnerstagabend (12. April 2018), im Zeitraum von 18.15 Uhr bis 22.30 Uhr, sind Unbekannte in zwei Einfamilienhäuser im Stadtteil Adelsberg eingebrochen.

In der Cervantesstraße hebelten sie die Terrassentür eines Hauses auf und durchsuchten alle Räume. Anschließend stahlen sie drei Brillen und persönliche Gegenstände im Gesamtwert von rund 1 200 Euro. Zudem hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von rund 500 Euro.

Unweit entfernt in der Dantestraße verschafften sich Unbekannte über ein aufgehebeltes Fenster Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Auch hier durchsuchten sie die Räume und stahlen ein Portmonee mit Geldkarten sowie Bargeld. Abschließende Schadenangaben liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro beziffert.

Freitagmorgen wurde ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Dantestraße festgestellt. Vermutlich ebenfalls am Donnerstag hatten Unbekannte ein Fenster eingeschlagen, waren ins Haus gelangt und hatten dieses durchsucht. Angaben zum Stehlschaden als auch zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die Polizei bittet Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den oben genannten Einbrüchen im Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3445 entgegen. (ju)

 

OT Gablenz – Kupferkabel von Baustelle gestohlen

(1300) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle in der Geibelstraße. Dort brachen sie zunächst den Hauptverteilerkasten auf und schalteten den Strom ab. Anschließend stahlen sie von der Baustelle rund 30 Meter Kupferkabel im Wert von etwa 2 000 Euro. (ju)

 

OT Euba – Kollision bei Linksabbiegen

(1301) Am Freitag früh befuhr gegen 7.10 Uhr der 43-jährige Fahrer eines Pkw VW die Augustusburger Straße aus Richtung Augustusburg in Richtung Chemnitz. An der Kreuzung Augustusburger Straße/Spürweg/Kirchweg bog er nach links in den Spürweg ab. Dabei kollidierte das Auto mit einem aus Richtung Chemnitz entgegenkommenden Krad Sachs. Der Motorradfahrer (34) stürzte durch den Anstoß und wurde schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Hartha – Renault fuhr über Mittelinsel

(1302) Der 74-jährige Fahrer eines Pkw Renault war am Donnerstag, gegen 14.55 Uhr, auf der B 175 in Richtung Geringswalde unterwegs. Offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme überfuhr der 74-Jährige am Harthaer Kreuz die Mittelinsel, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Er erlitt leichte Verletzungen. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro. (Kg)

 

Revierbereich Freiberg

 

Bobritzsch-Hilbersdorf/OT Naundorf – Mutmaßlicher Brandstifter gestellt

(1303) Am Freitagmorgen, gegen 4.45 Uhr, brannten an mehreren Stellen im Bereich Grillenburger Straße/Bahnhofsberg diverse Hecken, Büsche und Bäume. Weiterhin wurde versucht, ein Carport, unter dem zwei Pkw standen, zu entzünden. Durch Zeugen wurde eine Person beobachtet, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnte. Während der Tatortbereichsfahndung konnte ein 34-jähriger Tatverdächtiger gestellt und vorläufig festgenommen werden. Auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft durfte der Tatverdächtige die Dienststelle am Freitagmittag wieder verlassen. Ungeachtet dessen laufen die Ermittlungen gegen ihn fort. Verletzt wurde durch die Feuer niemand. Angaben zu den entstandenen Sachschadenshöhen liegen noch nicht vor. (Wo)

 

Freiberg – Radfahrer bei Sturz verletzt/Zeugen gesucht

(1304) Im Bereich Wallstraße/Waisenhausstraße ereignete sich am 12. April 2018, gegen 14.20 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer (54) stürzte und leicht verletzt wurde. An diesem Tag waren der 63-jährige Fahrer eines Pkw Ford und danach der Radfahrer im Kolonnenverkehr auf der Wallstraße aus Richtung Bebelplatz unterwegs. Nach Angaben des Ford-Fahrers bog er nach rechts in die Waisenhausstraße ab und wurde unmittelbar danach auf den gestürzten Radfahrer aufmerksam. Inwieweit es zu einer Berührung zwischen dem Ford und dem Radfahrer kam, müssen die Unfallermittlungen zeigen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (Kg)

 

