1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwere räuberische Erpressung in Sparkassenfiliale in Borsdorf

uTV
(© Polizei Sachsen)

Die Leipziger Polizei fahndet nach einem Erpresser, der am Donnerstag, 28. Februar 2019, gegen 21:20 Uhr, eine Frau (34) in der Sparkassenfiliale von Borsdorf überfiel.
An dem Abend wollte die 34-Jährige noch Geld an einem der im Vorraum installierten Automaten abheben. Sie war vorerst allein. Doch als sie ihre „PIN“ eingeben wollte, stand plötzlich der auf den Abbildungen zu sehende Mann hinter ihr. Er bedrohte die Frau, so dass sie aus Angst seiner Forderung, das Portmonee zu übergeben, nachkam. Damit wechselte dieses samt Bargeld und Ausweise an den Erpresser. Die 34-Jährige rannte anschließend aus der Filiale.

Noch bevor sie die Polizei rufen konnte, kam der Unbekannte aus der Filiale gerannt und entfernte sich in nördliche Richtung zur Leipziger Straße. Er lief danach die Parthenaue entlang in ein Wohngebiet hinein und bog später nach rechts in östliche Richtung ab. Dort verlor die Frau den Sichtkontakt.
 


 

Den Unbekannten beschrieb die Geschädigte wie folgt:

Beschreibung
Größe: ca. 175 - 180 cm groß
Körperbau: dünne Gestalt
Gewicht: ca. 60 - 70 kg schwer
Gesicht: heller Hauttyp
Bekleidung:
  • dunkelgraue, ausgewaschene Jeanshose
  • dunkler Schal bis zur Nase gezogen
  • dunkle Wintermütze, darüber eine Kapuze von einem Pullover, welchen er unter der Jacke trug
  • schwarze, hüftlange Sportjacke mit orangem Querstreifen auf Brusthöhe
  • wahrscheinlich dunkle Handschuhe
  • alte Turnschuhe, welche nicht besonders auffällig waren


 

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer kennt die Identität des Mannes?
  • Wer weiß, wo er sich derzeit aufhält?
  • Wer kann die Applikation auf dem Jackenrücken identifizieren?
  • Wer kann sonstige Hinweise geben?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.