1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei bei Chemnitzer Kinder-Uni

Kinderuni

Lange Schlangen vor dem größten Hörsaal der TU Chemnitz und erwartungsvolle Kinder zum 10. Jahrestag der Kinder-Uni.
Polizei bei der Chemnitzer Kinder-Uni

Lange Schlangen vor dem größten Hörsaal der TU Chemnitz und erwartungsvolle Kinder zum 10. Jahrestag der Kinder-Uni. Dieser fand am 4. Mai 2019 im Rahmen des Tages der offenen Tür auf dem Campus an der Reichenhainer Straße statt. Hunderte Besucher waren gekommen. Zum Jubiläum hielt ein Polizist eine einstündige Vorlesung zum Thema "Sicher auf dem Schulweg - Sicher in der Freizeit".

Im Foyer herrschte großes Gedränge, die verschiedenen Stände waren von Neugierigen umringt. Am Präventionstand der Polizei gab es ein Wissensquiz rund um den Straßenverkehr und wie man sich gefahrlos darin bewegt. Darum ging es auch in der Vorlesung, bei der die Juniorstudenten gespannt zuhörten.

Vor dem Hörsaalgebäude stand ein großer Truck. Rotes Flatterband markierte verschiedene Bereiche, die durch den Lkw-Fahrer nicht eingesehen werden können. Ein Polizist erklärte alles ganz genau und zeigte den Kindern, wo sie gesehen werden. Davon konnten sie sich anschließend selbst überzeugen und auf den „Bock“ klettern. Hui, da verschwinden plötzlich Poldi und 17 seiner Freunde im „toten Winkel“. Besser kann man es wohl kaum verdeutlichen.

Der Verkehrspolizist erklärt den Kindern auch, dass man auf dem Rad einen Helm tragen sollte und mit einer Warnweste besser gesehen wird. Natürlich sollte das Rad auch mit Licht und Reflektoren bestückt sein. Denn diese sind für die Sicherheit und das Gesehen werden besonders wichtig und selbstverständlich Pflicht.

Ein lehrreicher Tag für Klein und Groß mit jeder Menge zu entdecken.

umlagert
Poldi
Wissensstraße
Im Hörsaal
Können gefragt
Im toten Winkel