Großschirma – Auto prallte gegen Geländer

(1305) Gegen 21 Uhr befuhr am Donnerstag ein 28-jähriger Autofahrer die Hauptstraße, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Metallgeländer. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Der 28-Jährige blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor - zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Frankenberg – Einbrecher kamen tagsüber

(1306) Am Donnerstag, zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr, nutzten Unbekannte die Abwesenheit einer Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Straße Neue Heimat, um auf noch ungeklärte Weise in das Haus zu gelangen. Erbeutet haben die Täter Bargeld. Angaben zur Gesamtschadenshöhe liegen noch nicht vor. (sb)

 

Frankenberg – Kollision an Einmündung

(1307) Von der Schloßstraße aus Richtung Hainichener Straße kommend nach links in die Winklerstraße bog am Donnerstag, gegen 6.50 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Pkw Opel ab. Gleichzeitig war die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Honda auf der Schloßstraße in Richtung Hainichener Straße unterwegs. Es kam zur Kollision zwischen dem Honda und dem bevorrechtigten Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Der Opel-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, die Honda-Fahrerin wurde leicht verletzt. (Kg)

 

Flöha – In Graben gefahren

(1308) Am Donnerstagnachmittag befuhr gegen 15.40 Uhr ein 36-jähriger Autofahrer die Eubaer Straße (K 7711) aus Richtung Euba in Richtung Flöha. Knapp einen Kilometer vor dem Ortseingang Flöha kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den angrenzenden Straßengraben. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Autofahrer dennoch vor - zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Unbekannte zerschnitten Kabel

(1309) Auf einer Baustelle in der Gemeindestraße zerschnitten unbekannte Täter mehrere Glasfaserkabel die schon verlegt, aber noch nicht in Betrieb genommen waren. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Freitag, dem 23. März 2018 bis Donnerstag, dem 12. April 2018, gegen 12 Uhr. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 2 000 Euro beziffert. (sb)

 

Revierbereich Marienberg

 

Drebach/OT Grießbach – Brand Lagerhalle

(1310) Freitagmorgen waren Feuerwehr und Polizei gegen 5.45 Uhr zu einem Brand in der Grießbacher Hauptstraße gerufen worden. An der Deponie war ein Feuer in einer Lagerhalle für verschiedenste Abfälle ausgebrochen. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern derzeit noch an. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Durch den Brand war ein Großteil des Daches der etwa 150 Meter langen Halle stark beschädigt worden. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ju)

 

Marienberg/OT Ansprung – Fußgängerin beim Überqueren erfasst

(1311) Am Donnerstagabend war gegen 21.15 Uhr die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Honda auf der Ansprunger Hauptstraße aus Richtung Olbernhau unterwegs. Im Kreuzungsbereich Ansprunger Hauptstraße/Rübenauer Straße/Dostteichstraße überquerte gleichzeitig eine 83-jährige Frau die Ansprunger Hauptstraße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und der Fußgängerin, die dabei schwer verletzt wurde. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden am Honda beziffert sich auf etwa 200 Euro. (Kg)

 

Revierbereich Stollberg

 

Niederdorf – Ausrangierter Wohnwagen brannte aus

(1312) In den Angerweg wurden am Donnerstag, gegen 18.40 Uhr, Polizei und Feuerwehr gerufen. Dort brannte ein Wohnwagen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Durch das Feuer wurden ein Pkw Mazda, ein Zaun und eine Garage beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf ca. 11.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die B 169 war für die Zeit der Löscharbeiten voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (Wo)

 

Neukirchen/OT Adorf – Zusammenstoß zwischen Pkw und Pedelec

(1313) Von einem Grundstück auf die Neukirchner Straße fuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Dabei kam es zur Kollision mit einem Radfahrer (30), der mit seinem Pedelec den Gehweg in Richtung Neukirchen befuhr. Durch den Anstoß stürzte der Radfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 500 Euro. (Kg)

 

Stollberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(1314) Im Einmündungsbereich B 180/Autobahnanschlussstelle Stollberg-West hielten am Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Opel-Kleinbusses und die 38-jährige Fahrerin eines Pkw VW verkehrsbedingt. Als die 38-Jährige losfuhr, hielt sie unmittelbar darauf erneut verkehrsbedingt. Der nachfolgende Opel-Fahrer fuhr auf den VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt die 38-jährige Autofahrerin leichte Verletzungen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand