1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fälschung von Rezepten

unbekannter TV
(© Polizei Sachsen)

Im Zeitraum von April bis Mai 2017 wurden im Stadtgebiet Leipzig mehrere Rezepte auf ein bestimmtes Medikament gefälscht und in verschiedenen Apotheken eingelöst.

Die mutmaßlichen Täter gaben die Rezepte in verschiedenen Apotheken ab, um dadurch ein Medikament zu erhalten, was zur Behandlung von HIV-Erkrankten verschrieben wird. In den vermeintlich ausgeschriebenen Packungsgrößen hat das Medikament einen Marktwert von etwa 1.500 Euro.

Teilweise wurden die Fälschungen durch die Mitarbeiter der Apotheken erkannt, bisweilen wurden die Medikamente aber auch vollständig ausgegeben. Dadurch entstand sowohl den Apotheken als auch der ausgewiesenen Krankenkasse ein größerer Schaden.

Im Zuge der Ermittlungen konnten bereits mehrere Personen identifiziert werden.

Ein Täter blieb bislang unbekannt.


 

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer erkennt den unbekannten Mann auf den Überwachungsbildern einer Leipziger Apotheke?
     
  • Wer weiß, wo er sich regelmäßig aufhält?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.