1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leblose Frau aus Teich geborgen/Zeugen gesucht

Medieninformation: 122/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 13.03.2018, 14:30 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Leblose Frau aus Teich geborgen/Zeugen gesucht

(934) Zeugen wandten sich am Dienstagvormittag (13. März 2018), gegen 10.15 Uhr, an eine Polizeistreife, da sie im sogenannten Schwanenschlossteich an der Leipziger Straße im Wasser treibende Kleidungsstücke beobachtet hatten. Kameraden der Feuerwehr wurden daraufhin hinzugerufen. Sie bargen wenig später eine leblose Frau aus dem Teich, bei der nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Anhaltspunkte für eine Straftat gibt es gegenwärtig nicht. Zur Identität der Verstorbenen liegen überdies bislang keine Hinweise vor. Seitens der zuständigen Chemnitzer Staatsanwaltschaft wurde eine Sektion des Leichnams angeordnet.

Augenscheinlich war die Frau mittleren Alters, zirka 1,60 Meter groß und von kräftiger Gestalt. Sie hatte dunkelbraune, kurze Haare und trug eine Brille. Sie trug zuletzt eine gelbe Jacke, eine blaue Jeanshose sowie braune Wildleder-Halbschuhe. Auffällig ist zudem eine Fehlstellung des rechten Beines, die darauf schließen lässt, dass die Frau zu Lebzeiten einen hinkenden Gang hatte.

Die Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion hat indes Ermittlungen zur Todesursache sowie zu den Todesumständen aufgenommen und sucht unter Telefon 0371 387-3445 Zeugen, die Angaben zur Identität der verstorbenen Frau machen können. Ebenso sind Hinweise von Zeugen von Interesse, welche das Auffinden der verstorbenen Frau im Schwanenschlossteich erklären. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand