1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrüger erbeuten Erspartes nach Schockanruf in Plauen

uTV
(© Polizei Sachsen)

Unbekannte erbeuteten am Montag, 22. August 2022, 11:45 Uhr bis 12:45 Uhr, nach einem sogenannten 'Schockanruf' eine vierstellige Summe von den geschädigten Senioren.
Eine unbekannte Frau meldete sich telefonisch bei einem Rentner (81) und gab sich als Polizeibeamte aus. Die angebliche Polizistin, welche sich als 'Oberkommissarin Bauer' vorstellte, täuschte am Telefon vor, dass die Tochter einen Verkehrsunfall verursacht hätte, bei dem eine Frau verstorben sei. Damit die Tochter nicht in Haft müsse, wären 15.000 Euro erforderlich.

In der Zeit von 12:15 Uhr und 12:30 Uhr fand dann eine Geldübergabe an einen unbekannten Mann an der Rathausstraße vor dem Einwohnermeldeamt statt.

Nachdem die Senioren ihm das Bargeld ausgehändigt hatten, entfernte sich der Unbekannte in Richtung der Stadtgalerie und weiter Richtung Klosterstraße.

Der Mann lief zügig, rannte jedoch nicht.

 


Phantombild und Beschreibung des unbekannten Geldabholers

Beschreibung
Geschlecht: männlich
Größe: ca. 175 cm
Körperbau: korpulent mit Bauch
Gesicht: rund; gepflegter Dreitagebart
Haarfarbe/ -form: trug eine Halbglatze mit dunklen Haaren
Äußere Erscheinung: südländisches Erscheinungsbild
Bes. Merkmale: knopfartiger Ohrring im linken Ohr
Bekleidung:
  • sportlich gekleidet
  • ausgewaschenes olivgrünes T-Shirt
  • dunkelblaue oder schwarze Hose


 

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer war zum Tatzeitpunkt (Montag, 22. August 2022, 12:15 Uhr und 12:30 Uhr) im Bereich der Rathausstraße in Plauen unterwegs und kann weitere Angaben zu dem unbekannten Mann machen?
     
  • Wer kann sonstige Hinweise zur Identität des unbekannten Tatverdächtigen anhand des Phantombildes geben?


Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der


Polizeidirektion Zwickau
Lessingstraße 17 in 08058 Zwickau
Telefon: +49 (0) 375 428-4480


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.