1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Islamistischer Terrorismus und Radikalisierung

Koordinierungs- und Beratungsstelle Radikalisierungsprävention (KORA)

Die KORA ist im Demokratiezentrum Sachsen (Sächsisches Staatsministerium für Soziales) verortet. Ziel der KORA ist es, die islamistische Radikalisierung von Personen zu verhindern und die Demokratiefähigkeit potentiell Betroffener zu stärken. Um dies zu erreichen, wird die Zusammenarbeit und die Vernetzung von muslimischen Organisationen mit Trägern der Demokratiearbeit, Vertretern der Zivilgesellschaft und den Sicherheitsbehörden gefördert.

Die Arbeit der KORA umfasst zum einen präventive Tätigkeiten wie Informations- und Sensibilisierungsveranstaltungen und den vertrauensvollen Dialog mit muslimischen Organisationen.

Zum anderen fällt auch die konkrete Intervention in Form von Umfeldberatung, Deradikalisierungsberatung und Aussteigerprogramm in den Aufgabenbereich der KORA.

 


Beratungsstelle Radikalisierung

An die Beratungsstelle Radikalisierung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) können sich alle Personen wenden, die sich um die Radikalisierung eines Angehörigen oder Bekannten sorgen und zu diesem Themenbereich Fragen haben.

ufuq.de - Jugendkultur, Medien und politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft

Der Verein ufuq.de bemüht sich um Alternativen zu den aufgeregten Debatten um Parallelgesellschaften, „home-grown terrorists“ und einer vermeintlichen Islamisierung Deutschlands und Europas.

Marginalspalte

Wissenswertes

Auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Islamismus.