1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reifen an vier Fahrzeugen zerstochen/Zeugenaufruf

Medieninformation: 162/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 06.04.2018, 13:00 Uhr

Chemnitz


OT Bernsdorf – Reifen an vier Fahrzeugen zerstochen/Zeugenaufruf

(1189) Heute Morgen mussten die Besitzer von vier Fahrzeugen feststellen, dass Unbekannte in der Nacht jeweils zwei Reifen an den Autos zerstochen hatten. Die drei Pkw und der Kleintransporter waren auf der Reichenhainer Straße, kurz nach der Wartburgstraße in Richtung Stadtzentrum, abgestellt. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere hundert Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die von Donnerstagabend (5. April 2018),
19 Uhr, bis heute Morgen (6. April 2018), 5.45 Uhr, im Bereich der Reichenhainer Straße Beobachtungen gemacht haben, die mit den Sachbeschädigungen zusammenhängen könnten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3445 entgegen. (ju)

OT Zentrum – Innerhalb von nur fünf Minuten …

(1190) … stahlen Unbekannte gestern Nachmittag einen Rucksack aus einem Auto. Eine 51-Jährige hatte gegen 18.15 Uhr ihren Pkw VW an der Straße Rosenhof abgestellt. Als sie nur fünf Minuten später zurück kam, musste sie feststellen, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen und ein Rucksack aus dem Fahrzeug gestohlen worden war. Der Wert des Rucksackes beläuft sich auf rund 75 Euro, der Sachschaden auf rund 200 Euro.
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe! Lassen Sie auch bei nur kurzer Abwesenheit keinerlei Wertsachen in Ihrem Fahrzeug zurück! (ju)

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Gegen Schutzplanke geschleudert

(1191) Gut einen Kilometer vor der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna geriet am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, ein Pkw VW auf der Richtungsfahrbahn Eisenach ins Schleudern und kollidierte mit der Schutzplanke. Verletzungen trug der 36-jährige Fahrer des VW keine davon. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 16.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Radfahrer stürzte beim Bremsen

(1192) Den abschüssigen Steinweg befuhr am Donnerstag, gegen
9.25 Uhr, ein 50-jähriger Radfahrer. Vor der Einmündung Hainichener Straße bremste er, wobei er stürzte, sich überschlug und gegen einen im Gegenverkehr verkehrsbedingt haltenden Renault-Transporter
(Fahrerin: 38) stieß. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Penig – Identität geklärt

(1193) Die Identität der am Mittwochvormittag im Ortsteil Amerika gefundenen weiblichen Leiche ist geklärt. Es handelt sich um die seit dem 7. März 2018 vermisste Frau aus der Region (siehe Medieninformationen Nr. 113, Meldung 875, vom 8. März 2018 und
Nr. 155, Meldung 1167, vom 4. April 2018). Die Obduktion hat keine Hinweise auf eine Straftat ergeben. Die Frau ist ertrunken. (Ki)

Burgstädt – Kollision beim Überholen

(1194) Auf der Gückelsbergstraße (S 242) überholte am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, die 50-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan ein Fahrzeug und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw BMW (Fahrerin: 42). Eine Mitfahrerin (18) des BMW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)

Penig/OT Chursdorf – Kollision auf Kreuzung

(1195) Von der Chursdorfer Straße geradeaus über die bevorrechtigte
S 57 auf die Tauschaer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters. Dabei kollidierte der Transporter mit einem Pkw Hyundai, dessen Fahrerin (22) die S 57 aus Richtung Penig in Richtung Mühlau befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Auseinandersetzung an Bushaltestelle/Zeugengesuch

(1196) Die Polizei sucht Zeugen zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, die sich Donnerstagabend (5. April 2018), kurz nach 21.30 Uhr, auf der Karlsbader Straße an der Bushaltestelle „Kaufland“ ereignete.
An der Haltestelle hatten mehrere Personen gewartet und wollten bei Eintreffen des Nachtbusses zusteigen. Da jedoch nicht genügend Plätze in dem Kleinbus vorhanden waren, konnte einer der Wartenden die Fahrt nicht antreten. Darüber kam es zum Disput mit dem Busfahrer (49). Nun stiegen die Begleiter des Mannes wieder aus. Der Streit setzte sich vor dem Bus fort. In der Folge erhielt der 49-Jährige einen Schlag gegen den Kopf. Als ein Fahrgast (39) dem Busfahrer zu Hilfe kam, wurde auch er durch die Unbekannten zu Boden gebracht. Anschließend entfernte sich die Gruppe in unbekannte Richtung.
Die Polizei bittet Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder weitere Angaben zu der Personengruppe machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen. (ju)

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Zwei Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

(1197) Am Donnerstagmittag, gegen 11.30 Uhr, befuhr die 39-jährige Fahrerin eines Pkw Audi die Auenstraße in Richtung Goethestraße. Gleichzeitig war der 51-jährige Fahrer eines Lkw Citröen auf der Krumhermersdorfer Straße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße unterwegs. Auf der Kreuzung Krumhermersdorfer Straße/Rudolf-Breitscheid-Straße//Auenstraße/Goethestraße kollidierte der Audi mit dem bevorrechtigten Lkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro entstand. Die Audi-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der Citröen-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Großolbersdorf – Entgegenkommende kollidierten

(1198) Auf der B 174 scherte am Donnerstag, gegen 22.50 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw VW in Höhe der Einfahrt zum Rastplatz der Freundschaft zum Überholen eines Lkw aus und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Citröen (Fahrerin: 28). Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 25.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Bargeld und Digitalkameras gestohlen

(1199) Gestern (5. April 2018), im Zeitraum von etwa 12 Uhr bis 16 Uhr, verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einem Zweifamilienhaus an der Eibenberger Straße. Sie durchsuchten verschiedene Zimmer sowie das Mobiliar. Einer ersten Einschätzung nach stahlen die Einbrecher Bargeld und zwei Digitalkameras im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (ju)

Stollberg/OT Gablenz – Bei Auffahrunfall verletzt

(1200) Die August-Bebel-Straße (B 169) aus Richtung Stollberg in Richtung Aue befuhren am Donnerstag, gegen 14 Uhr, die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai und die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Wegen eines rangierenden Lkw hielt die Peugeot-Fahrerin verkehrsbedingt an, woraufhin die Hyundai-Fahrerin auf den Peugeot fuhr. Dabei wurde die Peugeot-Fahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro. (Kg)

Thalheim – Auf Transporter gefahren

(1201) Weil er am rechten Fahrbahnrand der Stollberger Straße anhalten wollte, blinkte am Freitag, gegen 10.50 Uhr, der 38-jährige Fahrer eines Iveco-Transporters und verringerte die Geschwindigkeit. Die 40-jährige Fahrerin eines Pkw VW fuhr auf den Transporter, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)

Burkhardtsdorf/OT Meinersdorf – Anstoß beim Rangieren

(1202) Auf einem Parkplatz in der Alten Thalheimer Straße stieß am Donnerstag, gegen 22.10 Uhr, ein Mercedes-Transporter (Fahrerin: 54) beim Rangieren gegen einen parkenden Pkw Lexus, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand