1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Die andere Seite von Panama

Austausch der Gastgeschenke
(© Polizei Sachsen)

Austausch der Gastgeschenke
Austausch der Gastgeschenke
(© Polizei Sachsen)
Am 06.07.2018 besuchte eine Delegation aus Panama das Referat Kampfmittelbeseitigungsdienst des Polizeiverwaltungsamtes. In Vertretung des Präsidenten begrüßte LRD Thomas Boltz die hochrangige Delegation unter Leitung des Botschafters der Republik Panama, Herrn Dr. Guido Spadafora.
Weitere Teilnehmer waren der Honorarkonsul von Panama in Sachsen, Herr Christian Flössner und der Direktor der panamaischen Stiftung PA.NA.MA (Parques Naturales y Medio Ambiente), um nur die Wichtigsten zu nennen.

Ziel des Besuchs der Gäste aus Panama war es, Informationen über die Suche, Bergung, Beräumung und fach- und umweltgerechte Vernichtung von Kampfmitteln zu erhalten.
Darüber hinaus ging es ganz konkret um die Systematik und Technik der Beräumung von Großflächen, die mit Kampfmitteln belastet sind.

Die Gäste aus Panama stehen vor der Aufgabe einen 7000 Ha großen Schießplatz von Altlasten zu befreien. Einen Weg der Herangehensweise zur Beräumung so großer Flächen wurde seitens des KMBD am Beispiel des Einsatzes modernster Sondierungstechnik einer privaten deutschen Kampfmittelräumfirma erläutert.

Im Vortrag der panamaischen Gäste zu Ihren Aufgaben und Zielen wurde deutlich, dass auch Panama mit zahlreichen kampfmittelbelasteten Flächen zu kämpfen hat. Vormalige Stützpunkte und Übungsplätze der US-Army bilden dabei den Schwerpunkt.

Die Gäste bedankten sich am Ende der Veranstaltung für die wertvollen Fachinformationen des KMBD. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst erklärte sich bereit, den Kontakt zu Ausbildungseinrichtungen für Kampfmittelräumer und, sofern gewünscht, zu privaten Kampfmittelräumfirmen in Deutschland zu vermitteln.

Der Botschafter der Republik Panama, Hr. Spadafora betonte am Ende des Treffens die Bedeutung der Kontakte zu Fachleuten der Kampfmittelräumung für die Kollegen von der Nichtregierungsorganisation PA.NA.MA., die als einzige Organisation im Auftrag der Regierung der Republik Panama das Thema einer geplanten und systematischen Kampfmittelbeseitigung bearbeitet.

Auch für die anwesenden Mitarbeiter des KMBD gab es viele neue Impulse. Auf jeden Fall wissen wir seit heute, dass es neben dem Urlaubsparadies auch eine ganz andere Seite von Panama gibt.


Vortrag der NGO PA.NA.MA.
(© Polizei Sachsen)

Marginalspalte

Kontakt


Der Präsident

Dr. Jörg Michaelis

Dr. Jörg Michaelis
Präsident des Polizeiverwaltungsamtes