1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebstahl und vorsätzliche Brandstiftung in Kleingartenanlage

Brandstiftung
(© Polizei Sachsen)

Am 8. April 2019 kam es in der Paunsdorfer Kleingartenanlage „An den Theklafeldern“ zu Laubeneinbrüchen und anschließenden Laubenbränden.
Verdächtig ist ein hier abgebildeter unbekannter Mann, der in der Nacht zum 8. April 2019 in der Paunsdorfer Kleingartenanlage „An den Theklafeldern“ in mindestens 21 Gartenhäuschen einbrach, um daraus Wertgegenstände zu stehlen.

Zusätzlich legte er in den zeitigen Morgenstunden des Tages in drei der Lauben Feuer, die dadurch erheblich beschädigt bzw. zum Teil vollständig zerstört wurden. Außerdem griffen Flammen auf zwei Nachbarlauben über, die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Zudem versuchte er vier weitere Gartenhäuschen auf verschiedene Weise in Brand zu setzen, doch konnte die endgültige Ausführung seines Planes durch Polizei, Feuerwehr oder auch die Gartenbesitzer verhindert werden.

Der mutmaßliche Täter ist während der Tatausführung durch eine installierte Wildkamera gefilmt worden, weshalb die Polizei mit diesem Video und den daraus gewonnenen Bildern nach ihm fahndet.

Videoaufnahmen vom unbekannten Tatverdächtigen

Beschreibung
Scheinbares Alter: ca. 25 - 40 Jahre
Geschlecht: männlich
Größe: ca. 175 cm - 180 cm
Körperbau: schlank
Haarfarbe/ -form: schwarze, glatte Haare; seitlich abrasiert und lange Haare zur Seite abfallend (Undercut)
Äußere Erscheinung: europäischer Phänotyp
Bekleidung:
  • helle Jacke der Mark „Camp David“ - Rückenaufschrift „1963“
  • graue Jogginghose
  • graue Turnschuhe mit weiß/schwarzer Sohle und blauen Applikationen an der Seite


 

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer kann Hinweise auf die Identität des Mannes geben?
  • Wer weiß, wo sich der Mann derzeit aufhält?
  • Wer konnte die Tathandlungen beobachten?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.